10 Fakten zum 31. Mai

  1. Heute ist „Weltnichtrauchertag“, der 1987 von der WHO ins Leben gerufen wurde.
    Südafrika feiert am heutigen „Tag der Republik“ seine 1910 erlangte Unabhängigkeit.
    Mechthild hat heute Namenstag.
  2. Friedrich II. wird 1740 „König in Preußen“. Er wird als „Friedrich der Große“ oder auch als „Alter Fritz“ berühmt.
  3. Der „Schneider von Ulm“, Albrecht Ludwig Berblinger, stürzt 1811 bei einem Flugversuch in die Donau. Er wollte einen von ihm entwickelten Hängegleiter öffentlich vorführen. Als er auf günstigen Wind wartete wurde ein Gendarm zu ungeduldig und gab ihm einen Schubs, worauf er in den Fluss stürzte. Der gescheiterte Versuch war zugleich das Ende seiner Karriere, er starb verarmt 1829.
  4. In der Frankfurter Paulskirche hält die deutsche Nationalversammlung 1849 ihre letzte Sitzung ab.
  5. Die Glocken von „Big Ben“ in London schlagen das erste mal 1859. Inzwischen ist es wohl der bekannteste Glockenschlag der Welt.
  6. Ein gewisser John Harvey Kellog lässt  sich 1884 die Cornflakes patentieren. Kellog’s Cornflakes sind heute weltbekannt.
  7. 1911 ist der Stapellauf der R.M.S. Titanic in Belfast. R.M.S. steht übrigens für Royal Mail Ship.
  8. 2010 erklärt Bundespräsident Horst Köhler seinen sofortigen Rücktritt vom Amt. Er stößt sich an der öffentlichen Kritik an seinen Äußerungen zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr, zu denen er anmerkte, dass diese auch wirtschaftlichen Interessen dienen. Es ist das erste mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, dass ein Bundespräsident zurücktritt.
  9. Georg Herwegh, eigentlich Georg Friedrich Rudolf Theodor Andreas Herwegh wird am 31. Mai 1817 in Stuttgart geboren. Er ist einer der wichtigsten Dichter und Köpfe der 1848er Revolutionen. So hat er z.B. „Zwei Preußenlieder“ geschrieben.
  10. Achille Ambrogio Damiano Ratti wird 1857 geboren. Er wird später Papst Pius XI.

Köpfe: Nicholas Berger

Nicholas Berger war ein weißer Mann (36), der am 31. Mai 2016 in Bend (OR) von der Polizei erschossen wurde. Er selbst war mit einem Messer bewaffnet.

Dokumentiert: Trump auf twitter – 31. Mai 2016

Der 31. Mai 2016 war ein Dienstag und der 2585. Tag von Trump auf twitter. Er schrieb an diesem Tag 9 Tweets, die zusammen insgesamt 122.838 Likes sowie 36.002 Retweets erhielten. Die tweets finden Sie hier bald.

10 Fakten zum 30. Mai

  1. Ferdinand, Jennifer und Johanna haben heute Namenstag.
  2. Jeanne d’Arc wird 1431 auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
  3. Das Hambacher Fest endet 1832 auf dem Hambacher Schloss.
  4. 1949 nimmt der „Deutsche Volkskongress“ die „Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik“ an, die aber erst zum 7. Oktober 1949 in Kraft tritt.
  5. Die Notstandsgesetze werden 1968 verabschiedet, die maßgebliche Änderungen des Grundgesetzes umfassen. Sie führen den gemeinsamen Ausschuss aus Bundestag und Bundesrat im Verteidigungsfall ein, ermöglichen unter bestimmten Voraussetzungen die weitergehende Einschränkung von Postgeheimnis, Fernmeldegeheimnis und Freizügigkeit und erlauben den Einsatz der Bundeswehr im Inland bei Katastrophen und massiven Unruhen. Auf der anderen Seite wird die Verfassungsbeschwerde, die vorher nur einfachrechtlich normiert war, ins Grundgesetz aufgenommen und ein Widerstandrecht gegen einen „Staatsstreich von Oben“ verfassungsrechtlich verankert – Art. 20 Abs. 4 GG. Sie wurden – siehe Bild – vorher stark bekämpft.
  6. 1975 wird die ESA, die Europäische Weltraumorganisation, gegründet.
  7. Die Allianz-Arena, das Münchener Fußball-Stadion, wird 2005 offiziell eröffnet.
  8. Ebenfalls 2005 benennt die CDU Angela Merkel als Kanzlerkandidatin.
  9. Karl Wilhelm Feuerbach kommt 1800 auf die Welt.
  10. Carl Peter Fabergé wird 1846 geboren. Seine Eier sind noch heute berühmt.

Köpfe: Robert Wickizer

Robert Wickizer war ein weißer Mann (70), der am 30. Mai 2016 in Tualatin (OR) von der Polizei erschossen wurde. Er selbst war mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Köpfe: Osee Calix

Osee Calix war ein schwarzer Mann (33), der am 30. Mai 2016 in Tucson (AZ) von der Polizei erschossen wurde. Er selbst war mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Dokumentiert: Trump auf twitter – 30. Mai 2016

Der 30. Mai 2016 war ein Montag und der 2584. Tag von Donald Trump auf twitter. Er schrieb an diesem Tag 13 Tweets, die zusammen insgesamt 156.953 Likes sowie 45.409 Retweets erhielten. Die tweets finden Sie hier bald.

10 Orte ganz nah rund um Bonn, die man gesehen haben muss – Vorschläge von Severin

blick-petersberg-rhein

Hier sind 10 Orte rund um Bonn, an denen man als Bonner schon einmal gewesen sein sollte:

  1. Wer braucht schon Neuschwanstein? Schloss Drachenburg liegt vor den Toren Bonns und ist eine steingewordene Romantikphantasie. Toller Blick auf den Rhein, eindrucksvolle Inneneinrichtung, viele Veranstaltungen, die hier stattfinden. Tipp: Mit der Zahnradbahn hochfahren und dann noch in der schönen Gegend spazieren gehen.
  2. Ein absolutes Muss sind auch die Schlösser in Brühl. Mit der Bahn vom Bonner Hauptbahnhof aus nach Brühl fahren (RE 5, RB 48, MRB) und man ist direkt an Schloss Augustusburg, das im Rahmen einer Führung besichtigt werden kann – lohnt sich. Danach durch den Park zu Falkenlust spazieren, in dem schon Casanova übernachtet haben soll. Empfehlenswert ist auch Besuch des Max Ernst Museums. Danach ein Kölsch im Biergarten am Bahnhof und zurück nach Bonn. Mehr Infos hier.
  3. Der Rodderberg ist ein erloschener Vulkan in Wachtberg bei Bonn. Hier kann man wunderschön spazieren gehen. Im Krater ist der Broichhof gelegen, eine alte Wasserburg. Hier gibt es eine Reitschule, in deren Gastronomie man sich dann stärken kann.
  4. In Oberdollendorf liegt das Weinhaus Gut Sülz, das einen wunderschönen Gastgarten hat. Sehr gute Weinauswahl, passende Speisen. Vorher oder nachher bietet sich ein Spaziergang in den Oberdollendorfer Weinbergen an.
  5. Das Arp Museum ist das Museum mit eigenem Bahnsteig – Anfahrt z.B. mit der Mittelrheinbahn. Wechselnde Ausstellungen und viele Veranstaltungen von Lesungen über Konzerte und Workshops.
  6. Auch in Rolandseck liegt der Wald- und Wildpark Rolandseck. Wildschweine, Rotwild, Mufflons, Schafe, Ziegen und viele andere Tiere, die teilweise wild herumlaufen. Sehr schöner Blick auf den Rhein.
  7. Auf nach Lüftelberg zur gleichnamigen Wasserburg. Und zwar am Wochenende des 3. Advent – denn dann findet dort einer der schönsten Weihnachtsmärkte in der Region statt. Eine zweite Gelegenheit, der Wasserburg näher zu kommen, ist am Tag des offenen Denkmals: dann gibt es dort einen Jazz-Frühschoppen. Ansonsten ist ein Besuch der Kirche St. Petrus empfehlenswert, in der auch die Heilige Lüfthildis verehrt wird.
  8. Mit dem Schiff Richtung Linz ist einmal im Jahr Pflicht. Sich an Deck die Sonne auf die Nase scheinen lassen und dazu ein Kölsch genießen. In Linz erlebt man dann 1950er Jahre Rheinromantik. Es lohnt sich aber auch an anderen der zahlreichen Haltepunkte auszusteigen. Fahrten z.B. mit der Bonner Personenschifffahrt oder der Köln Düsseldorfer.
  9. Absolut sehenswert ist auch die Klosterruine Heisterbach im Siebengebirge. Tipp: klassische Konzerte in der Scheune auf dem Klostergelände.
  10. Noch einmal 1950er Flair und Geschichte: Das Adenauer-Haus in Rhöndorf. Besonders gelungen ist der Garten, der im italienischen Stil gehalten ist, den der erste Kanzler der Bundesrepublik so liebte.

Sie haben das Ende der Seite erreicht

sie-haben-das-ende-der-seite-erreicht

bild.de macht einen derzeit freundlich darauf aufmerksam, wenn man das Ende der Seite erreicht hat. Ich halte diesen Hinweis zwar für überflüssig – aber wahrscheinlich klicken 0,52% tatsächlich auf „Nach oben und aktualisieren“ und sorgen so für mehr Impressionen…

10 Fakten zum Viktoria 08 Arnoldsweiler e.V.

  1. Der Verein heißt offiziell “FC Viktoria 08 Arnoldsweiler e.V.” und wurde am 1908 gegründet. Hier geht es zur Homepage des Vereins. Arnoldsweiler ist ein Stadtteil von Düren.
  2. Das Wappen des Vereins zeigt ein dreiblättriges Kleeblatt und den Namen des Vereins in den Vereinsfarben Grün-Weiß.
  3. Die Heimspielstätte des FV Viktoria Arnoldsweiler ist das Bertram-Möthrath-Stadion (Hölderlinweg 9; 52353 Düren). Rund 3.000 Zuschauer finden hier Platz.
  4. Der Verein spielte bis 1963 beständig auf Kreisebene; lediglich in der Saison 1947/48 spielte man in der Bezirksklasse.
  5. 1963 stieg Viktoria Arnoldsweiler in die Bezirksliga auf und konnte sich dort bis 1975 etablieren, dann gelang der Aufstieg in die Landesliga, in der der Verein bis 1992 blieb.
  6. Danach entwickelte sich Viktoria zur „Fahrstuhlmannschaft“, an dessen Tiefpunkt 2002 bis 2004 die Kreisklasse A Düren stand. 2009 konnte man sich dann jedoch in der Mittelhreinliga etablieren.
  7. Die bisher erfolgreichste Saison spielte Arnoldsweiler 2012/13: man schloss mit dem 4. Platz in der Mittelrheinliga ab und hatte zeitweise sogar die Meisterschaft im Visier.
  8. 2011 spielte der heutige Trainer Sven Schaffrath in dem Dürener Verein. Derzeit ist Narciso Lubasa dort aktiv, der vorher u.a. bei Alemannia Aachen aktiv war.
  9. Erste Fußballerfahrungen bei Arnoldsweiler sammelten auch Christoph Moritz und Robert Leipertz.
  10. Der Verein ist auch im Jugend- und Seniorensport vor Ort sehr aktiv. Eine wichtige Rolle spielt auch die Unterstützung des Patenkinds Esther.

Sie haben mehr Infos über den Verein? Insbesondere kennen Sie das genaue Gründungsdatum?

Oder Sie wollen 10 Fakten über einen anderen Verein oder ein anderes Thema schreiben? Hier sehen Sie, wie Sie mitmachen können.