Dokumentiert: Statement von Wolfgang Kubicki zur möglichen Wahl von Ferda Ataman

Die mögliche Wahl von Ferda Ataman zur Antidiskriminierungsbeauftragten des Bundes schlägt gerade in FDP Kreisen hohe Wellen. Aus diesem Grunde habe ich Wolfgang Kubicki angeschrieben und ihm meine Bedenken hinsichtlich der Personalie mitgeteilt, das entsprechende Schreiben finden Sie hier. Hier dokumentiere ich seine Antwort. Unabhängig davon kann ich jedem, der Ataman kritisch sieht, nur empfehlen, seinen Bundestagsabgeordneten anzuschreiben; hier habe ich eine entsprechende Vorlage.

Sehr geehrter Herr Tatarczyk,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich kann Ihren Unmut nachvollziehen, deshalb bin ich Ihnen für Ihre E-Mail dankbar, weil sie mit die Gelegenheit gibt, Ihnen meinen Standpunkt zu erläutern.

Auf Ihre Frage kann ich zwei Antworten geben. „Dokumentiert: Statement von Wolfgang Kubicki zur möglichen Wahl von Ferda Ataman“ weiterlesen

Meinung: „Menschen mit Gebärmutter“ – gut gemeint, aber auch nicht durchdacht

Menschen mit Gebärmutter

Immer wieder liest man inzwischen den Begriff „Menschen mit Gebärmutter“, wenn es um Frauen und andere Menschen geht, die Kinder kriegen bekommen können.

So schrieb der SPD Bundestagsabgeordnete Dr. Karamba Diaby auf twitter:

Ärzt:innen, die über Schwangerschaftsabbrüche informieren, werden bisher durch das „Werbeverbot“ kriminalisiert. Das ist absurd & deshalb streichen wir §219a! Wir stärken die Selbstbestimmung von Menschen mit Gebärmutter & rehabilitieren alle, die wegen #219a verurteilt wurden.

Auf den Begriff „Menschen mit Gebärmutter“ gab es wieder viel mehr oder weniger sachliche Kritik, warum er nicht einfach Frauen schreibe. Diaby antwortet darauf:

Meine Wortwahl hat teils für Unverständnis gesorgt. Zur Erklärung: Nicht alle Menschen, die gebären können, sind Frauen. Auch trans Männer & non-binäre Personen können schwanger sein. Frauen sind hier also nicht ausgeschlossen sondern andere betroffene Gruppen wurden inkludiert.

Warum auch „Menschen mit Gebärmutter“ nicht wirklich korrekt ist

Das ist gut gemeint und soll eine wissenschaftliche Objektivität vorgaukeln – es sollen eben genau alle Menschen angesprochen werden, die schwanger werden können. Mit der Formulierung „Wir stärken die Selbstbestimmung von Frauen…“ – um beim obigen Beispiel zu bleiben – würden diese ausgeschlossen.

Wirklich korrekt ist „Menschen mit Gebärmutter“ allerdings nicht.

„Meinung: „Menschen mit Gebärmutter“ – gut gemeint, aber auch nicht durchdacht“ weiterlesen

Dokumentiert: Der offene Brief der Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung gegen die Nominierung von Ferda Ataman

Hier dokumentieren wir den offenen Brief der Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung gegen die Nominierung von Ferda Ataman. Warum Ferda Ataman keine gute Wahl wäre, lesen Sie auch hier.

„Dokumentiert: Der offene Brief der Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung gegen die Nominierung von Ferda Ataman“ weiterlesen

Dokumentiert: Warum Frank Müller-Rosentritt Ferda Ataman nicht wählen wird

Wir dokumentieren hier den Thread, mit dem der FDP Bundestagsabgeordnete Frank Müller Rosentritt begründet, warum er Ferda Ataman seine Stimme bei der Wahl zur Antidiskriminierungsbeauftragten nicht geben wird.

Es sind zahlreiche gute Gründe, warum ich Ferda Ataman nicht mit meiner Stimme ins Amt der Unabhängigen Bundesbeauftragten für Antidiskriminierung verhelfen möchte.

Es ist seit jeher Aufgabe von Liberalen, bei gesellschaftlichen Veränderungen besonders wachsam zu sein – insbesondere dann, wenn es um Einschränkungen von Freiheiten geht. Ein solch sensibler Moment ist die Wahl von Ferda Ataman.

Ataman ist eine Identitätspolitikerin, die durch zahlreiche Wortmeldungen ein Gesellschaftsbild skizzierte, das meinen Vorstellungen von Toleranz, freiheitlichen und fortschrittlichen Ansätzen, die unsere Gesellschaft für ein gutes Miteinander braucht, zutiefst widerspricht.

Wer tausende Tweets löschen muss, um seine wahrhaften Gedanken zu verbergen, gibt erheblichen Anlass für Zweifel, dass ausgerechnet sie die richtige Wahl für die Leitung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ist. Eine glaubhafte Distanzierung sieht anders aus.

Der oder die Bundesbeauftragte sollte entsprechend der wichtigen Aufgabe vor allem auch ein breites Vertrauen in der Bevölkerung haben, insbesondere bei den besonders von Diskriminierung betroffenen oder bedrohten Menschen.

Zahlreiche liberale Muslime wie @SeyranAtes und @AhmadMansour__, @toprak_aliE, Bundesvorsitzender der @KGDOnline, sowie zahlreiche meiner jüdischen Freundinnen und Freunde warnen vor der Wahl von Ferda Ataman.
Jede Form von Diskriminierung muss bekämpft werden.

Frau Ataman blendet Rassismus gegenüber nicht muslimisch geprägten Migranten, gegenüber Minderheiten aus der Türkei, Menschen aus Asien, Südamerika oder slawischen Ländern sowie von Migranten selbst ausgehenden Rassismus gegenüber anderen ethnisch-religiösen Minderheiten aus.

In den letzten Jahren hat sich Frau Ataman häufig gegenüber Migranten diskriminierend geäußert, die ihre politischen Meinungen nicht teilen.

Deshalb habe ich mich – nach intensiver Beschäftigung mit ihrer Person – entschieden, Ferda Ataman nicht zu wählen.

Weitergehende Infos

Hier haben wir zusammengefasst, warum Ferda Ataman eine schlechte Besetzung für das Amt wäre.

Sie wollen Ihren Abgeordneten auf Ihren Standpunkt aufmerksam machen? Hier haben wir eine Briefvorlage dazu.

 

Informationen sowie Fragen und Antworten rund um Plug-In Solaranlagen

Hier finden Sie in Kürze Informationen zu Plug-In Solaranlagen.

Was ist eine Plug In Solaranlage?

Im Prinzip ist eine Plug In Solaranlage nichts anderes als eine kleine Solaranlage, die einfach per Steckdose mit dem Stromkreislauf Ihres Hauses verbunden wird.

Eine schnelle und einfache Einführung in das Thema erhalten Sie hier.

Dar jeder eine Plug In Solaranlage betreiben?

Ja, grundsätzlich darf jeder eine Plug-In Solaranlage betreiben. Allerdings gelten bestimmte Vorschriften für die Anmeldung und die Installation.

Darf man eine Plug In Solaranlage selber anschließen?

Nein, auch wenn der Anschluss eines Plug-In-Solarmoduls sehr einfach ist, ist der Anschluss nur einer Elektrofachkraft erlaubt.

Darf man den erzeugten Strom ins öffentliche Stromnetz einspeisen?

Ja, die Einspeisung des erzeugten Stroms ist erlaubt, wenn man über einen Zweirichtungszähler verfügt und die notwendige Anmeldung bei der Bundesnetzagentur und beim zuständigen Netzbetreiber vorgenommen hat.

 

 

Video: Frau Lambrecht und die Panzer

Frau Lambrecht erklärt, warum der Gepard in die Ukraine geliefert wird, und warum er kein Panzer sei. Wir lassen das einfach mal so wirken:

Der Gepard ist ja dafür da zum Beispiel da, auch kritische Infrastruktur zu schützen. Dadurch dass er mit diesem Rohr dann in die Luft schießt und dort sehr weit Objekte eben auch erfassen kann das kann der Panzer nicht eben – als experte brauch ich Ihnen das ja nicht erklären nicht zu erklären – das ist also etwas anderes.

Natürlich ist beides schwer, hat beides große Rohre. Aber es ist eben kein Panzer.

So

Und deswegen ist die Entscheidung getroffen worden, den Gepard zu liefern, weil er kritische Infrastruktur absichern kann.

Vorlage: Brief an FDP Bundestagsabgeordnete in Sachen Ferda Ataman

Ob Ferda Ataman Antidiskriminierungsbeauftragte des Bundes wird, hängt in besonderer Weise an den Abgeordneten der FDP. Mit liberalen Werten wäre ihre Wahl jedenfalls nicht vereinbar, wie hier näher begründet. Daher haben wir hier einen speziellen Brief an die Mitglieder der FDP Fraktion im Bundestag vorbereitet, den Sie als Vorlage verwenden können, wenn Sie einen, mehrere oder alle FDP MdB auf die Personalie ansprechen wollen. Die E-Mail Adressen aller FDP Abgeordneten finden Sie hier, weitere Kontaktmöglichkeiten auch auf der Homepage des Bundestags. Zudem haben wir hier noch eine allgemeine Briefvorlage.

„Vorlage: Brief an FDP Bundestagsabgeordnete in Sachen Ferda Ataman“ weiterlesen

Liste: E-Mail Adressen aller FDP MdB

Hier finden Sie eine Liste aller MdB, die Mitglied der FDP Fraktion sind.

„Liste: E-Mail Adressen aller FDP MdB“ weiterlesen

Offener Brief: An den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Olaf Scholz, zum Weiterbetrieb deutscher Kernkraftwerke

Wir dokumentieren hier den offenen Brief von KernD e.V. an den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Olaf Scholz, zum Weiterbetrieb deutscher Kernkraftwerke.

Bundeskanzleramt
Bundeskanzler
Olaf Scholz

Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin

Berlin, 21. März 2022

Offener Brief an den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland,
Herrn Olaf Scholz, zum Weiterbetrieb deutscher Kernkraftwerke

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

mit diesem Schreiben möchten wir, der Branchenverband Kerntechnik Deutschland e.V. (KernD), an Sie eindringlich appellieren, im Angesicht der potentiell gefährlichen Lage bei der Energieversorgung unseres Landes die aktuelle Position der Regierung betreffend Kernenergienutzung zu überdenken und alle Schritte sofort einzuleiten, um sich für eine Notsituation vorzubereiten.

„Offener Brief: An den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Olaf Scholz, zum Weiterbetrieb deutscher Kernkraftwerke“ weiterlesen

Vorlage: Brief an Ihren Bundestagsabgeordneten in Sachen Ferda Ataman

Ferda Ataman ist vom Bundeskabinett designierte Kandidatin als „Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung“, der Bundestag muss dieser Entscheidung noch zustimmen. Es bestehen allerdings gravierende Zweifel, ob Ataman die für dieses Amt notwendige Neutralität hat, dies habe ich hier ausführlicher zusammengefasst.

Derzeit zeichnet sich jedoch ab, dass Ataman trotz der Bedenken aus Gründen des Koalitionsfriedens gewählt werden soll. Doch am Ende entscheiden die einzelnen Abgeordneten. Wenn auch sie meinen, dass Ferda Ataman die nicht die richtige Wahl für das Amt ist, sollten Sie dies ihrem Bundestagsabgeordneten schreiben, ob per E-Mail oder per Briefpost. Die Kontaktdaten der Abgeordneten finden Sie hier, eine Vorlage für einen Brief oder eine E-Mail direkt hier.

Zudem habe ich eine zusätzliche Vorlage speziell für FDP MdB.

„Vorlage: Brief an Ihren Bundestagsabgeordneten in Sachen Ferda Ataman“ weiterlesen