10 Fakten über die belgische Fußballnationalmannschaft

nationalmannschaft-belgien-fakten

  1. Die belgische Nationalmannschaft ist die Auswahl des “Königlich belgischen Fußballbunds”, der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code Belgiens lautet BEL.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet “Rode Duivels” (flämisch), Diables Rouges (französisch) bzw. Rote Teufel (im deutschsprachigen Teil Belgiens).
  3. Die klassische Farbe der Mannschaft ist rot.
  4. Heimatstadion ist das König Baudouin Stadion in Brüssel, das rund 50.000 Zuschauern Platz bietet.
  5. Das erste Länderspiel absolvierte die Mannschaft am 1. Mai 1904 in Brüssel gegen Frankreich. Die Mannschaften trennten sich 3:3 – es war dies auch das erste Spiel der französischen Nationalmannschaft.
  6. Die beiden höchsten Siege waren ein 9:0 gegen Sambia am 4. Juni 1994 in Brüssel sowie ein 10:1 gegen San Marino, am 28. Februar 2001 ebenfalls in Brüssel.
  7. Die beiden höchsten Niederlagen waren ein 6:1 gegen England (in London, am 17. April 1909) und 100 Jahre später gegen Spanien ein 5:0 in A Coruña am 5. September 2009.
  8. Die Mannschaft nahm bisher 13 mal an einer Weltmeisterschaft teil, darunter auch als eine der wenigen europäischen Mannschaften 1930 in Uruguay. Das beste Ergebnis war der vierte Platz 1986 in Mexiko.
  9. Für die Europameisterschaft qualifizierte sich Belgien bislang fünf mal. Das beste Ergebnis bis jetzt war der zweite Platz 1980 in Italien; Belgien unterlag im Finale gegen Deutschland.
  10. Rekordspieler ist Jan Ceulemans, der zwischen 1977 und 1991 in 96 Spielen 23 Tore machte. Rekordschütze ist Paul Van Himst: von 1960 bis 1974 traf er in 81 Spielen 30 mal ins Tor.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 13.06.2016

Bild: (c) Pixabay

 

10 Fakten über die schwedische Fußballnationalmannschaft

schweden-flagge

  1. Die schwedische Nationalmannschaft heißt offiziell “Sveriges herrlandslag i fotboll”; der schwedische Verband ist der “Svenska Fotbollförbundet”, der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code Schwedens lautet SWE.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet “Blågult” (Blau und Gelb).
  3. Die klassischen Farben der Mannschaft sind blau und gelb, was angesichts des Spitznamens nicht überraschend ist…
  4. Heimatstadion der Mannschaft ist die Friends Arena in Solna, die rund 51.000 Zuschauern Platz bietet.
  5. Das erste Länderspiel absolvierte die Mannschaft am 12. Juli 1908 in Göteborg gegen Norwegen und gewann 11:3.
  6. Die beiden höchsten Siege waren ein 12:0 gegen Lettland (in Stockholm, am 29. August 1927) und ein weiteres 12:0 gegen Südkorea (in London, am 5. August 1948).
  7. Die höchste Niederlagen war im Spiel gegen das Vereinigte Königreich am 20. Oktober 1908 in London. Es ging 12:1 aus.
  8. Die Mannschaft nahm bisher elf mal an einer Weltmeisterschaft teil. Die erste Teilnahme erfolgte 1934 in Italien. 1958 wurde Schweden im eigenen Land Weltmeister.
  9. Für die Europameisterschaft qualifizierte sich Schweden bislang sechs mal. Das beste Ergebnis bis jetzt war das Erreichen des Halbfinales im eigenen Land 1992.
  10. Rekordspieler ist Anders Svensson, der zwischen 1999 und 2013 insgesamt 21 Tore in 148 Spielen erreichte.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 13.06.2016

10 Fakten über die spanische Fußballnationalmannschaft

spanische-nationalmannschaft

  1. Die spanische Nationalmannschaft heißt offiziell “Selección de fútbol de España”; der spanische Verband ist der “Real Federación Española de Fútbol” (RFEF), der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code Spaniens lautet ESP.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet “La Roja” oder auch “La Furia Roja” (Die rote Furie).
  3. Die klassischen Farbe der Mannschaft ist rot.
  4. Wie einige andere europäische Mannschaften haben die Spanier kein festes Heimatstadion.
  5. Das erste Spiel absolvierte die Mannschaft am 28. August 1920 in Brüssel gegen Dänemark und gewann 1:0.
  6. Der höchste Sieg bislang war ein 13:0 gegen Bulgarien am 21. Mai 1933 in Madrid.
  7. Die beiden höchste Niederlagen waren je ein 7:1: gegen Italien  am 4. Juni 1928 in Amsterdam und gegen England am 9. Dezember 1931 in London.
  8. Die Mannschaft nahm bisher 14 mal an einer Weltmeisterschaft teil. Die erste Teilnahme erfolgte 1934 in Italien. 2010 wurde Spanien in Südafrika Weltmeister.
  9. Für die Europameisterschaft qualifizierte sich Spanien bislang 9 mal und wurde schon bei der ersten Teilnahme 1964 im eigenen Land Europameister. Der Titelgewinn gewann auch 2008 (Österreich/Schweiz) und 2012 (Polen/Ukraine).
  10. Rekordtorschütze ist David Villa, der zwischen 2005 und 2014 insgesamt 61 Tore in 97 Spielen erreichte.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 13.06.2016.

Bild: Pixabay

10 Fakten über die tschechische Fußballnationalmannschaft

tschechische-nationalmannschaft

  1. Der tschechische Verband ist der “Fotbalová asociace České republiky”, der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code lautet CZE.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet Reprezentace („Die Vertretung“).
  3. Die klassischen Farben der Mannschaft sind weiß, rot und blau.
  4. Wie einige andere europäische Mannschaften haben die Tschechen kein festes Heimatstadion.
  5. Das erste Länderspiel absolvierte die Mannschaft am 23. Februar 1994 in Istanbul gegen die Türkei – und verlor 1:4.
  6. Die höchsten Siege bislang waren: 8:1 gegen Andorra Andorra (Liberec, am 4. Juni 2005; 7:0 gegen San Marino (Liberec; 7. Oktober 2006) und noch einmal 7:0 gegen San Marino (Uherské Hradiště, am 9. September 2009).
  7. Die höchste Niederlagen erfolgte gegen die Schweiz: ein 3:0 in Zürich, am 20. April 1994.
  8. Die Mannschaft nahm bisher einmal an einer Weltmeisterschaft teil: 2006 in Deutschland, wo sie aber in der Vorrunde ausschied.
  9. Für die Europameisterschaft qualifizierte sich Tschechien bislang 6 mal. Das beste Ergebnis war der zweite Platz 1996 in England, wo die Mannschaft gegen Deutschland durch ein Golden Goal unterlag.
  10. Rekordtorschütze ist Jan Koller, der in 91 Einsätzen zwischen 1999 und 2009 insgesamt 55 Tore schoss. Die meisten Einsätze hat der noch aktive Petr Čech, der im Tor steht.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 12.06.2016.

Bild: Pixabay

10 Fakten zum 13. Juni

  1. Antonius und Bernhild haben heute Namenstag.
  2. War es Mord? 1866 stirbt der bayerische König Ludwig II. im Würmsee (heute Starnberger See). Die Umstände seines Todes sind bis heute ungeklärt.
  3. 1938 wird in Deutschland die sog. Juni Aktion durchgeführt, die erste große Festnahme von Juden.
  4. Im Jahre 1966 fällt der oberste Gerichtshof der USA die Entscheidung “Miranda vs. Arizona”. Es wird festgelegt, dass und wie Verdächtige über ihre Rechte informiert werden müssen. Folge des Urteils ist die sog. “Miranda Warnung”: “You have the right to remain silent. Anything you say can and will be used against you in a court of law. You have the right to have an attorney present during questioning. If you cannot afford an attorney, one will be appointed for you. Do you understand these rights?” – auf deutsch wohl jedem Krimi-Fan geläufig: “Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden. Sie haben das Recht, zu jeder Vernehmung einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Wenn Sie sich keinen Rechtsanwalt leisten können, wird Ihnen einer gestellt.
  5. Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 1974 in Deutschland findet statt. Brasilien spielt 0:0 gegen Jugoslawien.
  6. Die Raumsonde Pioneer 10 verlässt 1983 als erstes von Menschen geschaffenes Objekt unser Sonnensystem. Sie wird in ca. 2 Millionen Jahren im Aldebaran System eintreffen.
  7. Motorola stellt mit dem DynaTAC 8000X das erste kommerzielle Mobiltelefon in  Handyform vor.
  8. Der offizielle Abriss der Berliner Mauer beginnt 1990 in der Bernauer Straße.
  9. Die Olsen Zwillinge, Ashley und Mary Kate, werden 1986 geboren.
  10. Siegfried Fischbacher, der Siegfried von Siegfried und Roy, kommt 1939 auf die Welt.