Erfahrungsbericht: Wie ich in 4 Tagen 5,7kg abgenommen habe

Hilfe – meine Gewichtsschmerzgrenze wurde erreicht

Corona Zeit, Urlaub mit gutem Essen, ein Wochenende mit ausgedehntem Grillen – die letzten Wochen haben bei meinem Gewicht deutliche Spuren hinterlassen.

Allerdings habe ich mir grundsätzlich inzwischen eine feste Grenze gezogen: Wenn ich die 85kg (bei ca. 184cm Größe, ansonsten männlich und 48 Jahre alt) überschreite, ziehe ich die Reissleine.

Als ich am Montag die 85,8kg auf meiner Waage registrierte, entschied ich mich, konsequent abzunehmen. Und am Freitag lag ich bereits bei 80,1kg. Gewogen habe ich mich übrigens mit einer Fitbit Aria 2 jeden Morgen zur gleichen Zeit zu gleichen Bedingungen.

Extra Sport gab es in der Zeit übrigens nicht, doch habe ich drauf geachtet, dass ich möglichst mindestens 10.000 Schritte am Tag schaffe.

Tag 1 – Montag: 85,8kg

Am Montag gibt es konsequenterweise nichts zu essen. Stattdessen wird sehr viel Wasser getrunken sowie schwarzer Kaffee.

Tag 2 – Dienstag: 83,5kg

Zack: 2,3kg weniger. Die Erklärung ist einfach. Der Körper verbraucht die eingelagerten Kohlenhydrate, die dazu auch noch einiges an Wasser binden. Da es mir weiter sehr gut geht, verzichte ich bis zum Abendessen auf jegliche Energieaufnahme und nehme nur Wasser und schwarzen Kaffee zu mir.

Abends dann 400g Hähnchenbrustfilet und ein grüner Salat mit Gurke, Tomate, Frühlingszwiebeln und Essig/Öl Dressing.

Tag 3 – Mittwoch: 83.2kg

Diesmal Frühstück: Skyr mit Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Leinsamen. Dann bis zum Abend nichts. Dafür wird dann geschlemmt: Zwei Koteletts vom Grill sowie drei Würstchen, dazu Salat. Ich esse mich jedenfalls richtig satt. Kohlenhydrate gibt es aber nicht.

Tag 4 – Donnerstag: 82,6kg

Zum Frühstück diesmal Joghurt mit Früchten und Leinsamen. Mittags dann wieder nichts und am Abend Zoodles (Zucchini-Nudeln) mit einer Sauce mit Erbsen, Creme Fraîche und Minze. Danach noch etwas Käse.

Tag 5: Freitag: 80,1kg

Das erste Ziel ist am Freitag schon erreicht, mehr als 5kg abgebaut und beim Wert, den ich vor dem Urlaub hatte.

Natürlich: Fett werde ich in diesen Tagen nur wenig verloren haben. Geschätzt setzen sich diese 5,7kg aus ca. 400g Glykogen, Wasser, Darminhalt und allenfalls 500g Fett zusammen. Würde ich jetzt wieder viele Kohlenhydrate essen, wäre hätte ich nach einem Tag direkt wieder bis zu 2kg mehr auf den Rippen. Aber die 5,7kg mehr habe ich dennoch mit mir herumgeschleppt und bin froh, dass sie jetzt weg sind.

Wie es weitergeht und wo ich in Sachen Gewicht lande, werde ich hier zur gegebenen Zeit berichten.

Pressemitteilung: Der Engel Hard ist weiter für Sie da

Die Auswirkungen der Corona Pandemie haben vielen Restaurants in den betroffenen Ländern stark zugesetzt. So auch dem von uns sehr geschätzten Gasthaus Engel in Hard. Gerne veröffentlichen wir daher die entsprechende Pressemitteilung.

Die Covid-19 Pandemie hat für beispielslose Umbrüche gesorgt. Auch wir, das Team vom Gasthaus Engel in Hard, wurden von den Auswirkungen des Virus überrascht. Zuerst die notwendige Schließung des Restaurants, danach Umsatzeinbrüche von über 70%. Unsere Fixkosten ließen sich im Gegenzug nicht reduzieren, so dass wir uns schweren Herzens entschließen mussten, den Restaurantbetrieb in der gewohnten Form aufzugeben.

Aber keine Sorge: Wir die Engel Gastronomie GmbH und das gesamte Engel Team sind weiter für Sie da. Den Sommer über betreiben wir die Surfmax Burger Bar (Parkplatz, Seestrasse 37 dann wenige Gehminuten am “Grüner Damm” 6971 Hard, www.surfmax.at) und versorgen Sie mit Burgern vom Vorarlbergr Hochland Rind, Pulled Porked-Burgern sowie vegetarische Halloumi Burgern um je 9,50 Euro. Bei gutem Wetter sind wir täglich von 11:30h bis zum Einbruch der Dunkelheit für Sie da. Übrigens, den Digibon aktzeptieren wir auch dort.

Und auch bei Ihren größeren Vorhaben lassen wir Sie nicht allein – so versorgen wir als Caterer Ihre Feste und Veranstaltungen: Ob Geburtstag, Hochzeit, Taufe, Jubiläum, Firmenfeier, Beerdigungen, Agapen oder Schulung: die passende Bewirtung kommt vom Engel! Sprechen Sie uns einfach an.

Es war uns eine Freude, Sie ein Jahr lang im Gasthaus Engel bewirtet zu haben. Gemeinsam schaffen wir es durch diese außergewöhnlichen Zeiten!

Kann man Flamingos essen?

Ja, auch wenn das Entsetzen oft groß ist – ja, Flamingos kann man wie die meisten Vögel grundsätzlich essen.

Über den Geschmack wird gestritten: in Indien, wo Flamingos wohl manchmal konsumiert werden, werden sie als recht fett, fischig und modrig beschrieben. Für die Römer waren sie eine Delikatesse, wie auch dieses Rezept für gekochten Flamingo zeigt. Vermutlich hängt hier viel von der Wasserqualität ab.

Übrigens, im Film “Legend of Tarzan” werden auch Flamingos verspeist.

In den USA, wo es viele Flamingos gibt, ist die Jagd auf die Wasservögel übrigens verboten.

Rezepte: 5 Smoothies für jeden Tag

Smoothies sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Um wirklich gesunde Smoothies zuzubereiten, müssen Sie vorsichtig mit den verwendeten Zutaten sein. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die hochwertigsten Zutaten auswählen, um sicherzustellen, dass Sie die ernährungsphysiologischen Vorteile erhalten, die Sie mit Früchten gefüllten Smoothies erzielen sollten.

Solange Sie Ihren Gefrierschrank mit gefrorenem Obst füllen und jede Woche ein paar handliche Grundzutaten im Kühlschrank bereithalten, ist die Zubereitung von Smoothies sehr einfach und nahrhaft.

Wieso sind Smoothies lecker und gesund?

Gesunde Smoothies bestehen normalerweise aus den Zutaten, die Sie zum Würzen Ihrer Smoothies verwenden, wie z. B. der Frucht selbst. Von dort aus fügen Sie Ihre Grundzutaten hinzu. In der Regel ist eine Art Milch, Wasser oder Saft erforderlich, um eine glatte Konsistenz zu erzielen, insbesondere wenn Sie gefrorenes Obst verwenden. Ich würde Mandelmilch oder Kokosmilch verwenden, obwohl Sie normale Milch, Sojamilch oder jede andere Art von Nussmilch verwenden können.

Sie können auch Säfte ohne Zuckerzusatz verwenden, aber ich empfehle dies normalerweise nicht, da Sie bereits alle Ihre Nährstoffe aus den Früchten beziehen und die meisten Säfte so überverarbeitet und mit Zucker gefüllt sind, dass es schwierig ist, der Gute von dem Schlechten zu unterscheiden.

Milch durch Wasser ersetzen

Wenn Sie keine Milch hinzufügen möchten, können Sie stattdessen auch Wasser hinzufügen, um Ihren Smoothie zu verdünnen. Ich verspreche, dass dies den Geschmack nicht verwässert und Sie auch die Kalorienzufuhr minimieren. Kokoswasser ist eine weitere großartige Option. Lesen Sie unbedingt das Etikett und stellen Sie sicher, dass kein Zucker hinzugefügt wird.

Hier sind die Rezepte für 5 einfache, leckere und gesunde Smoothies.

1.      Erdbeer-Bananen-Smoothie

Zutaten:

  • 1/2 Tasse gefrorene Erdbeeren
  • 1 Banane

„Rezepte: 5 Smoothies für jeden Tag“ weiterlesen

Produkt: Was ist AirUp?

Die air up-Trinkflasche ist eine Erfindung des gleichnamigen Münchner Startups air up. Der besondere Mechanismus der Wasserflasche verleiht normalem Wasser Geschmack nur durch zugefügten Duft. Der durch einen Aroma-Aufsatz erzeugte Duft gelangt beim Trinken mit in den Mund, steigt im Rachenraum zum Riechzentrum auf und wird vom Gehirn als Geschmack des Wassers interpretiert. Dieser Effekt der retronasalen Aromawahrnehmung durch den Mund (im Gegensatz zu orthonasal – durch die Nase) ermöglicht einen Geschmackseindruck, ohne dass das Wasser mit Aromen oder Süßungsmitteln versetzt werden muss. air up ist der Marktführer für retronasale Geschmackserlebnisse aktuell spezialisiert auf den Anwendungsfall des Trinkens.

Die Idee und der erste Prototyp entstanden aus einer Bachelorarbeit im Fach Produktgestaltung an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd. Die geschmacksgebenden Duft-Aromen und die Konstruktion des aufsetzbaren Duft-Reservoirs (sog. Duft-Pod) wurden später an der Technischen Universität München in einer Masterarbeit im Fach Lebensmitteltechnologie weiterentwickelt.  Vom ersten Prototypen bis zum marktreifen Produkt waren mehr als 200 Prototypen und 3 Jahre Entwicklungszeit notwendig. Der Flaschenkörper besteht aus BPA-freiem Tritan, das Mundstück aus Lebensmittel-Silikon und die Duft-Pods aus recycelbarem Polypropyle.

Die wiederbefüllbare Trinkflasche wird mit Leitungswasser oder Mineralwasser aufgefüllt und das austauschbare Duft-Reservoir auf das Kopfteil der Flasche aufgesteckt. Da das Trinksystem mit einem Strohhalm ausgestattet ist muss zum Trinken aus der Flasche am Mundstück gesaugt werden. Durch den Unterdruck des Saugens wird durch ein kleines Loch im Strohhalm Umgebungsluft angesaugt. Diese strömt erst durch das aufgesetzte Aroma-Reservoir und dann mit dem Wasser in den Mund. Da sich die angesaugte Luft im Aroma-Pod mit Aroma Molekülen gelangt duftende Luft mit dem Wasser in den Mund. Die Luft trennt sich im Mund vom Wasser und steigt am Rachen zum Riechzentrum auf. Die aromatisierte Luft wird aufgrund der retronasalen Aromawahrnehmung im Gehirn als Geschmack des Wassers interpretiert, wodurch der Eindruck einer Geschmacksempfindung entsteht.

Förderung Das Projekt wurde 2017 an der Technischen Universität München mit dem EXIST Gründerstipendium und dem Climate Kic-Stipendium unterstützt und fand 2018 mit Frank Thelen und Ralf Dümmel prominente Investoren.

Kann man Regenwürmer essen?

Die Antwort ist eigentlich keine Überraschung: Ja, Regenwürmer kann man essen.

In früheren Zeiten war das Verspeisen eines Regenwurms eine beliebte Mutprobe, heute Challenge, auf Schulhöfen. Und Überlebenskünstler haben ihren Proteinbedarf schon immer mit Regenwürmern gedeckt.

Man kann sie roh essen, sie sind glitschig und schmecken leicht nussig bis erdig. Manche sagen, sie hätten ein leichtes Leberwurst-Aroma.

Sicherer ist es, sie gekocht oder gebraten zu verzehren. So machen es auch traditionell die Ye’kuana, ein indigener Volksstamm, der im Gebiet Venezuelas lebt. Auch die Maori verzehren Regenwürmer und in einigen Regionen Chinas gelten sie als Delikatesse.

Regenwürmer sind ein guter Kalziumlieferant.

 

Kann man Eidechsen essen?

Kann man Eidechsen essen? Ja, man kann. Viel dran ist allerdings nicht. Doch wenn Sie in der Wildnis unterwegs sind und es nichts anderes gibt, sind sie im Notfall ein guter Proteinlieferant.

Und wie schmecken Eidechsen? Man sagt ihnen nach, wie eine Mischung aus Geflügel und Krebsfleisch zu schmecken.

Wie alle Wildtiere sollten Sie Eidechsen nur gut durchgegart verspeisen.

Was sind die “5 ‘gesunden’ Lebensmittel, die Sie niemals essen sollten?

Im Internet sieht man immer wieder Werbung, bei denen man mit “5 gesunde Lebensmittel, die Sie niemals essen sollten” geködert wird. Doch welche sind dies?

Wir haben uns eines der beworbenen Videos auf entgiftungsratgeber.com dazu angesehen, in dem folgende Lebensmittel genannt werden:

  • Maissirup
    Maissirup ist ein Glukosesirup, also ein Zucker.  Und ja, Zucker sind oft in der Tat problematisch. Bei Maissirup kommt dazu, dass möglicherweise in Maissirup weitere schädliche Inhaltsstoffe vorhanden sind. Daher sollte man Maissirup wirklich meiden.
  • Joghurt
    Von Joghurt wird abgeraten, da dieser oft empfänglich für versteckten Schimmel sei. Bei verschlossenem Joghurt, der auch über das Mindethaltbarkeitsdatum gut riecht, sollte man sich aber keine großen Gedanken machen.
  • Gurke
    Gurken sollte man wegen Pflanzenschutzmitteln meiden. Das ist nicht ganz unberechtigt. Daher lieber Bio-Gurken kaufen oder selbst anbauen.
  • Trinkwasser
    Leitungswasser solle man wegen der Cadmium Belastung nicht trinken. Dabei wird diese in Deutschland sehr streng kontrolliert. Für diese Warnung gibt es also keinen echten Grund.
  • Backwaren
    Insbesondere Laugengebäck solle man meiden, da es u.a. sehr stark mit Aluminium belastet sei. Grundsätzlich gilt bei Backwaren, dass man diese nicht zu viel konsumieren sollte, insbesondere, wenn diese industriell gefertigt sind.

Alles in allem enthält die Liste keine echten Überraschungen. Teils sind die Warnungen sehr berechtigt (Maissirup), teils zu pauschal (Gurken, Joghurt) oder eher fragwürdig (Trinkwasser).

Snack: Eier mit Senf und Kapern

Wenn es mal schnell gehen soll: Gekochte Eier einfach halbieren und mit etwas Senf und Kapern garnieren.

Passt gut in die Sirtfood Diät.

Liste: Welche Inhaltsstoffe der Top-20 Sirtfoods Sirtuine aktivieren

Hier finden Sie eine erweiterte Liste der 20 wichtigsten Sirtfoods nach Goggins und Matten, bei der ergänzt ist, welche Inhaltsstoffe die Produktion der Sirtuine im Körper ankurbeln.

  • Buchweizen
    Rutin
  • Chilischoten (Birds Eye Chili)
    Luteolin, Myricetin
  • Datteln (Sorte Medjoul)
    Gallussäure, Kaffeesäure
  • Erdbeeren
    Fisetin
  • Grünkohl
    Kaempferol, Quercetin
  • Grüner Sellerie
    Apigenin, Luteolin
  • Grüner Tee
    Epigallocatechingallat
  • Kaffee
    Kaffeesäure, Chlorogensäure
  • Kakao (pur, bzw. 85% Schokolade)
    Epicatechin
  • Kapern
    Kaempferol, Quercetin
  • Kurkuma (Gelbwurz)
    Curcumin
  • Liebstöckel
    Hydroxytyrosol
  • Olivenöl (extra virgines)
    Oleuropein, Hydroxytyrosol
  • Petersilie (glatt)
    Apigenin, Myricetin
  • Radicchio und roter Chicoreé
    Luteolin
  • Rotwein
    Reservatrol, Picea
  • Rucola
    Kaempferol, Quercetin
  • Soja
    Daidzein, Formononetin
  • Walnüsse
    Gallussäure
  • Zwiebeln (rot)
    Quercetin