Wetterregel zum 2. Februar – Maria Lichtmess

Ist’s an Lichtmeß hell und rein, wird’s ein langer Winter sein.

Mehr zu Maria Lichtmess gibt es bei den 10 Fakten zum 2. Februar.

Wetterregel zum 16. Oktober – Gallustag

wetterregel-gallustag-16-oktober

Wenn am Gallus Regen fällt, er bis Weihnachten anhält.
Ist an Gallus aber trocken, folgt ein Sommer nasser Socken.

Gallustag ist am 16. Oktober. Hier sind mehr Fakten dazu.

Wetterregel zum 10. August

wetterregel-10-august-lorenz

Sankt Lorenz kommt in finstrer Nacht ganz sicher mit Sternschnuppenpracht.

10 Bauernregeln zum Siebenschläfertag

  1. Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt.
  2. Wenn’s am Siebenschläfer regnet, sind wir sieben Wochen mit Regen gesegnet.
  3. Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag.
  4. Wie’s Wetter am Siebenschläfertag, so der Juli werden mag.
  5. Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, dann regnet’s ganze sieben Wochen.
  6. Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass.
  7. Regnet’s am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.
  8. Werden die sieben Schläfer nass, regnet’s noch lange Fass um Fass.
  9. Der Siebenschläferregen, der bringt dem Lande keinen Segen.
  10. Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne.

Bild: Die “Siebenschläfer” von Ephesus
(gemeinfrei)

Wetterregeln zum Josephitag

  1. Wenns erst einmal Josefi ist, so endet auch der Winter gewiss.
  2. Ist es klar am Josephstag, spart er uns viel Not und Plag.
  3. Joseph klar, gibt ein gutes Honigjahr.
  4. Ein schöner Josefstag bringt ein gutes Jahr.
  5. Ist’s am Josefi-Tag klar, folgt ein fruchtbares Jahr.
  6. Am Josefi-Tag soll der faulste Bauer auf seinem Acker sein.
  7. Ists am Josefitag schön, kanns nur gut weitergehn
  8. Ist’s am Josephstag schön, wird ein gutes Jahr man sehn!
  9. Josef behände macht dem Winter ein Ende!

Wetterregeln zum Nikolaustag

Nikolaustag ist am 6. Dezember.

  • Trockener Nikolaus, milder Winter rund um’s Haus.
  • Fließt zu St. Nikolaus noch der Birkensaft, dann kriegt der Winter keine Kraft.
  • St.Nikolaus spült die Ufer aus.
  • Regnet’s an St. Nikolaus, wird der Winter streng und graus.

10 Bauernregeln zum Barbaratag

  1. An Barbara die Sonne weicht, an Lucia sie wieder herschleicht.
  2. Geht Barbara im Klee, kommt’s Christkind im Schnee.
  3. Barbara im weißen Kleid, verkündet gute Sommerzeit.
  4. Knospen an St. Barbara, sind zum Christfest Blüten da.
  5. Sankt Barbara kalt und mit Schnee verspricht viel Korn auf jeder Höh’.
  6. Sankt Barbara mit Schnee,im nächsten Jahr viel Klee.
  7. Geht Sankt Barbara in Grün,kommt’s Christkindl in Weiß.
  8. Jetzt Zweige schneiden an Sankt Barbara, die Blüten sind bis zu Weihnacht da.
  9. Wie der Barbaratag, so wird auch der Christtag.
  10. Nach Barbara geht’s frosten an, kommt’s früher, ist nicht wohlgetan.

Mehr Infos zum Brauchtum rund um den Barbaratag finden Sie hier.

Wetterregel zum 23. November

Dem heiligen Klemens traue nicht, denn selten zeigt er ein mild’ Gesicht.

Wetterregel zum 15. November

Der heilige Leopold ist oft noch dem Altweibersommer hold.

Am 15., November ist der kirchliche Gedenktag des Heiligen Leopold.

Die Bauernregel soll aussagen, dass es am 15. November oft noch verblüffend warm werden kann.

Wetterregel zum 11. November

wetterregel-11-november-martini

Ist Martini klar und rein, bricht der Winter bald herein.

Am 11. November ist St. Martin (Martini).