Dokumentiert: Der San Francisco Schuhe tweet von Saskia Esken

Saskia Esken präsentiert auf twitter kurz vor der offiziellen Wahl zu einer der Vorsitzenden der SPD ihre Schuhe:

Als ich die in San Francisco gekauft habe, hätte ich nicht gedacht, wo sie mich hintragen #theseBoots

OK, über Geschmack kann man streiten. Die Frage die sich stellt sich, wieviel von ihrem Budget für “klimaschädlichen Konsum” sie damit verbraucht hat… Denn ebenfalls auf twitter hat sie einmal vorgeschlagen:

Ich habe erklärt, wie die Belastung durch höhere Preise gerecht verteilt werden kann. Jeder Mensch hat ein „Budget“ für klimaschädlichen Konsum, und man kann etwas einsparen, es ausgeben oder überschreiten. Der Staat/Steuerzahler muss die Alternativen finanzieren, zB ÖPNV.

Dokumentiert: Der “Ostdeutsche Männer raus” tweet von Jana Esken

Auch Jana Esken, die Tochter von Saskia Esken, macht auf twitter gelegentlich mit deutlichen Ansagen von sich reden:

Ostdeutsche Männer raus aus Deutschland.

Dokumentiert: Die Morddrohung der Cyberreichswehr gegen Sawsan Chebli

Hier dokumentieren wir eine der Morddrohungen, die gegen Sawsan Chebli eingegangen sind.

Sehr geehrte Sawsan Chebli,

auch du Negerliebhaberin hast es nun auf unsere Todesliste geschafft und hast hiermit offiziell den dritten Platz auf der Liste eingenommen.

Sie, Herr Ozdemir und Frau Roth werdet erst der Anfang von einer von rechtsextremistischen geleiteten Mordserie sein.

Keine Regierung dieser Welt wird dich vor unserem Attentat bewahren können, denn dein Leben ist ihnen nichts wert, genauso wenig wie das der Juden, Muslime und Neger.

Wir dulden keine Islamisierung unseren arischen Deutschlands.

Wir werden Sie ermorden, indem wir Attentätern oder leicht manipulativen Nazis einen finanziellen Anreiz schaffen werden, Sie zu eliminieren.

Aber Sie werden nicht die einzige sein, da wir uns Ihre Kollegen von der SPD, Familienangehörige, Freunde und andere gleichgesinnte Untermenschen vorknüpfen und sie auf öffentlicher Straße exekutieren werden.

Mit Lübcke, Hollstein ,Reker haben wir rechtsextremen die ersten Politiker erwischt, ihnen werden noch viele weitere Folgen und es wird endlich wieder Anschläge auf Muslime und andere Parasiten geben, welches hier unerwünscht ist.

Jeden Neger, dem du und deine Partei es ermöglichen wirst nach Deutschland zu kommen, werden wir lichterloh abfackeln.

Und Sie können sich darauf verlassen, dass wir alles erdenkliche unternehmen und nicht nur tolerieren, sondern auch fördern werden, das uns unserem Ziel näher bringt.

Wir forden dazu auf, dass sie bis zum 24.12.2019, 0:00 Uhr ihren Amtsrücktritt öffentlich verkünden werden.

Dies wird dennoch nicht ihren Tod verhindern, lediglich die Methode mit der wir sie von ihrer Qual ein Neger zu sein erlösen werden, wird von uns nicht allzu bestialisch durchgeführt werden.

Nicht dass sie nachher behaupten, wir hätten sie nicht gewarnt.

Asylanten rein ? Wir sagen NEIN !

Heil Hitler

Die Soldaten der Cyberreichswehr

Dokumentiert: Der Christdemokraten tweet von Saskia Esken

Die deutsche twitter Community amüsiert sich jeden Tag über ein neues Thema. Diesmal einen tweet von Saskia Esken (SPD):

Dein Tweet gefällt einem „Christdemokraten ohne Parteibuch“.
Ist das wirklich so gewollt?

Nun ja, aus dem Kontext – siehe Bild oben – ergibt sich da zumindest ein Fünkchen Ironie, aber ein bisschen befremdlich ist das schon, schließlich hat man ja keine Kontrolle darüber, wer was liked. Und der besagte “Christdemokrat ohne Parteibuch” ist der mich blockende Andreas Püttmann (ok, ich habe ihn indirekt irre genannt, mehr dazu hier), der eigentlich auch als Sozialdemokrat durchgehen könnte…

Jedenfalls wird der eskensche tweet jetzt von den unterschiedlichsten Personen geliked – just for the Lulz z.B. auch von der AfD Heidelberg.

Dokumentiert: Der KZ tweet von Jan Böhmermann

Böhmermann twittert mal wieder:

Idee: Als KUNSTAKTION ein echtes KZ bauen! Mit echten Häftlingen und echten Morden! Aber erstmal ohne, dass es jemand mitbekommt.

Pointe: Nach 5 Jahren löst man die Aktion auf und wirft der Gesellschaft vor, dass sie wieder einmal von nichts etwas gewusst hat! Lektion erteilt!

Dokumentiert: Alle Hitler tweets von Mario Sixtus in einem Bild

Hier finden Sie alle tweets, in denen Mario Sixtus bis 27. November 2019 “Hitler” geschrieben hat in einem Screenshot. Hier ist der Link zur entsprechenden – dann aktuellen – Suchabfrage.

Dokumentiert: Der Spenden-Aufruf von Mario Sixtus

Eine Person, die ich kenne, braucht Eure Hilfe, weil sie nach Angriffen von Rechts in Not geraten ist. Genauere Infos gibt sie aus Gründen nicht, aber ich bürge für die Seriösität dieser Sammlung und die Wahrhaftigkeit des Notfalls. Helft bitte! Danke! 🙏

Das schreibt Mario Sixtus auf twitter. Ich möchte dies hier nicht bewerten, keinem zum Spenden auffordern, keinen davon abhalten, sondern lediglich dokumentieren, wie ich das bei vielen tweets von @sixtus mache, da ja sehr viele von ihm geblockt sind.

Wer an der ganzen Geschichte interessiert ist, hier ist der von Sixtus beworbene Link zu leetchi.

Dokumentiert: Was das Bundestagsprotokoll zum Hals-Gesten Skandal von Kahrs und v. Storch festhält

Hier dokumentieren wir den Vorfall in der Bundestagssitzung vom 27. November 2019, bei dem sich Johannes Kahrs (SPD) und Beatrix von Storch (AfD) jeweils mehr oder weniger intensiv die “Mir steht es bis hier” Geste mit der Hand am Hals zeigen. Grundlage ist das Protokoll des Bundestages. Entsprechende Videos finden Sie hier.

Anmerkungen von uns sind kursiv dargestellt.

Johannes Kahrs (SPD):

Sehr geehrte Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Man hat wieder einmal gesehen, was man hier rechts außen sitzen hat. Ehrlicherweise: Herr Gauland, Sie haben ja mal gesagt, dass Herr Höcke in der Mitte der Partei angekommen ist. Das haben wir eben gerade gehört. – Ein Grund mehr, diesen Verein zu verbieten.

(Beifall bei der SPD, der LINKEN und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Rechtsextremisten wie Sie, die stehen mir bis hier, Frau Weidel.

(Der Redner macht eine Handbewegung in Höhe seines Halses)

Nur dass Sie es einmal gehört haben.

(Dr. Alexander Gauland (AfD): Was Sie hier reden! Zumutung! Frechheit! Sie sind kein Demokrat, Herr Kahrs!)

Was hier eben abgelästert worden ist, ist unerträglich: Die „Krematoriumsasche“ liegt über diesem Haushalt. – Was ist denn das für ein Vokabular? Schämen Sie sich denn überhaupt nicht?

(Beifall bei der SPD, dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der LINKEN sowie bei Abgeordneten der CDU/CSU und der FDP)

Rechtsextremisten wie Sie sind eine Schande für dieses Land.

(Zuruf der Abg. Beatrix von Storch (AfD)) Hier erfolgt auch die entsprechende Geste durch sie, was sie genau sagt ist nicht dokumentiert.

Wenn Sie auch noch sagen, dass Deutschland sich selber abschafft, sage ich: Sie sind gerade dabei, den Anstand in diesem Haus abzuschaffen, und das ist erbärmlich.

(Beifall bei der SPD, der LINKEN und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Dr. Alexander Gauland (AfD): Sie sind der Anstand, Herr Kahrs! Oh Gott! Armes Land! – Weitere Zurufe von der AfD)

Um auf die Sachebene zurückzukommen – lassen wir sie weiterquaken ‑: Der Kulturetat, den diese Große Koalition zu verantworten hat, ist stark ausgeweitet worden. Ich möchte ganz besonders der CDU/CSU für die gute Zusammenarbeit danken.

(Beifall bei der SPD – Zuruf von der AfD: Vielleicht sollten Sie einmal über Kurt Schumacher lesen!)

– Ja, genau. Als Vorsitzender der Kurt-Schumacher-Gesellschaft kann ich Ihnen sagen: Er würde sich schämen für Menschen wie Sie,

(Beifall bei Abgeordneten der SPD – Zurufe von der AfD)

unanständig ohne Ende.

(Martin Reichardt (AfD): Sie sind unanständig! – Weitere Zurufe von der AfD)

Jetzt schaltet sich die Vizepräsidentin des Bundestags ein:

Vizepräsidentin Claudia Roth:

So, jetzt kommen wir bitte wieder runter.

Johannes Kahrs (SPD):

Genau.

(Zurufe von der AfD)

Vizepräsidentin Claudia Roth:

Jetzt kommen wir runter

(Fabian Jacobi (AfD): Sagen Sie das mal Herrn Kahrs, bitte schön!)

und überlegen, mit welchen Gesten wir uns gegenseitig Signale senden. – Das war jetzt diplomatisch ausgedrückt.

Johannes Kahrs (SPD):
Ganz wunderbar. Und alles auf meine Redezeit, Frau Präsidentin.

Vizepräsidentin Claudia Roth:

Nein, das schreiben wir gut.

Anzeichen dafür, dass Beatrix von Storch eine “Kopf Ab” Geste gemacht hat, finden sich jedenfalls – gerade auch ausweislich der Reaktion von Claudia Roth – nicht.

Dokumentiert: Der Hitler – Nuhr Vergleich von Mario Sixtus

Adolf Hitler, für mich der Dieter Nuhr unter den Faschisten.

So twittert Mario Sixtus, immerhin freier Mitarbeiter beim ZDF.

Später wird dies dann – auch auf twitter – gleich relativiert:

Ich stelle klar: Ich habe Dieter Nuhr sowenig mit Hitler verglichen wie Dieter Nuhr Greta mit Hitler verglichen hat. Ebensowenig habe ich Greta mit Dieter Nuhr verglichen. Wer etwas anderes behauptet, ist vielleicht schonmal mit Stalin verglichen worden, jedoch nicht von mir.

Dokumentiert: Der “Guten Morgen! Ist Springer enteignet?” tweet von Mario Sixtus

Derzeit fragt Mario Sixtus allmorgendlich auf twitter nach, ob Springer schon enteignet ist.