10 Fakten über die russische Fußballnationalmannschaft

russland-flagge

Bei der russischen Mannschaft stellt sich die Frage, wie man sie statistisch behandelt. Einige sehen als ihr erstes Spiel das gegen Mexico am 16 August 1992 in Moskau, andere das gegen das Großfürstentum Finnland am 30. Juni 1912. Legt man sich auf das frühere Datum fest, ist die Frage, wie man die Zeit der Sowjetunion behandelt, in der es keine russische, sondern eine sowjetische Mannschaft gab. Auch wenn die FIFA die russische Mannschaft als Nachfolgerin der sowjetischen Mannschaft sieht, wird in den meisten Statistiken die sowjetische Zeit ausgeklammert. So halten wir es hier auch.

  1. Die russische Nationalmannschaft – Sbornaja Rossii po futbolu – ist die Auswahl des russischen Fußballverbandes “Rossijski Futbolny Sojus”, der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code Russlands lautet RUS.
  2. Der Spitzname ist “Bären” oder manchmal auch “goldene Adler”; oft wird sie aber auch einfach nur “Sbornaja” genannt (“Team”, “Mannschaft”).
  3. Die Farben der Mannschaft sind rot und weiß.
  4. Die russische Mannschaft hat mehrere Heimatstadien: Otkrytie Arena, Lokomotiv Stadium, Petrovsky und Luzhniki.
  5. Das erste Spiel absolvierte Russland am 30. Juni 1912 in Stockholm gegen das zu Russland gehörende Großfürstentum Finnland und unterlag 2:1.
  6. Die beiden höchsten Siege gelangen am 7. Juni 1995 mit einem 0:7 in San Marino gegen den Gastgeber und 10 Jahre später am 8. September 2015 mit ebenfalls 0:7 gegen den Gastgeber Liechtenstein.
  7. Die höchste Niederlage war ein 16:0 gegen das Deutsche Reich. Das Spiel fand am 1. Juli 1912 in Stockholm statt.
  8. Die Mannschaft konnte sich drei mal für eine Weltmeisterschaft qualifizieren – 1994 (USA), 2002 (Südkorea/Japan) und 2014 (Brasilien) – schied aber jeweils in der Vorrunde aus.
  9. Zu Europameisterschaft-Teilnahmen kam es bislang fünf mal. Das beste Ergebnis bislang war das Erreichen des Halbfinales 2008 (Österreich/Schweiz), wo Russland gegen den späteren Europameister Spanien ausschied.
  10. Rekordspieler ist Sergei Ignaschewitsch (Abwehr), der seit 2002 für die Mannschaft spielt und bislang über 100 Einsätze hatte. Rekordtorschütze ist der ebenfalls seit 2002 aktive Alexander Kerschakow, der es bislang in 90 Einsätzen auf 30 Tore brachte.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 15.06.2016

Bild: Pixabay

Kommentar verfassen