10 Erkenntnisse, die die Jamaika Sondierung schon jetzt gebracht hat

Ob die Jamaika Koalition jetzt kommt oder nicht – 10 wichtige Erkenntnisse haben uns die Sondierungsgespräche auf jeden Fall schon gebracht.

  1. Jamaika ist eine Insel und wird Jamaika geschrieben und nicht Jameika. Das weiß jetzt jeder, was gut für den Bildungsstandard ist.
  2. An sich müsste es aber Tansania Koalition heißen, denn angesichts des Umstands, dass CDU und CSU so zerstritten sind, braucht man vier Farben: Schwarz (CDU), Blau (CSU), Grün (Grüne) und Gelb (FDP) – und diese findet man in der Nationalflagge Tansanias.
  3. “Jürgen Trittin ist echt eine coole Socke. Hätte ich gar nicht gedacht.” (Jens Spahn).
  4. Es kann entgegen der Wünsche der Grünen nur einen Vizekanzler geben, einen zweiten Stellvertreter gibt Art 69 Abs. 1 Grundgesetz nicht her.
  5. Politiker ist ein ganz schön anstrengender Beruf – man muss manchmal bis vier Uhr morgens arbeiten.
  6. Dafür dürfen Sie immer noch huldvoll von Balkonen den Journalisten zuwinken.
  7. Auf twitter wurden natürlich wieder Sondierungsfilme gesucht. Mein Favorit “Gottes Werk und Merkels Beitrag”.
  8. “Wenns kühler wird, wirds drinnen wärmer.” (Horst Seehofer)
  9. Wolfgang Kubicki (FDP) geht gerne anderthalb Stunden duschen – und seine Frau liefert ihm Hemden nach Berlin.
  10. Die wichtigste Erkenntnis ist aber: Die Parteien sind doch nicht alle gleich.

Das Regierungsfindungsdilemma – oder: die Hängepartie

Jamaika – da liegt kein Segen drauf

Vor der Bundestagswahl 2017 habe ich geschrieben, dass es Neuwahlen geben wird. Damalige Kurzbegründung: Schwarz/Gelb reicht nicht, die SPD will und sollte nicht, Jamaika wird mehr als schwierig.

Und so ist es: Die Jamaika Sondierungsgespräche sind noch nicht vorbei und es ist unklar, ob es dann überhaupt Koalitionsverhandlungen geben wird. Aber selbst wenn es zu diesen kommen sollte, ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass diese dann scheitern. Und selbst wenn es eine Jamaika Koalition geben sollte, wird sich diese auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen müssen. Deutschland würde nicht gestaltet werden, sondern noch mehr als vorher schon nur noch verwaltet.

Die Jamaika Alternativen

Aber wie sehen die Alternativen aus? “Das Regierungsfindungsdilemma – oder: die Hängepartie” weiterlesen

Mein Abendessen: Sirtfood LowCarb Burger

Sirtfoods sind Lebensmittel, die die Produktion des Hormons Sirtuin anregen, das beim Abnehmen helfen soll – und auch sonst positive Auswirkungen auf den Körper haben soll. Die wichtigsten Sirtfoods habe ich übrigens hier zusammengestellt.

Auch Burger kann man recht leicht sirtfoodgerecht zubereiten – und hier dann auch gleich noch LowCarb.

Einfach etwas Radicchio auf einen Teller legen, dann etwas Gorgonzola darauf, pfeffern, Burger Pattie, Rucola, Gorgonzola, Burger Pattie, pfeffern und zum Schluss nochmals Radiccio.

 

Liste: Bittere Lebensmittel

Bitter schmeckende Lebensmittel sind gesund, da Bitterstoffe die Leberfunktion anregen.

Hier finden Sie bittere Gemüse, Kräuter, Gewürze und andere Lebensmittel, die Sie regelmäßig in Ihre Ernährung aufnehmen sollten. Die Liste wird fortlaufend ergänzt.

  • Artischocke
  • Bittermelone (auch Bittergurke)
  • Bockshornklee
  • Chicorée
  • Endivien
  • Friséesalat
  • Hopfen (Blüten und Blätter)
  • Kaffee
  • Kakao (ungesüßt)
  • Kurkuma
  • Löwenzahn
  • Mariendiestel
  • Radicchio
  • Rosenkohl
  • Sauerampfer
  • Wermutkraut

Liste: Unabhängige Einzelbewerber bei der Landtwagswahl 2017 in Niedersachsen

Hier finden Sie eine Liste der Einzelbewerber bei der Landtagswahl 2017 in Niedersachsen:

Wahlkreis 3 (Braunschweig West)

Peter Meyer “Liste: Unabhängige Einzelbewerber bei der Landtwagswahl 2017 in Niedersachsen” weiterlesen

Liste: Zugelassene Parteien bei der Landtagswahl 2017 in Niedersachsen

Folgende Parteien treten bei der Landtagswahl 2017 in Niedersachsen an:

  • CDU
  • SPD
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE.
  • AfD
  • Bündnis C
  • BGE
  • DM
  • Die Grauen
  • FREIE WÄHLER
  • LKR Niedersachsen
  • ÖDP
  • Die PARTEI
  • Tierschutzpartei
  • PIRATEN
  • V-Partei³

Liste: Wahlkreise bei der Landtagswahl Niedersachsen 2017

Hier finden Sie eine Übersicht der Wahlkreise bei der Landtagswahl 2017 in Niedersachen:

1 Braunschweig-Nord

Von der Stadt Braunschweig die Stadtbezirke Hondelage,
Innenstadt, Östliches Ringgebiet, Viewegsgarten-Bebelhof,
Volkmarode, Wabe-Schunter-Beberbach

2 Braunschweig-Süd

Von der Stadt Braunschweig die Stadtbezirke Broitzem,
Heidberg-Melverode, Rüningen, Stöckheim-Leiferde,
Südstadt-Rautheim-Mascherode, Timmerlah-Geitelde-Stiddien,
Weststadt;
vom Landkreis Peine die Gemeinde Vechelde “Liste: Wahlkreise bei der Landtagswahl Niedersachsen 2017” weiterlesen

Liste: Ergebnisse unabhängiger Einzelbewerber bei der Bundestagswahl 2017

In dieser Liste finden Sie die Ergebnisse der unabhängigen Einzelbewerber (Direktkandidaten) bei der Bundestagswahl 2017. Sie ist nach Wahlkreisen sortiert.

Keiner der Einzelbewerber hat den Einzug in den Bundestag geschafft; im Mittel erreichten Sie 0,62% der Erststimmen.

Am besten schnitt Konrad Dippel ab, der im Wahlkreis 235 (Weiden) 9,3% der Stimmen holte und so knapp die Wahlkampfkostenerstattung (ab 10%) verpasste.

Hier sind nun alle Ergebnisse: “Liste: Ergebnisse unabhängiger Einzelbewerber bei der Bundestagswahl 2017” weiterlesen

Nach der #btw17: Stillstand in Berlin. Oder: warum die Minderheitsregierung kommen sollte

Nach der Bundestagswahl 2017 geht es im politischen Berlin verblüffend ruhig zu – die Medien konzentrieren sich auf die AfD und schreiben diese zu einer Größe, die sie gar nicht hat. Angela Merkel sieht trotz krachender Verluste nicht, was sie anders machen sollte, die SPD zieht Konsequenzen und ist erstmal raus, die CSU ist mit sich selbst beschäftigt und FDP und Grünen merkt man an, dass beide auf eine große Koalition soviel Lust haben wie bei der nächsten Wahl wieder unter 5% zu landen.

Seien wir realistisch – eine Jamaika Koalition wird vor Dezember nicht stehen, optimistisch geschätzt. Es wird eher Anfang nächsten Jahres. Wenn überhaupt. Dass Trittin mit am Verhandlungstisch sitzt, lässt jedenfalls schlimmstes befürchten. Wenn es dann Neuwahlen gibt, dauert die Hängepartie noch länger.

Dabei gibt es derzeit genug Probleme. Migration, Syrien, Integration, BREXIT, Verhältnis zu den USA, Euro, Verhältnis zu Russland, EU Umbau, Türkei oder auch Dinge, die wir hierzulande derzeit gar nicht richtig auf dem Radar haben: wie der Krieg im Jemen oder die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien.

Natürlich, die derzeitige Bundesregierung bleibt geschäftsführend im Amt. Doch sie ist eine lame Duck und wird nicht gestaltend – gerade auf europäischer Ebene – handeln können. Außerdem müssen wir Heiko Maas noch länger ertragen, was wahrscheinlich das größte Übel ist.

Wie könnte eine Lösung aussehen? Der neue Bundestag sollte baldmöglichst zusammentreten und nicht die vom Grundgesetz gesetzte Frist von 30 Tagen (Art. 39 Abs.2) voll ausnutzen. Die Union könnte eine Minderheitsregierung stellen, was sogar möglich wäre, wenn Merkel (oder besser Jens Spahn, aber lassen wir das an dieser Stelle) nicht einmal die Mehrheit der Abgeordneten auf sich einschwören könnte (Art. 63 Abs. 4 Satz 3).

Eine solche Minderheitsregierung hätte deutlich mehr Legitimation als die geschäftsführende Bundesregierung und könnte sich im Falle des Falles wechselnde Mehrheiten suchen, so denn Entscheidungen des Parlaments notwendig wären.

Und in der Zwischenzeit könnten die Koalitionsgespräche in aller Ruhe geführt und dann Neuwahlen vorbereitet werden.

Die Blauen

Es dürfte bald eine neue Partei in Deutschland geben. Und Petrys und Pretzells Abgang aus der AfD dürfte von langer Hand vorbereitet gewesen sein.

Update 27. September 2017:

Inzwischen ist auch ein entsprechender twitter Account aufgetaucht:

DieBlauen_Bund

Bei dem sich aber bei näherer Betrachtung um einen Trittbrettfahrer handeln dürfte.