Dokumentiert: Der tweet mit dem Dauerkopfschütteln, wenn Lindner spricht

Momentan ist ein tweet sehr beliebt, der die Dauerkopfschüttlerin – und den Kopfschüttler zeigt, die Herrn Lindner von der FDP bei Anne Will noch nicht so prickelnd fanden. Und da @Mrs_Marley sehr viele geblockt hat, hier auf vielfachen Wunsch der Screenshot und das Video:

ddd

Dokumentiert: Der Umvolkungstweet von Kevin Kühnert

Tja, die gute alte Umvolkung… diesmal in einem tweet von Kevin Kühnert:

(Dann aber bitte auch Wahlrecht für Ausländer*innen, die hier arbeiten und Steuern zahlen. Umvolkung muss konkret werden!)

Das Problem: auch wenn er das hier mit einem deutlich ironischen Unterton meint, werden es zu viele Ernst nehmen…

Dokumentiert: Der aus dem Zusammenhang gerissene Quittung tweet von DonAlphonso

Der mittlere tweet im oberen Screenshot kursiert momentan auf twitter im Rahmen der Don Alphonso Diskussion.

Verschiedentlich wird ihm dabei vorgeworfen, er würde mit “Quittung” Gewalttaten bis hin zu Tötungsdelikten – Mord! – meinen. Dass es dabei nur um juristische Schritte – und die nicht mal gegen “Quattromilf” (aka @ebonyplusirony) – geht ergibt sich nur, wenn man auch den ganzen Thread liest. Dort wird dann auch nochmal klargestellt, dass es um eine juristische Angelegenheit geht.

Auch hier gilt also: nicht nur aufgrund eines isolierten Screenshots urteilen.

Dokumentiert: Der Schwabenstahl tweet von @donalphonso

Derzeit wird auf twitter der Blogger und Kolumnist “Don Alphonso” wegen diverser tweets stark kritisiert. Dabei wird – wie üblich – auch in der Vergangenheit gewühlt und so – unter anderem von @sixtus – der oben dargestellte tweet herausgegraben:

Ich sage das nur ungern zu unserem Neubürger, aber wenn Abdul mich auf der Strasse treffen würde, würde er erst mal einen einen V6 mit 272 PS und w Meter Schwabenstrahl treffen.

Für sich genommen ist dieser tweet sicher diskussionswürdig, ob er ein wie behauptet ein Mordaufruf ist, ist mindestens fraglich. Anders wird man ihn aber wohl beurteilen, wenn man den Anlass dazu betrachtet:

Der angesprochene Abdul meint:

Scheiß Israel! Trump ist ein Hund. Er macht, was er will. Israel ist kein Land, es entstand nur durch die Briten. Sollte ich hier auf der Straße einen Israeli oder einen Amerikaner treffen, wäre er tot. Ich schwöre auf meinen Gott.

Was uns das lehrt? Nie aufgrund isolierter tweets urteilen.

 

Liste: Kaomojis, mit denen man jemanden begrüßen und Freude ausdrücken kann

Hier finden Sie eine Liste mit Kaomojis, mit denen man “Hallo” sagen kann – z.B. auf twitter oder in Chats, z.B. auf Whatsapp. Sie sagen oft aber ganz einfach Freude aus, man kann sie also auch einfach verwenden, wenn man sich für ein Kompliment bedanken möchte, sich freut, jemanden zu lesen oder etwas schön findet.

(* ^ ω ^)

(´ ∀ ` *)

٩(◕‿◕。)۶

☆*:.。.o(≧▽≦)o.。.:*☆

(o^▽^o)

(⌒▽⌒)☆

<( ̄︶ ̄)>

。.:☆*:・'(*⌒―⌒*)))

ヽ(・∀・)ノ

(´。• ω •。`)

( ̄ω ̄)

`;:゛;`;・(°ε° )

(o・ω・o)

(@^◡^)

ヽ(*・ω・)ノ

(o_ _)ノ彡☆

(^人^)

(o´▽`o)

(*´▽`*)

。゚( ゚^∀^゚)゚。

( ´ ω ` )

(((o(*°▽°*)o)))

(≧◡≦)

(o´∀`o)

(´• ω •`)

(^▽^)

(⌒ω⌒)

∑d(°∀°d)

╰(▔∀▔)╯

(─‿‿─)

(*^‿^*)

ヽ(o^ ^o)ノ

(✯◡✯)

(◕‿◕)

(*≧ω≦*)

(☆▽☆)

(⌒‿⌒)

\(≧▽≦)/

ヽ(o^▽^o)ノ

☆ ~(‘▽^人)

(*°▽°*)

٩(。•́‿•̀。)۶

(✧ω✧)

ヽ(*⌒▽⌒*)ノ

(´。• ᵕ •。`)

( ´ ▽ ` )

( ̄▽ ̄)

╰(*´︶`*)╯

ヽ(>∀<☆)ノ

o(≧▽≦)o

(☆ω☆)

(っ˘ω˘ς )

\( ̄▽ ̄)/

(*¯︶¯*)

\(^▽^)/

٩(◕‿◕)۶

(o˘◡˘o)

\(★ω★)/

\(^ヮ^)/

(〃^▽^〃)

(╯✧▽✧)╯

o(>ω<)o

o( ❛ᴗ❛ )o

。゚(TヮT)゚。

( ‾́ ◡ ‾́ )

(ノ´ヮ`)ノ*: ・゚

(b ᵔ▽ᵔ)b

(๑˃ᴗ˂)ﻭ

(๑˘︶˘๑)

( ˙꒳​˙ )

(*꒦ິ꒳꒦ີ)

°˖✧◝(⁰▿⁰)◜✧˖°

(´・ᴗ・ ` )

(ノ◕ヮ◕)ノ*:・゚✧

(„• ֊ •„)

(.❛ ᴗ ❛.)

(⁀ᗢ⁀)

(¬‿¬ )

(¬‿¬ )

(* ̄▽ ̄)b

( ˙▿˙ )

(¯▿¯)

Liste: Die 10 besten Kaomojis für twitter

Kaomojis – eine spezielle Art japanischer Emojis mit Übergängen zur ASCII Art – sind perfekt für twitter. Hier sind die zehn, die am besten für die Plattform geeignet sind:

  1. w(°o°)w
    für ein erstauntes “WOW”.
  2. (-‸ლ)
    Facepalm.
  3. (╯°益°)╯彡┻━┻
    Wenn man so wütend ist, dass man Tische umwerfen möchte.
  4. ┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
    Wenn man so richtig wütend ist…
  5. (づ ◕‿◕ )づ
    Freudige Zustimmung.
  6. __φ(..)
    Wenn man deutlich machen will, dass man dazu noch etwas schreiben will oder überhaupt für Schreiben im weitesten Sinne.
  7. (=^-ω-^=)
    Karten gehen auf twitter bekanntlich immer.
  8. ヽ(♡‿♡)ノ
    Liebe und liebevolle Zustimmung kann man hiermit wunderbar ausdrücken.
  9. (o˘◡˘o)
    Wenn man einfach zufrieden ist.
  10. (•ิ_•ิ)?
    Oder man ist angesichts der ganzen Symbole einfach nur verwirrt…

Mehr Kaomojis gibt es hier.

Dokumentiert: Der “auch Fremde und Juden” tweet von Karl Lauterbach

Mit diesem tweet anlässlich der Abwahl Stephan Brandners als Vorsitzender des Rechtsausschusses macht es der SPD Abgeordnete Karl Lauterbach auch nicht viel besser als die AfD.

Hashtag: #OKBoomer

Um den Hashtag oder das Meme “OK Boomer” zu verstehen, muss man zunächst wissen, was ein Boomer ist. Es handelt sich dabei um einen Baby Boomer, also jemanden. In den USA umfasst dies die Jahrgänge 1946 bis 1964, in Deutschland setzte der Babyboom erst etwas später ein. Boomer sind hier strenggenommen, die Jahrgänge zwischen 1955 und 1964.

Von jüngeren Generationen werden die “Boomer” für den – aus ihrer Sicht – schlechten Zustand der Welt im Allgemeinen und der Umwelt im Besonderen verantwortlich gemacht. Zudem wird die Generation als weitgehend diskursunfähig angesehen.

Mit “OK Boomer” werden daher Aussagen von älteren Menschen abgetan. Es bedeutet soviel wie “Zur Kenntnis genommen Boomer, mit Dir diskutieren lohnt sich eh nicht”.

Das “OK Boomer” hat meist auch etwas abwertendes.

Dokumentiert: Der tweet, warum @leanindersprite bei twitter gesperrt wurde

Der twitter Account @leanindersprite bekannt als “Lena blauer Haken” ist derzeit – November 2019 – bei twitter gesperrt, was für intensive Diskussionen auf twitter unter dem Hashtag #lenablauerhaken führt.

Wir dokumentieren hier den tweet, der zur Sperre geführt hat:

ich hasse männer und hoffen bei der klimakrise sterben sie nicht früher sondern müssen noch langsamer und qualvoller leiden.

Nachtrag 12. November 2019:

Inzwischen ist der Account wieder frei, allerdings auf “Privat” geschaltet.

Nachtrag 13. November 2019:

Inzwischen hat Lena Weber – so wohl ihr richtiger Name – auf bento über ihre Sperre geschrieben. Dort erweckt sie den Eindruck, dass sie nicht wisse, warum sie auf twitter gesperrt sei, sie sei keine Hetzerin. twitter weist aber bei allen Sanktionen auf den ursächlichen tweet hin – siehe den folgenden Screenshot. Insoweit ist ihrer Darstellung nicht glaubwürdig.

Noch eine kurze Stellungnahme zu meiner Strafanzeige gegen Sebastian Pertsch

Meinungsfreiheit ist für mich eines der wichtigsten Grundrechte. Bestandteil dieses Grundrechts ist aber auch, dass einem widersprochen wird. Um es mit Angela Merkel zu sagen:

Man muss damit rechnen, Gegenwind und gepfefferte Gegenargumente zu bekommen. Meinungsfreiheit schließt Widerspruchsfreiheit ein. Ich ermuntere jeden, seine oder ihre Meinung zu sagen, Nachfragen muss man dann aber auch aushalten. Und gegebenenfalls sogar einen sogenannten Shitstorm.

Ich bin also der letzte, der einerseits einem Streit und einer Diskussion aus dem Weg geht, akzeptiere andererseits aber auch ein sehr breites Meinungsspektrum. Nicht selten habe ich meine Standpunkte aufgrund des Austauschs mit anderen Meinungen schon revidiert oder relativiert.

Als die Beleidigungstiraden von @Pertsch auf twitter begannen – den Sachverhalt gibt es in meiner Strafanzeige – sah ich dies mit einem gewissen Interesse und habe nur harmlos nachgefragt, warum er dies mache. Prompt wurde ich auch beleidigt und geblockt, gleichsam in Sippenhaft genommen. Zunächst nahm ich an, da ich auch dem Blogger und Welt-Autor “Don Alphonso” folge, bis mir heute auffiel, dass ich das seit der einmal angedachten Entpolitisierung auf twitter gar nicht mehr tue. Egal.

Jedenfalls haben mich die Hintergründe interessiert und alle Versuche, mit Sebastian Pertsch in Kontakt zu kommen, wurden von diesem unterbunden – bei Whatsapp wurde ich von ihm z.B. direkt geblockt.

Man kann mir auch gerne sagen, ich sei ein anonymes rechtes Arschloch – siehe tweet oben – aber dann möchte ich auch die Gelegenheit haben, dem zu widersprechen und mit offenem Visier zu kämpfen und zu argumentieren. Und anonym bin ich schon mal gar nicht.

Wie Pertsch es getan hat, beleidigende Behauptungen einfach in den Raum zu stellen und dann durch Blocken abzutauchen sind aber kein Stil. Insbesondere nicht, wenn man dies wie Pertsch systematisch macht und darauf spekuliert, ihm könne ja eh nichts passieren. Auch dies habe ich in der Strafanzeige angerissen.

Mit seinen Beleidigungen und seiner Vermeidung jeglichen Diskurses ist er jedenfalls nicht besser als die, die er aus einer gewissen Haltung heraus meint bekämpfen zu müssen.

Aus diesem Grunde habe ich mich – wohlgemerkt nach Kontaktversuchen und Ankündigung – ausnahmsweise dazu entscheiden, einmal den Rechtsweg zu gehen.

Seine Sicht der Dinge hat er übrigens hier zusammengefasst (hier dokumentiert für die, die er geblockt hat), was es in Teilen nachvollziehbar, aber in vielen Fällen wie meinem nicht besser macht.

Ansonsten ist mein Rat: Seid alle gelassener auf twitter und kommt raus aus Euren Filterblasen.