Was bedeutet Followende?

“Followende” kann im deutschen zwei Bedeutungen haben.

  1. Ist es die gendergerechte deutsche Variante des Plurals von Follower.
    “Liebe Followende” statt “Liebe Follower”.
  2. Bestätigung, dass man jemanden, insbesondere auf twitter, nicht mehr folgt.
    “Es reicht mir jetzt mit Deinen Verschwörungstheorien. Followende!”

Was bedeutet Covidioten?

Als Covidioten (plural) werden abwertend Personen genannt, die den Maßnahmen der COVID-19 Pandemie oder auch Corona allgemein kritisch oder gar ablehnend gegenüberstehen. Da diese meist in Gruppen auftreten wird auch fast nur der Plural verwendet, seltener der Singular Covidiot.

Was bedeutet Cornteen?

Cornteen ist hat sich im US-Slang während der COVID-19 Pandemie entwickelt und ist ein Slang Ausdruck für Quarantäne.

Spricht man Quarantine schludrig aus aus, kann sich dies ähnlich anhören wie Cornteen – und ist lustiger.

“Wow, They Making Us Self Cornteen”

Was bedeutet pertschen?

Pertschen bedeutet, dass man Menschen massenhaft im Internet, vorzugsweise auf twitter, beleidigt.

Das Verb leitet sich von Sebastian Pertsch ab, der durch solches notorisches Verhalten auffällt.

Leicht verwechselbar: Rammstein ist nicht Ramstein

Auf twitter trendet wegen des von US Präsident Donald Trump angekündigten Truppenabzugs Rammstein. Peinlich nur, dass die Stadt mit der US-Airbase Ramstein heißt.

Also: Rammstein heißen die Band, ein Lied der Band, ein Album der Band und ein nach der Band benannter Asteroid – (110393) Rammstein. Ramstein hingegen ist u.a. ein Stadtteil von Ramstein-Miesenbach (Landkreis Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz), bei dem sich die Ramstein Airbase befindet.

Weitere Bedeutungen von Ramstein sind:

  • ein Gehöft im Ortsteil Harthausen der Gemeinde Epfendorf, Landkreis Rottweil, Baden-Württemberg
  • ein Ortsteil der Gemeinde Marktoffingen, Landkreis Donau-Ries, Bayern
  • ein Zinken im Stadtteil Tennenbronn von Schramberg, Landkreis Rottweil, Baden-Württemberg
  • die Ramsteiner Mühle (Bitsch) ist ein Wohnplatz der Gemeinde Bitsch, Landkreis Saargemünd, Lothringen, Frankreich
  • die Ramsteiner Mühle (Epfendorf) ist ein Wohnplatz im Ortsteil Harthausen der Gemeinde Epfendorf, Landkreis Rottweil, Baden-Württemberg
  • die Burg Ramstein (Elsass) bei Scherwiller, Département Bas-Rhin, Region Grand Est
  • die Burg Ramstein (Kordel) bei Kordel, Landkreis Trier-Saarburg, Rheinland-Pfalz
  • die Burg Ramstein (Lothringen) bei Baerenthal, Département Moselle, Region Grand Est
  • die Ruine Ramstein (Bretzwil) bei Bretzwil, Bezirk Waldenburg, Kanton Basel-Landschaft
  • die Ruine Ramstein (Schramberg) bei Tennenbronn (Schramberg), Landkreis Rottweil, Baden-Württemberg
  • Schweizer Adelsgeschlecht
  • Herren von Ramstein (Schramberg), deutsches Adelsgeschlecht
  • Albrecht von Ramstein († 1294), Abt von Reichenau
  • Beatus Albrecht von Ramstein (1594–1651), Schweizer Geistlicher, Fürstbischof von Basel
  • Burkhard Werner von Ramstein († 1332), Bürgermeister von Basel
  • Marco Ramstein (* 1978), Schweizer Curler
  • Rumo von Ramstein († vor 1303), Abt von St. Gallen
  • Ruth Ramstein (* 1950), Schweizer Pädagogin

 

 

Was bedeutet Wokefishing?

Wokefishing bedeutet, dass man sich besonders woke gibt, um jemanden zu beeindrucken oder zu überzeugen. Wird besonders beim online Dating von Männern eingesetzt, die abchecken, wie woke eine Frau ist, um sich dann noch woker zu geben.

Beispiel:

Guy 1: Why did you just tell Sara you donated to BLM? You hate that group.
Guy 2: Oh I’m just woke fishing man. I’ll be in her pants by Saturday.
Guy 1+2: *High Five*

Mann 1: Warum hast Du Sara gerade gesagt, dass Du für BLM gespendet hast? Du hasst die Ideologie doch.
Mann 2: Oh, ich wokefishe nur. Samstag habe ich sie im Bett.
Mann 1+2: *High Five*

Der Begriff ist abgeleitet von Catfishing.

Was bedeutet seehofern?

Als seehofern bezeichnet man es, wenn jemand eine starke Ankündigung macht, diese dann aber nicht in die Tat umsetzt und einen Rückzieher macht.

Dies bezieht sich darauf, dass Horst Seehofer (CSU) insbesondere in seiner Zeit als Innenminister oft pressewirksame und polarisierende Ankündigungen gemacht hat, aus denen dann aber nichts wurde.

Bedeutung: I can’t breathe!

“I can’t breathe!” (“Ich kann nicht atmen!”) ist ein Slogan, der mit der “Black Lives Matter“-Bewegung in den Vereinigten Staaten in Verbindung steht.

Der Satz stammt aus den letzten Worten von Eric Garner, einem Schwarzen, der 2014 getötet wurde, nachdem er von der New Yorker Polizei in den Würgegriff genommen worden war.

Eine Reihe anderer Afroamerikaner wie Javier Ambler, Manuel Ellis, Elijah McClain und George Floyd haben denselben Satz gesagt, bevor sie bei Begegnungen mit der Polizei starben. Laut einem Bericht der New York Times aus dem Jahr 2020 wurde der Satz von über 70 Menschen verwendet, die in Polizeigewahrsam starben.

So sagte z.B. James Brown am 15. Juli 2012 “Please take the mask off! I cannot breathe. Please.”, Willie Ray Banks am 29. Dezember 2011 einfach “I can’t breathe!” oder Byron Williams am 5. September 2019 “I can’t breathe. I can’t breathe. I can’t breathe. I can’t breathe. I can’t breathe.”

Der Ausdruck wird heute weltweit bei Protesten Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten verwendet.

Was bedeutet Buckra?

Buckra heißt im schwarzen Slang der Südstaaten soviel wie “weißer Mann”. Ursprünglich schwang dabei auch “Master” (Massa) mit, inzwischen heftet ihm jedoch ein eher abwertender Klang bei und es meint “White Trash” people.

“De nigger was de right arm of de buckra class. De buckra was de horn of plenty for de nigger. Both suffer in consequence of freedom.”

(Moses Lyles, a former slave in South Carolina, speaking in the 1930s).

Was bedeutet woke?

“Woke” bedeutet etwa achtsam und aufmerksam in Hinblick auf Fragen der sozialen Gerechtigkeit im weitesten Sinne zu sein.

Der Begriff ist afroamerikanischer Herkunft und bezieht sich historisch auch oder gerade auf Rassengerechtigkeit. Er ist abgeleitet vom Ausdruck “stay woke”, dessen grammatikalischer Aspekt sich auf ein anhaltendes Bewusstsein für diese Fragen bezieht.

In den späten 2010er Jahren wurde “woke” als ein allgemeinerer Slangbegriff übernommen, der im weitesten Sinne mit linker Politik, sozialliberalen Anliegen, Feminismus, LGBT-Aktivismus und kulturellen Fragen in Verbindung gebracht wird. Er ist aber auch zunehmend Gegenstand von Memes, ironischem Gebrauch und Kritik.

Seine derzeitige – 2020 – weit verbreitete Verwendung ist ein Ergebnis der Black Lives Matter-Bewegung.

Die Begriffe “woke” (“wach”) und “wide awake” (“hellwach”) tauchen erstmals in der politischen Kultur und in politischen Anzeigen während der Präsidentschaftswahlen von 1860 zur Unterstützung von Abraham Lincoln auf. Die Republikanische Partei kultivierte die Bewegung, um sich in erster Linie gegen die Verbreitung der Sklaverei zu wenden, wie sie in der Wide Awakes-Bewegung beschrieben wurde.

Der Begriff wird inzwischen auch im Deutschen verwendet. “Find ich gut, dass Du so woke bist”.

Die entsprechende Einstellung wird als Substantiv auch als Wokeness bezeichnet.