Meinung: Warum ich mich so richtig über FitX geärgert habe oder “Kommunikation ist alles”

Ein Familienmitglied hat eine Mitgliedschaft bei der Fitnessstudiokette FitX. Wie schon beim ersten Lockdown im März sind die Studios nunmehr aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19 Pandemie derzeit geschlossen, vor dem 10. Januar ist mit einer Wiedereröffnung auch nicht zu rechnen.

Während beim ersten Lockdown der abgebuchte Monatsbeitrag sofort gutgeschrieben wurde und ein entsprechendes Entschuldigungsschreiben kam, dass es überhaupt zu einer Belastung kam, gab es diesmal nichts.

Da mich interessiert hat, wie FitX gedenkt, mit der Situation umzugehen, rief ich beim CallCenter an:

Hallo, hier ist Severin. Sagt mal, was ist eigentlich mit den Abbuchungen für November und besonders Dezember. Die Studios sind ja geschlossen.

Ja, wir haben trotzdem abgebucht.

Und wollt Ihr das gutschreiben oder zumindest erläutern?

Nee, da ist nichts geplant. Die Chefs meinten, das soll einfach abgebucht werden.

Ja wie? Im Frühjahr habt Ihr das erstattet.

Ja, ist aber nichts geplant. Du kannst die Lastschrift ja zurückgehen lassen. Aber wegen der Solidarität solltest Du das nicht machen.

Danke, hätte ich gemacht, wenn Ihr das vorher kommuniziert hättet, aber so nicht.

Die Lastschrift für den Dezember habe ich dann tatsächlich zurückgehen lassen.

Bevor mir jetzt mangelnde Solidarität vorgeworfen wird: Mit der Novemberhilfe bzw. der Novemberhilfe plus (Beihilfen über 4 Millionen Euro nach Notifizierung bei der EU-Kommission auf Basis von Art. 107 Abs. 2 b AEUV) wird FitX vom Staat großzügig mit 75% des Vorjahresumsatzes für den Lockdown entschädigt. Von KUG, Überbrückungshilfe II oder günstigen KfW Darlehen möchte ich jetzt gar nicht sprechen. Sorgen machen um FitX muss man sich grundsätzlich also nicht, das Unternehmen steht mit allen Hilfen wahrscheinlich unterm Strich sogar besser da als ohne Lockdown…

Ich hätte die Lastschrift wahrscheinlich sogar nicht zurückgehen lassen, hätte es eine vernünftige Kommunikation im Vorfeld gegeben – hier hätte mir auch ein Hinweis auf der Homepage gereicht, stattdessen wird dort die #gesundheitbrauchtfitness Petition bewerben. Oder wäre in dem Telefonat zumindest ein Satz gefallen wie “Ja, wir klären, wie wir das handhaben, aber habe bitte noch ein bisschen Geduld.”

So bleibt aber ein mehr als schlechter Eindruck, dass man sich auf Kosten der Kunden ohne entsprechende Kommunikation komfortabel durch den Lockdown bringen möchte.

Stromanbieter: voxenergie

Hier finden Sie Informationen über den Stromanbieter voxenergie GmbH

Unternehmen

voxenergie GmbH
Zimmerstr. 78
10117 Berlin

Tel: 030 – 290 279 999
Fax: 030 – 290 279 998

www.voxenergie.de

Geschäftsführung: Marijan Vukusic

Erfahrungsberichte

Ich habe gerade Verträge mit Voxenergie geerbt (im wörtlichen Sinn) und bin dabei, meine Erfahrungen zu machen, weil ich die natürlich kündigen möchte.
– Man merkt sofort, dass es nur darum geht, eine Kündigung herauszuzögern oder unmöglich zu machen.
– Briefe, die Voxenergie schreibt, tragen keinen Bearbeiter-Namen, an den man sich dann wenden könnte. Ist wahrscheinlich Taktik.
– Die Briefe, die sie schreiben, widersprechen sich.
– Die Leute am Service-Telefon sind anscheinend reine Statisten, die von nichts eine Ahnung haben, wenn es um Reklamationen geht. Sie wiederholen nur, was man gesagt hat oder lesen anscheinend irgendetwas vom Bildschirm ab. Und am Ende heulen sie einem etwas vor, dass man ihnen doch eine gute Bewertung geben soll. Wenn man dann einfach auflegt, bekämen sie jeweils die schlechteste Bewertung. Mein Gott, was muss da für ein Betriebsklima herrschen. Ich kann Voxenergie auf jeden Fall nicht empfehlen.
(Hans Günther)

voxenergie ist nicht fähig meinen richtigen und wahren jahresverbrauchswert zu ermitteln,obwohl ich ein foto meines stromzählers gesendet habe und der netzbetreiber (westnetz) mir versichert hat den richtigen wert mit geteilt zuhaben(für das jahr 2018). trotz mehreren telefonaten und schriftlichen widerrufen wird mir eine mahngebühr abverlangt.die auskünfte am telefon waren beschämend und eines konzerns unwürdig.
(Heinz)

Ich bin alleine habe wennig Verbrauch…zahle 73 € im Monat und jetzt soll ich 100 € bezahlen das ist eine Frechheit eine Abrechnung oder Antworten habe ich noch nicht erhalten .
Habe per i Mail..per Einschreiben und Rückschein und Per Fax gekündigt …da erhalte ich ein schreiben das mich Telefonisch mich melden soll und stehe 40 min in der Warteschleife und keiner geht drann.
(Petra)

Zum Stromanbieter wechseln nach Vox-Energie kann ich nur eins sagen,
last euch nicht auf diesen Anbieter ein.mir wurde am Telefon nach dem man mich nach den Verbrauch bei meinem derzeitigen Anbieter ich die daten der frau am telefon durch gegeben habe,sagte mir die Dame ich würe ca:85,00€
bezahlen müssen. Da das ca:30,00€ wenieger waren als beim alten Anbieter
habe ich gedacht das könnte man machen.Plötzlich bekam ich eine Rechnung
alleine für Gas von 188,11€und für Strom von 51,98€ also zusammen von240,09€ das ist doppelt soviel Plus 20,00€. das ist der betrug in meinen Augen des Jahres.
(Rainer)

Zum Stromanbieter wechseln nach Verivox-Energie kann ich nur eins sagen,
last euch nicht auf diesen Anbieter ein.mir wurde am Telefon nach dem man mich nach den Verbrauch bei meinem derzeitigen Anbieter ich die daten der frau am telefon durch gegeben habe,sagte mir die Dame ich würe ca:85,00€
bezahlen müssen. Da das ca:30,00€ wenieger waren als beim alten Anbieter
habe ich gedacht das könnte man machen.Plötzlich bekam ich eine Rechnung
alleine für Gas von 188,11€und für Strom von 51,98€ also zusammen von240,09€ das ist doppelt soviel Plus 20,00€. das ist der betrug in meinen Augen des Jahres.
(Dieter)

das schlimmste unternehmen,mit dem ich je kontakt hatte.
kommunikation unmöglich.selbst einschreiben werden nicht
beantwortet oder beachtet.
(Heinz)

Bei voxenergie gehört es zum Geschäftsmodell in unseriöser Weise Verträge abzuschließen mit der Behauptung es wurde telefonisch zugestimmt. Bei Klageandrohung wird oft erreicht das Voxenergie aus „Kulanz“ den angeblich abgeschlossenen Vertrag wieder storniert. Das passiert wohl eher weil in vorherigen Fällen vor Gericht Voxenergie nie ein Original vorweisen konnte, welches den angeblichen Vertragsabschluß belegt. Seit Neustem hat man als Kunde die Möglichkeit einer Musterfeststellungsklage. Es sind nur 50 Kläger notwendig die sich in ein Klageregister eintragen. Das wird bald so weit sein mit dem Vorteil des geringen Risikos bei hoher Sicherheit in der Gruppe zu gewinnen. Da es viele Klageansatzpunkte bei Voxenergie gibt wird es sicher in der Zukunft eng für betrügerische Machenschaften von Firmen werden.
(Peter)

Ihre Erfahrungen

Sie haben Erfahrungen mit Voxenergie gemacht? Dann schreiben Sie einen Kommentar!

Stromanbieter: Bürger speichern Energie eG

Bürger speichern Energie eG ist ein genossenschaftlich organisierter Stromanbieter.

Unternehmen

Bürger speichern Energie eG
Poststrasse 13
94051 Hauzenberg

buerger-speichern-energie.eu

Erfahrungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde von stromblog.org übernommen.

Wir werden immer wieder gefragt warum wir ausschliesslich für Bürger speichern Energie eG Stromkunden vermitteln und nicht auch für andere Stromanbieter.
Nun die Antwort ist ganz einfach:
Die Genossenschaft Bürger speichern Energie eG hat für uns das beste Konzept zur Stromvermarktung. Zum einen wird Strom regional erzeugt und auch in der Region verbraucht, dies wiederum hat den Vorteil dass die Energie nicht hunderte KM durch Hochspannungsleitungen transportiert werden muss.
Zum anderen ist die Energie günstiger durch die regionale Vermarktung.
Der andere Grund ist, weil die Genossenschaft mit starken Partnern kooperriert wie z.B. mit Verbund, einem der größten europäischen Ökostromanbieter aus Österreich. Durch diese Zusammenarbeit ist es möglich die virtuellen Speicher zu nutzen, das bedeutet hier wird das Überangebot an Strom gespeichert, um diesen bei Bedarf wieder abrufen zu können. Ausserdem wird hier der zusätzlich benötigte Strom günstig eingekauft.
Bürger speichern Energie eG ist durch das Genossenschaftsmodell weit mehr abgesichert wie die meisten anderen Unternehmensformen, davon profitieren natürlich auch die Mitglieder der Genossenschaft. Jeder Stromkunde wird zunächst Mitglied der Genossenschaft, dazu ist 1 Anteil von 100 € zu zeichnen. Diese Einlage ist für das Mitglied so gut angelegt, dass derzeit eine prognostizierte Rendite von 5 % zu Stande kommt.
Durch die “schlanke” Unternehmensstruktur ist die Genossenschaft innerhalb kurzer Zeit in der Lage wichtige Entscheidungen zu treffen und auf Gesetzesänderungen zu reagieren.
Auch wenn das neue EEG2014 erst am 01.08.2014 in Kraft getreten ist, wird es sicher nicht lange dauern bis von politischer Seite erste Änderungen zu erwarten sind.
Zuletzt spielt natürlich auch der günstige Preis eine grosse Rolle. Bürger speichern Energie eG zeigt ganz klar, dass trotz hoher Abgaben- und Steuerbelastung ein für den Kunden günstiger Strompreis von 23,95 Cent / kWh + 8,90 € Grundgebühr möglich ist.
All diese Gründe haben uns dazu bewogen, ausschliesslich für die Genossenschaft Bürger speichern Energie eG Stromkunden zu vermitteln.(Bavaria Energy)

Ihre Erfahrungen

Sie haben eigene Erfahrungen? Schreiben Sie uns einen Kommentar.

Was bedeutet der Hashtag #AlarmstufeRot?

Der Hashtag #AlarmstufeRot weist auf die Demo eines Bündnisses von Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche am 9. September 2020 in Berlin hin. Diese wollen auf auf ihre wirtschaftliche Notlage aufmerksam machen.

Vor dem Reichstagsgebäude wollen die Demonstranten symbolisch “ihr letztes Hemd” niederlegen.

Gelegentlich wird auch der Hashtag #b0909 verwendet.

Meinung: 2023 kommen die alternative App Stores auf Android und iOS

Nur, dass ich es einmal fürs Protokoll festgehalten habe:

Ich wette, dass zumindest in der EU, wahrscheinlich aber auch in den USA, China und anderen Märkten, bis 2023 alternative App Stores auf Googles Android und Apples iOS kommen werden.

Hintergrund ist der, dass sowohl Apple und Google in der Regel 30% der Umsätze – auch von In-App Käufen, bei Abos teilweise nur 15% – als Provision kassieren. Und die ersten großen Player im Markt, allen voran Epic (Fortnite) sind nicht mehr bereit, sich dem pauschal unterzuordnen.

Alles begann damit, als Epic einen “permanenten Rabatt” auf die digitale Währung V-Bucks einführte, die innerhalb von Fortnite für den Kauf von virtuellen Gütern verwendet wird. Abgerechnet werden sollte dies über ein eigenes In-App-Zahlungssystem innerhalb von Fortnite, das dann die Umsatzbeteiligung von von Google und Apple App Store umgeht und damit auch gleich ein Verstoß gegen die App Store Richtlinien von Google darstellt.

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten, sowohl im PlayStore (Google) als auch im App Store (Apple) ist Fortnite derzeit nicht zu finden. Wer Fortnite gerade auf seinem iPhone installieren will, schaut in die Röhre, bei Android geht es über Umwege (Stichwort APK).

Epic lässt sich aber nicht einschüchtern und schießt bei jeder Gelegenheit insbesondere gegen Apple. Die Persiflage auf den berühmten 1984 Super Bowl Werbespot von Apple (s.o.) ist da nur ein Mosaiksteinchen. Und andere schließen sich an. Facebook findet das Vorgehen von Apple ebenfalls grundsätzlich nicht richtig und auch andere Anbieter wie Netflix, Microsoft und viele Content Publisher ziehen mehr oder weniger offen nach.

So oder so, das Thema wird zum Politikum werden. Ein gefundenes Fressen für alle, die in Sachen Verbraucherschutz unterwegs sind. Und wenn sich an den strengen Zwangsprovisionen nichts ändert, werden wir 2023 alternative App Store sehen. Eingeführt durch Gesetz.

Ich sehe Huawei, Samsung, Facebook, Microsoft und Amazon schon mit den Füßen scharren.

Der Weg zum Reichtum – was jeder angehende Millionär wissen sollte

Wer nicht gerade reich geboren wird, hat es meist nicht einfach, reich zu werden. Nichtsdestotrotz lässt sich nicht bestreiten, dass in Deutschland die Anzahl an Millionären verhältnismäßig hoch ist und viele mussten sich ihren Reichtum hart erarbeiten. Womöglich träumen auch Sie davon, ein Millionär zu werden. Dafür sollten Sie jedoch einige Dinge wissen. Vielleicht kann Ihnen das ja helfen, Ihren Traum zu realisieren. Viele andere vor Ihnen haben es schließlich auch geschafft.

Es geht nicht nur darum Geld zu machen

Natürlich müssen Sie auf die ein oder andere Weise Geld verdienen, um früher oder später zum Millionär zu werden. Allerdings geht es nicht nur um das Geld machen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Sie sich darum bemühen, möglichst viel Geld zu sparen. Gerade daran scheitern nämlich die meisten Menschen. Sobald die kleineren Reichtümer kommen, werden diese gerne für überflüssige Statussymbole wie Sportwagen ausgegeben. Das ist jedoch ein fataler Fehler, der nicht dazu beiträgt, ein Millionär zu werden. Stattdessen sollten Sie alles daran legen, möglichst viel zu sparen. Das können Sie beispielsweise indem Sie die Energiekosten senken, günstiger einkaufen oder in eine preiswertere Mietwohnung ziehen. „Der Weg zum Reichtum – was jeder angehende Millionär wissen sollte“ weiterlesen

Online eine Karriere aufbauen – diese Optionen sind dafür interessant

Obwohl derzeit die gesamte Welt von der anhaltenden Coronakrise bestimmt wird, gibt es unumstritten einige weitere Themen, die nach wie vor von großer Bedeutung sind. Eines der wichtigsten davon ist der digitale Wandel. Im Zuge der neuen technologischen Entwicklungen hat sich die gesamte Wirtschaft in vielerlei Hinsicht verändert. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, online eine Karriere aufzubauen. Das Potential dafür ist in jedem Fall gegeben und es gibt zahlreiche Optionen, die interessant sein können. Einige attraktive möchten wir Ihnen in diesem Artikel zeigen.

Einen Channel auf YouTube betreiben

Mit einem eigenen YouTube Channel Geld zu verdienen, ist etwas, wovon viele Menschen träumen. Schließlich hört man immer wieder von YouTubern, die ein Leben im Luxus führen und keine finanziellen Sorgen mehr haben. Hierbei handelt es sich jedoch nur um einen Bruchteil. Die meisten Menschen verdienen mit einem Channel auf YouTube nicht annähernd genug, um davon leben zu können. Der Großteil verdient sogar überhaupt nichts. Des Weiteren sind selbst einige berühmte YouTuber auf weitere Einnahmequellen angewiesen. Nichtsdestotrotz kann YouTube die richtige Plattform für eine Karriere im Internet sein. Bevor Sie sich überlegen, damit anzufangen, sollten Sie jedoch einige Tipps zum Geld verdienen mit YouTube kennen. Das Ganze erfordert nämlich weit mehr, als die meisten von uns denken. Ein YouTuber zu sein, mag vielleicht Spaß machen, ist aber mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. „Online eine Karriere aufbauen – diese Optionen sind dafür interessant“ weiterlesen

10 Fakten über die A555

  1. Die Bundesautobahn 555 (BAB 555, Autobahn 555, A 555) verbindet die Städte Köln und Bonn.
  2. Sie wird – noch in Anlehnung an die Zeiten, in denen Bonn Bundeshauptstadt war – auch Diplomatenrennbahn genannt. Geläufiger ist aber der Name Köln/Bonner Autobahn.
  3. Sie hat eine Länge von 20km und ist inzwischen sechsspurig ausgebaut.
  4. Baubeginn war im Oktober 1928. Eröffnet wurde sie am 6. August 1932 von Konrad Adenauer, dem damaligen Kölner Oberbürgermeister.
  5. Die A555 ist damit Deutschlands älteste Autobahn, auch wenn sie  formal als “Kraftwagenstraße” und “Landstraße 185” hieß. Sie hatte aber alle Merkmale einer Autobahn. So regelte die “Polizeiverordnung über die Benutzung und den Ausbau an der Kraftwagenstraße Köln–Bonn” vom 2. August 1932, dass die vierspurige Straße nur dem Verkehr der Kraftwagen vorbehalten sein sollte und dass auf dieser Straße Wenden, Halten und Parken verboten war.
  6. Jahre 1932 galt die Straße mit täglich rund 3.000 Kraftwagen als die verkehrsreichste Straße im Deutschen Reich. Heute wird sie im Durchschnitt täglich von 71.000 Kraftfahrzeugen genutzt, an Werktagen sind es 80.500 täglich.
  7. Die Kraftwagenstraße wurde ein halbes Jahr nach Eröffnung herabgestuft, damit die inzwischen regierenden Nationalsozialisten den Titel als Erbauer der ersten Autobahn für sich in Anspruch nehmen konnten.
  8. Erst 1958 wurde sie wieder zur Autobahn, zunächst als A72. Erst 1974 wurde sie zur A555.
  9. Diese Autobahn wurde gerne als Teststrecke genutzt. In den 1930ern für Straßenbeleuchtung, in den 1990ern und in den frühen 2000er Jahren für Mautsysteme.
  10. Der Künstler Lutz Fritsch installierte am 12. und 13. September 2008 an den Endpunkten der Autobahn in Bonn und Köln jeweils eine rote Stahl-Säule, um Bonn und Köln in einen künstlerischen Dialog zu bringen und symbolisch zu verbinden.

Ratgeber: Besserungsabreden als Methode der stillen Sanierung in Krisenzeiten

Die Ausgangssituation – das Unternehmen in der Krise

Ist ein Unternehmen in der Krise, werden Gesellschafter und Geschäftsführer primär bemüht sein

  • ei­nen Zahlungsaufschub zu erhalten,
  • die in der Überschuldungsbilanz zu passivierenden Verbind­lich­keiten zu reduzieren
  • und haftendes Ka­pital zuzuführen

um zu vermeiden, dass es zu einer Gesamtsituation kommt, die zu einer Insolvenzantragspflicht führt.

Besserungsabreden

Ein besonders geeignetes Mittel, die ersten beiden Punkte zu erreichen, sind sog. Besserungsabreden, die man in erster Linie dann einsetzen wird, wenn man als Unternehmer große Verbindlichkeiten gegenüber engen Partnern wie wichtigen Lieferanten, Dienstleistern oder auch Vermietern und Verpächtern hat.

Doch was ist eine Besserungsabrede? Es handelt sich dabei grundsätzlich um eine Vereinbarung zwischen Schuldner und Gläubiger, in der der Gläubiger auf die Geltend­ma­chung seiner For­de­rung zunächst verzichtet, um sie bei ei­ner Besserung der Vermögens­ver­hält­nisse des Schuldners gel­tend zu machen.

Dieses Vorgehen ist nicht neu: Schon das Preussische Obertribunal hatte 1851 über eine Verein­barung zu urteilen, in der sich ein Schuldner gegenüber einem seiner Gläubiger verpflichtete, eine Ver­bindlichkeit zu erfüllen, “sobald er in bessere Vermögensverhältnisse” gelangt. Besserungsabreden sind naheliegenderweise immer wieder in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gefragt: nach dem ersten Weltkrieg und der Inflation in der 1920er hatten sie eine Blüte. Danach gerieten sie etwas in Vergessenheit, könnten aber gerade jetzt in der Corona Krise wieder ein Comeback erleben.

Sie bietet Vorteile für Schuldner und Gläubiger:

  • Wesentliches Interesse der Schuldner-GmbH ist dabei, sich von einer sofor­tigen Zahlungs­pflicht zu befreien und hier­durch die (drohende) Zah­lungsun­fähigkeit und ggf. sogar Über­schuldung zu vermeiden oder zu beseitigen.
  • Der Gläubiger wird in dem Besserungsschein in erster Linie die Mög­lichkeit sehen, seine derzeit faktisch un­einbringliche Forderung ggf. später realisieren zu können und einen Kunden, Pächter oder Mieter enger an sich zu binden.

Wie sollte man Besserungsabreden ausgestalten?

Eine Besserungsabrede sollte immer schriftlich abgefasst sein. Das entsprechende Dokument wird dann als Besserungs­­schein bezeichnet. Sie können sogar als indossable kaufmännische Ver­pflich­tungs­scheine ausgestaltet werden, was heutzutage in der Praxis aber nicht mehr sonderlich relevant sein dürfte. Interessant sind sie im weiteren auch im Rahmen eines Insolvenzplans nach §§ 217 ff InsO, ist dann aber eben keine Methode der stillen Sanierung mehr.

„Ratgeber: Besserungsabreden als Methode der stillen Sanierung in Krisenzeiten“ weiterlesen

Pressemitteilung: Fortführung des Abwasserreinigungsvertrages zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Entega Abwasserreinigung beschlossen

Gerne dokumentieren wir diese aktuelle Pressemitteilung der ENTEGA.

In der Stadtverordnetenversammlung am 25.06.2020 wurde über alle Fraktionen hinweg einstimmig die Fortführung der Zusammenarbeit zwischen der Entega Abwasserreinigung GmbH & Co. KG und der Wissenschaftsstadt Darmstadt beschlossen.

Herr Stadtkämmerer André Schellenberg führt aus: „Ich bin froh über die Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung, die damit die Weichen auch für eine weiterhin technisch und wirtschaftlich kontinuierliche gute Zusammenarbeit mit der Entega Abwasserreinigung gestellt haben.
Die Entega Abwasserreinigung betreibt seit über 30 Jahren die beiden Darmstädter Kläranlagen, sowie die Pumpstationen im Stadtgebiet Darmstadt. In dieser Zeit konnten dank einer schlanken Verwaltung und einer effizienten Organisation die Betriebskosten der Anlagen dauerhaft gesenkt und auch konstant gehalten werden. In Summe sind 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der technisch anspruchsvollen, sicheren und umweltfreundlichen Reinigung des Abwassers betraut. Im Jahr 2019 wurden so 14,3Mio. m³ Abwasser gereinigt. Die Reinigungsleistung der Anlagen liegt auf einem deutschlandweiten Spitzenwert von im Mittel 98%.

Andreas Niedermaier, Vorstand Personal und Infrastruktur des Entega-Konzerns, unterstreicht die bisherige lange und erfolgreiche Zusammenarbeit und ergänzt: „ Wir sind sehr stolz mit unseren Klärwerken einen wichtigen Beitrag zur Stadthygiene leisten zu können. Dies gilt es dauerhaft auf dem erreichten hohen Niveau zu halten und – wo immer möglich und nötig – zu verbessern.“

Dr. Julia Klinger, Geschäftsführerin der Entega Abwasserreinigung, ergänzt: „Im Namen aller Beschäftigten der Entega Abwasserreinigung darf ich mich für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken. Wir freuen uns auf weitere 5 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit“.

Aktuell beschäftigen sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die Entega Abwasserreinigung mit der Abstimmung der Rahmenbedingungen für die Integration einer 4. Reinigungsstufe in den Klärprozess, um so künftig auch Spurenstoffe wie beispielsweise Medikamentenrückstände zurückhalten zu können.