10 Fakten zum 8. Mai

  1. Am 8. Mai 1945 endet mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht de facto der Zweite Weltkrieg in  Europa. Der Tag wird in ganz Europa als Tag der Befreiung begangen.
  2. Es ist der Tag des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds.
  3. Der Parlamentarische Rat verabschiedet 1949 das Grundgesetz (GG) der Bundesrepublik Deutschland. Nur zwei Parteien stimmen dagegen. Die CSU und die KPD.
  4. 1985 hält der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker seine Rede “Zum 40. Jahrestag der Beendigung des  Krieges in Europa und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft”. Diese gilt zu Recht als eine der bedeutendsten Reden der  deutschen Geschichte. von Weizsäcker macht in ihr nochmals deutlich, dass der 8. Mai der Tag der “Befreiung vom Nationalsozialismus” ist und keine Niederlage.
  5. 1886 wird von dem amerikanischen Drogisten John Pemberton zum ersten mal ein Kopfschmerzmittel verkauft, das als Coca Cola in die Geschichte eingehen wird.
  6. 1972 Jahren wird der erste und einzige Nationalpark Porugals eröffnet.
  7. Die WHO erklärt 1981 die Pocken als ausgerottet. Es gibt nur noch zwei Orte, an denen Pockenviren lagern: das Forschungszentrum  des US Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta und bei einer russischen Behörde bei Nowosibirsk.
  8. Désiré, Friedrich, Klara, Rachel, Ulrich, Ulrike, Wigger und Wolfhild können heute ihren Namenstag feiern.
  9. Enrique Eglesias wird 1975 geboren.
  10. Erika Franke kommt 1954 auf die Welt. Sie war deutscher Generalarzt und erster Bundeswehrgeneral aus dem Beitrittsgebiet und der zweite weiblicher General in der deutschen Geschichte.

Kommentar verfassen