Liste: Essbare Blumen und andere essbare Pflanzen aus dem Garten

Hier entsteht eine Liste mit essbaren Blumen und anderen Pflanzen, die Sie in Ihrem Garten finden können:

Brennnessel
Blätter, z.B. für Suppen und Salate

Gänseblümchen

Habichtskraut

Kapuzinerkresse

Löwenzahn

Orangenes Habichtskraut
Blätter, Knospen, Blüten

Mein Frühstück: Schwarzbrot mit Frischkäse und viel mehr

Eine schöne “Butterbrot”-Variante:

Schwarzbrot, Frischkäse mit grünem Pfeffer, Salzkapern und Zitronenmelisse.

Mein Abendessen: Scharfe Hackfleischpfanne mit Gemüse

Zwiebeln in Rapsöl andünsten, Hackfleisch, Chilischoten und Knoblauch dazu und anbraten. Auberginen dazu, Wasser angießen und einkochen lassen.

Mit Sojasauce, Organo und Café de Paris Gewürz abschmecken.

Frischer Koriander dazu und servieren.

Mein Frühstück: Toast mit Spiegelei

Einfach und schnell: Toast und darauf ein Spiegelei. Das dann gewürzt mit Pfeffer, Salz, Muskat, Tabasco.

Der leckerste Fisch…

Der leckerste Fisch ist immer noch der Schnitzel.

Und das passende Rezept gibt es hier.

Mein Abendessen: Streifen vom Flanksteak mit Grillgemüse

Flanksteak aus dem Kühlschrank nehmen und offen auf Zimmertemperatur kommen lassen. Bei hoher Hitze von beiden Seiten kurz grillen, dann im indirekten Bereich des Grills kurz ruhen lassen und dann in Streifen schneiden.

Mit persischem Blausalz und Pfeffer würzen.

Dazu passt Grillgemüse mit Pilzen.

Rezept: Grillgemüse mit Pilzen

Als Beilage zu Grillfleisch aller Art:

Zucchini würfeln, Pilze putzen und die Stiele entfernen (die dann z.B. für eine Gemüsesuppe verwenden), Tomaten halbieren oder vierteln, Minipaprika waschen.

Alles in eine Grillschale geben, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräutern würzen. Unter gelegentlichem Wenden grillen.

Rezept: Tagliatelle mit Wurstbällchen

Deutschland trifft Italien:

  • 500g Tagliatelle
  • 4 grobe rohe Bratwürste
  • 400g stückige Tomaten aus der Dose
  • 200ml Rinderfond
  • eine kleine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • getrocknete italienische Kräuter
  • Olivenöl
  • nach wahl: Mozzarella (Bällchen oder Würfel), Parmesan, Basilikum, Pfeffer

Von der Bratwurst die Haut abziehen – das geht leicht, wenn man sie längs einschneidet – und aus dem Brät ca. 1cm lange Stückchen schneiden. Nach Wunsch noch rund formen.

Zwiebel fein hacken, Knoblauch ebenso.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin leicht glasig werden lassen. Bratwurstbrät Stücke dazugeben und rundherum anbraten. Knoblauch zugeben und Rinderfond angießen.

Einköcheln lassen, gelegentlich umrühren. Dann die Tomaten zugeben und mit Kräutern würzen, Temperatur reduzieren.

Dann die Nudeln kochen.

Wenn diese gar sind, abgießen und mit der Sauce vermischen. Mozzarella zugeben, pfeffern und mit Basilikum garnieren. Wunschweise noch Parmesan dazu.

 

Mein Abendessen: Ćevapčići

Ćevapčići vom Grill, dazu gehören obligatorisch Zwiebeln und gerne eine scharfe Sauce.

Außerdem gab es noch – nicht im Bild – einen Salat.

Mein Abendessen: Spargel, Schinken, Kartoffeln und Zitronenbutter

Das perfekte Abendessen im Mai: Spargel – je Person 500g – im Dampf gegart, dazu Kartoffeln, Schinken sowie Zitronenbutter.

Für letztere einfach Butter mit einem Schuss Olivenöl, einem Löffel Weißwein, einigen Spritzern Zitronensaft und einer Prise Salz servieren.