Rezept: Die vielleicht einfachste Tajine der Welt – mit Rind und Feigen

Für vier Personen:

  • 1kg geschnittenes Rindergulasch
  • 200g getrocknete Feigen
  • 6 Zwiebeln
  • 500ml Rinderfond, Kalbsfond oder Gemüsefond.
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 2 oder mehr Esslöffel Marrakesch Gewürzmischung, z.B. diese hier
  • Salz

Die Zwiebeln schälen und grob vierteln, die Feigen halbieren.

In der Tajine etwas Olivenöl erhitzen, das Rindfleisch zusammen mit den Zwiebeln und zwei Esslöffeln Gewürzmischung anbraten. Die Feigen zugeben, gut umrühren, 400ml Fond angießen, einen weiteren Esslöffel der Gewürzmischung und mit geschlossenem Deckel leicht vor sich hinköcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Nach einer guten Dreiviertelstunde den Rest des Fonds angießen.

Nach 90 Minuten Kochzeit mit einem Zestenreißer Zitronenzesten dazugeben und Saft einer Zitronenhälfte. Wenn die Sauce zu dickflüssig ist, etwas Weißwein, weißen Traubensaft oder mehr Brühe angießen.

Nach insgesamt zwei Stunden ist das Fleisch schön weich, man kann es aber noch weiter garen lassen. Am Schluss mit Zitronensaft und etwas Salz abschmecken.

Als Beilage passen z.B. Bulgur oder Couscous. Wie hier aber auch gerösteter Ras-el-Hanout Blumenkohl aus dem Backofen. Darüber kann man – wie auch im Bild – Minze und Granatapfelkerne streuen.

Zur Frage, ob man eine Tajine braucht, habe ich übrigens hier etwas geschrieben.

Rezept: Schneller Ras-el-Hanout Blumenkohl aus dem Backofen

Backofen auf 200° vorheizen.

Einen Blumenkohl in Röschen zerteilen, in Olivenöl, Zitronensaft und Ras-el-Hanout Gewürzmischung sowie nach Geschmack mit Sesam marinieren.

Auf einem Backblech mit Backpapier in den Ofen geben und für mindestens 30 Minuten garen lassen.

Mein Abendessen: Sesamlachs mit Pak-Choi

Zum Abendessen gab es diesmal Lach mit Sesamkruste – der Lachs wird in Sesam gewendet und dann in Sesamöl zusammen mit einem Stück Ingwer scharf angebraten.

Dazu gibt es Pak Choi: Der wird halbiert und zusammen mit ein bisschen Ingwer, Knoblauch, Chili in Pflanzenöl scharf angebraten. Dann die Temperatur reduzieren, etwas Sojasauce dazu und bei geschlossenem Deckel kurz garen lassen.

Mit Limettensaft beträufelt servieren.

Dazu passt noch eine Sesamsauce, Sojasauce oder auch eine Sriracha Sauce.

Braucht man eine Tajine?

Die Frage, ob es eine Tajine braucht oder ob es stattdessen nicht auch ein anderer Schmortopf tut, wurde mir gestellt, nachdem ich auf twitter meine Entenbrust mit Feigen, Pilzen und Maronen vorstellte, das Rezept dazu ist hier zu finden.

Doch erstmal, was ist eigentlich eine Tajine?

Es handelt sich dabei um ein in der nordafrikanischen Küche des Maghreb übliches Gefäß zum Kochen. Es ist ein rundes, traditionell aus Lehm gebranntes Schmorgefäß und hat einen gewölbten oder spitzen Deckel.

Mit der Tajine werden Schmorgerichte gekocht. Der Dampf steigt auf, die verdampfte Flüssigkeit sammelt sich am Deckel und tropft dann wieder auf das Gargut. Das Ergebnis ist eine besonders schonende Garung unter Beibehaltung der Aromen.

Tut es stattdessen auch ein Schmortopf?

Das Verfahren ist also im Prinzip nicht anders als in einem Schmortopf oder einer Kasserole mit Deckel. Und ich bin mir sicher, dass die oben angesprochene Ente aus dem Schmortopf auch nicht groß anders schmecken würde, würde man diesen statt der Tajine zur Zubereitung verwenden.

Ich gehe aber auch davon aus, dass durch den hohen Deckel in einer Tajine der Dampf am Ende etwas mehr abkühlt und sich daher insgesamt ein noch etwas sanfterer Garvorgang ergibt. Letztlich dürfte aber wie gesagt der Unterschied nicht wirklich schmeckbar sein.

Die Le Creuset Tajine

Das Bild oben zeigt die Tajine von Le Creuset, die ich auch verwende. Diese hat ein Unterteil aus Gusseisen und ein Oberteil aus Steingut. Diese ist bei der Verwendung dann also noch näher beim Schmortopf. Bestellen kann man diese übrigens hier bei Amazon und es gibt sie in vielen verschiedenen Farben.

Fazit

Im Regelfall sollte es also kein Problem sein, bei Rezepten für die Tajine auch einen Schmortopf zu verwenden – und umgedreht auch eine Tajine für andere klassische Schmorgerichte.

Dass die Tajine sich bei nordafrikanischen Gerichten auf dem Tisch sehr dekorativ machen kann, will man aus dem Kochgefäß servieren, ist allerdings ein anderer Punkt…

Rezept: Entenbrust mit Pilzen, Feigen und Maronen aus der Tajine

Für zwei Personen:

  • zwei Entenbrüste
  • ca. 800g Pilze (z.B. Champignons, Kräutersaitlinge, Pfifferlinge)
  • 6 bis 8 Feigen, getrocknet oder frisch
  • 300g Maronen (gekocht)
  • Geflügel- oder Gemüsebrühe
  • Garam Masala Gewürzmischung, Kreuzkümmel, Zimt
  • Salz
  • Olivenöl

Die Pilze auf eine gewünschte Größe schneiden. In einer Tajine etwas Olivenöl erhitzen, die Pilze darin kurz andünsten und mit etwas Zimt, Kreuzkümmel und Garam Masala Würzmischung würzen. Nach ca. fünf Minuten herausnehmen und zur Seite stellen.

Feigen – am besten gemischt frisch und getrocknet – halbieren.

Die zimmerwarme Entenbrust mit der Hautseite in die Tajine geben und dann von beiden Seiten anbraten. Wenn Sie sie umgedreht haben, nach einer Minute die Feigen, Maronen, nochmals Gewürze und zwei Esslöffel Brühe zugeben. Aufkochen, den Deckel auf die Tajine setzen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen lassen.

Nach 15 Minuten haben Sie die Wahl: wollen Sie die Haut der Ente eher knusprig oder ist das egal?

Wenn es Ihnen egal ist, einfach die Pilze in die Tajine geben und bei geschlossenem Deckel fünf weitere Minuten garen.

Wenn es knusprig sein soll, ebenfalls die Pilze zur Tajine geben und bei geschlossenem Deckel ebenfalls fünf Minuten garen lassen, die Entenbrust aber herausnehmen und in einer anderen Pfanne auf der Hautseite nochmal knusprig anbraten und kurz ruhen lassen.

Dann in beiden Fällen wieder die Entenbrust in Scheiben schneiden, die Pilze abschmecken (auch mit Salz) und die Entenbrust auf der Pilzmischung anrichten. Nach Wunsch noch mit Minze, Koriander o.ä. garnieren.

Kann man Antilopen essen?

Ja, Antilopenfleisch kann man essen – in Afrika ist dies auch sehr üblich. In Deutschland ist es im Regelfall nur schwer zu bekommen.

Das Fleisch ist recht fest und dementsprechend fettarm. Es schmeckt etwas wie Hirsch oder Pferd, allerdings deutlich intensiver, weswegen es manchmal vor der Verarbeitung mariniert wird.

Antilopenfleisch wird in Südafrika besonders gerne für die Herstellung von Biltong, in Streifen geschnittenes speziell gewürztes Dörrfleisch, verwendet.

Bild: Mittelalterliche Darstellung der Schlachtung einer unbestimmten Antilopenart.

Ernährung bei Divertikulitis

Hier finden Sie in Kürze mehr Informationen zur Ernährung bei Divertikulitis.

Übergewicht

Grundsätzlich gilt Übergewicht als einer der wesentlichen Risikofaktoren für die Darmerkrankung. Sind Sie übergewichtig, sollten Sie Ihr Gewicht also in den Normalbereich bewegen und dauerhaft halten.

Ballaststoffe

Umstritten ist die Rolle von Ballaststoffen. Einige Studien raten zu vielen Ballaststoffen, andere lassen den Schluss zu, dass viele Ballaststoffe eine Divertikulitis verschlimmern können.

Empfehlenswert dürfte es sein, vorbeugend eher mehr Ballaststoffe zu essen, jedoch bei akuten Schüben bzw. wenn die Entzündung chronisch ist, auf diese zu verzichten.

Vegetarische Ernährung

Eine vegetarische Ernährung scheint bei Divertikulitis die Symptome zu lindern.

Rezept: Kentucky Gewürzmischung

Dies ist eine typische Kentucky Style Gewürzmischung:

  • 2/3 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Thymian
  • 1/2 Teelöffel Basilikum
  • 1/3 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Staudenselleriesalz
  • 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel getrockneter Senf
  • 4 Teelöffel Paprikapulver
  • 2 Teelöffel Knoblauchsalz
  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 3 Teelöffel weißer Pfeffer

Alle fein gemahlenen Zutaten gut mischen.

Kann man Eichhörnchen essen?

Sind Eichhörnchen essbar? Diese Frage ist mit einem klaren Ja zu beantworten, auch wenn viele Freunde der putzigen Pelztiere jetzt entsetzt sein werden.

Beliebt als Fleischlieferant sind Eichhörnchen neuerdings in England. Das Problem dort: das eingeschleppte Grauhörnchen droht die einheimischen Arten (siehe Bild) zu verdrängen. Die grauen Nager sind daher zum Abschuss freigegeben. Und da die Tiere sowieso getötet werden, kann man sie auch direkt weiterverarbeiten, so die Logik dort.

So serviert der Londoner Koch Ivan Tisdall-Downes ein langsam gekochtes Grauhörnchen-Ragout. Auch Pasteten mit Eichhörnchen Fleisch sind sehr beliebt. An den grauen Eichhörnchen ist auch mehr dran als an den roten Artgenossen.

Schmecken soll Eichhörnchen ähnlich wie Kaninchen. Die meisten Kaninchen Rezepte lassen sich daher auch mit Eichhörnchen zubereiten.

Hier ist ein schönes Rezept für Eichhörnchen Buffalo Style oder eine Sahne Sauce mit Eichhörnchenfleisch.

Rezept: Entzündungshemmender Drink

Dieser schnelle heiße Drink ist perfekt, wenn Sie mit Entzündungen zu kämpfen haben.

Einfach

  • einige Scheiben Ingwer
  • ein Lorbeerblatt
  • vier Gewürznelken
  • ein Stück Chilischote

mit heißem Wasser aufgießen und etwa acht Minuten ziehen lassen.

Hilft z.B. bei Halsschmerzen, Erkältungen, Blinddarmreizung und anderen auf Entzündungen basierenden Erkrankungen.