Kurzkritik: Die Stimme des Todes

Auf einer Bundeswehrbasis in Afghanistan taucht ein Soldat auf, der eigentlich bei einem Drohnenangriff der USA ums Leben gekommen ist. Zu allem Überfluss kann er sich an nichts erinnern…

Viel verraten will ich wie üblich nicht: Afghanistan, Drohnenkrieg, NSA, BND, Agenten, Taliban, ein bisschen Science Fiction…

Die Stimme des Todes von Edwin Klein ist eine wilde Mischung. Mir persönlich ist die Handlung zu verschachtelt und es gibt einige Zufälle zu viel, zudem ist mir als “Atlantiker” ein bisschen zu viel Anti-Amerikanismus drin. Trotzdem habe ich das Buch zu Ende gelesen: die Idee ist nicht schlecht und es gelingt dem Autor, den Spannungsbogen zu halten.

Strandlektüre für den Kindle.

broschiert oder für Amazon Kindle
Seiten: 380 Seiten
Verlag: SWB Media Publishing; Auflage: 1 (30. Januar 2015)
ISBN-10: 3944264770
ISBN-13: 978-3944264776

Audiotrailer “Bringt sie zum Schweigen”

Den Thriller “Bringt sie zum Schweigen” habe ich hier im Blog ja schon vorgestellt. Wer einen besonderen Eindruck von der Atmosphäre des Buchs bekommen will, sollte sich den Audiotrailer einmal anhören…

10. Mai 1949 – Bonn wird Regierungssitz

museum-koenig-bonn

Im Zuge der Gründung der Bundesrepublik Deutschland stellte sich natürlich auch die Frage nach dem Regierungssitz – von Hauptstadt sollte bewusst nicht gesprochen werden, um den provisorischen Charakter der Bundesrepublik zu unterstreichen.

Berlin mit seinem besonderen Viermächte-Status schied als Regierungssitz aus. Bonn und Frankfurt am Main warfen daher schon 1948 ihren Hut in den Ring, Stuttgart und Kassel folgten später, hatten jedoch keine echten Chancen: Stuttgart, da die Stadt zu verschuldet war und Kassel, da es eine verkehrsungünstige sowie militärstrategisch problematische Lage hatte und auch sehr zerstört war. Celle und Karlsruhe waren kurzzeitig im Gespräch, wurden jedoch schnell wieder verworfen.

Besonders Konrad Adenauer setzte sich für Bonn ein. Dafür hatte er mehrere Gründe:

  • in der Tat war Bonn verkehrsgünstig gelegen und wenig zerstört
  • Adenauer wohnte in Rhöndorf bei Bonn und war Rheinländer
  • Frankfurt am Main war die “Hauptstadt” der USA in Deutschland; der Regierungssitz sollte aber besatzungsfrei sein
  • nach wie vor war zu befürchten, dass die linksrheinischen Teile Deutschlands Frankreich zugeschlagen oder zumindest als eigener Staat abgetrennt würde (Rheinstaat) – ein linksrheinischer Regierungssitz würde das zumindest erschweren

Letztlich ausschlaggebend dürften aber parteipolitische Muskelspiele gewesen sein. Die SPD trat für Frankfurt ein, die CDU für Bonn. Die ganze CDU? Nein, die hessischen Abgeordneten plädierten für das hessische Frankfurt. Vor der entscheidenden Abstimmung zeichnete sich ab, dass Frankfurt eine Mehrheit der Stimmen erhielte.

Doch auch diese konnte Adenauer überzeugen: er ließ bei den CDU Abgeordneten eine angebliche dpd Meldung durchsickern, laut derer sich der SPD-Vorsitzende Kurt Schumacher schon darüber erfreut gezeigt habe, dass es eine “sichere Niederlage” der CDU in der Regierungssitz-Frage geben würde. Auch wenn sich Schumacher über eine CDU Niederlage sicher gefreut hätte – diese Meldung hat es so nie gegeben. Die Delegierten überzeugte er damit dennoch.

Am 10. Mai 1949 entschied dann der parlamentarische Rat mit 33 zu 29 Stimmen, dass Bonn Regierungssitz werden solle.

Die SPD versuchte dann noch einmal im Bundestag, Frankfurt am Main zum Regierungssitz zu wählen, was bekanntlich scheitern sollte.

10 Fakten zum 10. Mai

  1. Heute ist der “Tag des freien Buches” an dem der Bücherverbrennungen durch die Nazis gedacht wird, die vornehmlich am 10. Mai 1933 stattfanden. Nutzen Sie diesen Tag, um ein neues Buch zu lesen – hier sind 10 spezielle Leseempfehlungen zu diesem Tag.
  2. Es ist der “Aktionstag gegen den Schlaganfall”.
  3. Vanessa und Tobias haben heute Namenstag.
  4. Rudolf Hess fliegt 1942 nach Schottland, um auf eigene Faust Geheimverhandlungen über einen Friedensvertrag zu führen. Sein Flugzeug stürzt aber ab und er gerät in Kriegsgefangenschaft.
  5. 1949 entscheidet sich der Parlamentarische Rat mit 32:29 Stimmen für Bonn als provisorische Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Mehr dazu hier.
  6. Texas Instruments stellt 1954 den ersten Silizium-Transistor öffentlich vor.
  7. Nelson Mandela wird 1994 als erster schwarzer Präsident Südafrikas vereidigt.
  8. 2010 wird der erste Euro-Rettungsschirm mit einem Volumen von 750 Milliarden Euro beschlossen.
  9. Die Skirennläuferin Katja Seizinger wird 1972 geboren.
  10. Und Bono von U2 kommt 1960 auf die Welt.

Bild: Bundesarchiv, Bild 102-14597 / Georg Pahl / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link