Dokumentiert: Der Ausschwitz Tweet von Wayne Schlegel – und die Verteidigung durch Micky Beisenherz

Camp Ausschwitz

Tweet von @WayneSchlegel_

Micky Beisenherz verteidigte diesen viel kritisierten tweet:

um die Tweets von @WayneSchlegel_ zu verstehen, muss man a) sicher auch schon mal ein bisschen was gelesen haben, um die politischen aktuellen Referenzen zu verstehen oder zumindest b) Auschwitz richtig schreiben. Wenigstens aus Respekt.

Dies brachte ihm dann wieder einiges an Kritik ein…

Ausgetrunken: Ingwerwasser mit Zitronenpfeffer

Nachdem ich letztens einen Teebeutel mit Ingwer und Pfeffer getrunken und für sehr gut befunden hatte, fragte ich mich, warum man nicht einfach Ingwerwasser mit etwas grobem schwarzen Pfeffer aufwertet.

Und wenn schon denn schon: Zitronenpfeffer.

Also einfach einige kleine Stücke Ingwer in eine Tasse geben, Zitronenpfeffer dazu, ziehen lassen und trinken. Bringt einen mit Kickstart in den Tag!

Wer keinen Zitronenpfeffer hat, nimmt normalen groben Pfeffer und gibt einen Schuss Zitronensaft dazu.

Tipps:

  • Obacht, es gibt Zitronenpfeffermischungen, bei denen Salz dabei ist. Die passen weniger gut.
  • Kann mehrfach aufgegossen werden.
  • Ingwerstücke können danach noch zum Kochen verwendet werden.

Kurzkritik: Porträt eines jungen Kochs (Maylis de Kerangal)

Der junge Mauro ist ein Freigeist, der vom Kochen besessen ist – trotz bester akademischer Voraussetzungen beschließt er, eine Karriere in der Gastronomie zu absolvieren. Und im “Porträt eines jungen Kochs” werden seine verschiedenen Stationen aufgeführt. Vom Knochenjob zum Mindestlohn vom Inhaber eines Pariser In-Restaurants, den nächsten Knochenjob, Bangkok…

Und wie immer bei meinen Kurzkritiken wird zum Inhalt nicht mehr verraten.

Weniger als 100 Seiten, leicht aber eindrucksvoll geschrieben – man hat es schnell an einem Abend gelesen. Eine echte Geschichte gibt es nicht, geschildert werden die einzelnen Stationen Mauros Karriere, wobei eine deutliche Distanz der Ich-Erzählerin zu ihm zu spüren ist. Anschaulich sind die Schilderungen der Gerichte. Man hat mehr das Gefühl, eine kulinarische Reportage zu lesen, keinen Roman.

Es ist ein eigenwilliges Buch, das einen etwas ratlos zurücklässt, das aber eine anregende Lektüre für einen trüben Sonntagnachmittag ist, während man dem Rinderbraten beim Schmoren zuriecht.

Hinweis: Dieses Buch habe ich im Rahmen meines Projekts: Ein Buch je Woche 2021 gelesen. Die Übersicht dazu gibt es hier.

Rezept: Schnelles Rosenkohl Süßkartoffel Curry

Wilde Mischung, schmeckt aber richtig gut!

Für vier oder etwas mehr Personen als Beilage:

  • 1kg Rosenkohl
  • 500g Süßkartoffeln
  • 300ml Kokosmilch
  • 200ml Gemüsefond
  • 1 Zwiebel
  • 50g Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Esslöffel rote Currypaste
  • Pflanzenöl
  • Butter
  • eine Limette
  • Koriandergrün
  • Granatapfelkerne

Rosenkohl putzen, Strünke und unschöne Blätter entfernen. Dann Röschen halbieren oder vierteln.

Süßkartoffeln schälen und etwa so groß schneiden wie die vorbereiteten Rosenkohlstücke.

Zwiebel fein hacken, Knoblauch und Ingwer noch etwas feiner, Chilischote in Ringe schneiden.

In einer beschichteten Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und darin Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili fein anschwitzen und die Currypaste zugeben.

Dann den Rosenkohl und die Süßkartoffel dazu, mit etwas Butter dazu ganz leicht anrösten und Kokosmilch und Gemüsebrühe angießen. Gut umrühren und ca, 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Derweil den Koriander nicht zu fein hacken und Granatapfelkerne herauslösen.

Curry mit Limettensaft von einer Limette abschmecken und mit Koriander und Granatapfelkernen bestreut servieren.

Mein Abendessen: Lamm mit Pilzen

Lammlachse aus der Grillpfanne rosa gebraten. Dazu Champignons und Austernpilze, gebraten in Olivenöl mit Zitronenpfeffer und Meersalz, dekoriert mit Blattpetersilie.

Perfekt für Low-Carb Ernährung geeignet.

Kurzkritik: Transport 7 Ursprung (Phillip P. Peterson)

Die Transport Reihe von Phillip P. Peterson gehört zu den besseren Werken deutscher SciFi Autoren, die inzwischen sieben Bände umfasst.

In diesem Band geht es darum, dass die Erde von einer außerirdischen Macht vernichtet werden soll – mithilfe des aus den vorigen Bänden bekannten von einer ausgestorbenen Zivilisation hinterlassenen interstellaren Transportern versuchen die ebenfalls schon eingeführten Protagonisten, die Welt zu retten.

Und wie immer bei meinen Kurzkritiken ist hier mit der Handlung Schluss. Wie bei Peterson üblich ist das Buch flott geschrieben und leicht lesbar. Große Überraschungen bietet es allerdings kaum, zu sehr bewegt es sich im bekannten Transport Universum.

Für Fans der Serie ist es ein Muss. Wer sich jetzt dafür erwärmt, sollte aber auf jeden Fall bei Band 1 einsteigen, zu unverständlich ist die Story sonst.

Das Buch gibt es u.a. für den Amazon Kindle, in diesem Format habe ich es auch gelesen. Es ist dabei auch im Rahmen von Kindle unlimited ohne weitere Kosten verfügbar.

Hinweis: Dieses Buch habe ich im Rahmen meines Projekts: Ein Buch je Woche 2021 gelesen. Die Übersicht dazu gibt es hier.

Meinung: Warum die Restaurantschließungen zu mehr Corona Infektionen führen

Für einen der größten Fehler bei der Pandemie Bekämpfung halte ich die Schließung der Gastronomie ab November 2020, denn ich bin mir sicher, dass die Fallzahlen niedriger wären, wenn man weiter in Gaststätten, Restaurants, Cafés und Bars gehen könnte.

In der Gastrobranche wurde viel Aufwand investiert, um die Gäste bestmöglich zu schützen: Handdesinfektion am Eingang, Desinfektion der Plätze, Erfassung von Kontaktdaten, Maskenpflicht, Sitzen mit Abstand und manchmal noch mehr wie z.B. Plexiglasscheiben zwischen den Tischen. Restaurants sind daher auch nie als Pandemietreiber aufgefallen.

Davon auszugehen, dass sich Menschen nach den Gastro-Schließungen weniger treffen, ist naiv. Die Treffen finden dann eben zuhause statt – mit oftmals deutlich laxeren Hygienekonzepten oder unter Missachtung von Kontaktbeschränkungen (zwei Haushalte…), die in der Gastronomie kontrolliert würden.

Die Wahrscheinlichkeit, sich bei privaten Treffen anzustecken, dürfte also viel größer sein. Hätte man die Gastronomie offen gelassen, hätte es dementsprechend sehr wahrscheinlich auch weniger Neuinfektionen gegeben.

Auf der anderen Seite glaube ich aber, dass die Zahl der Todesfälle oder schweren Verläufe nicht viel niedriger wäre. Denn diese ergeben sich vornehmlich im Umfeld von Krankenhäusern sowie Pflege- und Altenheimen. Der Einfluss der Gastroschließungen hierbei ist also eher begrenzt.

Die Sinnhaftigkeit der Gastroschließungen erschließt sich mir jedenfalls nicht.

Was bedeutet die Abkürzung DNR?

Meist wird die Abkürzung DNR als “Do not reanimate” (Nicht wiederbeleben) oder “Do not resuscitate” (keine kardiopulmonale Reanimation – CPR).

Liste: Die Bücher, die ich im Rahmen meines ein Buch pro Woche 2021 Projekts gelesen habe

Für 2021 habe ich mir vorgenommen, jede Woche ein Buch zu lesen. Die Übersicht dazu gibt es hier.

1: Transport 7

Für den Einsteig was leichtes für SciFi Fans. Transport Band 7 (Ursprung). Gelesen auf dem Kindle, die Kurzkritik gibt es hier.

2: Porträt eines jungen Kochs

Ein etwas eigenwilliger Roman, den ich zumindest allen ans Herz legen möchte, die sich fürs Kochen interessieren. Hier die Kurzkritik.

Die 10 meistgelesenen Beiträge auf severint.net im Jahr 2020

Wie zum Ende eines jeden Jahres möchte ich Euch die meistgelesenen Artikel hier der letzten 12 Monate vorstellen. Insgesamt gab es rund 836.000 Seitenaufrufe (Vorjahr 315.000) Aufrufe, verursacht von 380.000 (Vorjahr 215.000) Besuchern.

Die meistgelesenen Artikel waren folgende:

Titel Aufrufe
Ernährungsplan für die ersten drei Tage der Sirtfood Diät nach Goggins und Matten 64.867
Liste: Die 20 wichtigsten Sirtfoods nach Goggins und Matten 46.765
Fridays for Future und die Familie Reemtsma – oder warum Luisa Neubauer hier transparent sein sollte 42.471
Sirtfood Rezepte 34.814
Rezept: Sirtfood Green Juice 27.494
Liste: 40 weitere Sirtfoods nach Goggins und Matten 25.749
Köpfe: Tamara Kirschbaum 23.228
Teil 2 des Ernährungsplans für die erste Phase der Sirtuin Diät (Tag vier bis sieben) 22.823
Liste: Mitglieder der Familie Reemtsma 18.913
Zusammengefasst: Die Pertsch Chroniken 13.261

Die meisten Seitenaufrufe kamen über Google und Co 367.000 (Vorjahr 141.000), an zweiter Stelle folgte twitter mit 41.000, was sich zum Vorjahr nicht verändert hat.