10 Fakten zum 11. März

  1. Heute wird in Teilen der USA der Johnny Appleseed Tag gefeiert. Der am 26. September 1744 als John Chapman geborene Appleseed (Bild) zog nach dem Tod seiner Verlobten als Missionar durch Nordamerika und pflanzte überall Apfelbäume. Er setzte sich für ein Leben im Einklang mit der Natur und mit den indianischen Ureinwohnern ein. Viele Amerikaner pflanzen an seinem heutigen Todestag (11. März 1847) daher auch einen Apfelbaum.
    Rosina hat heute Namenstag.
  2. 1941 geben die USA ihre Neutralität im zweiten Weltkrieg auf und ermöglichen mit dem „Lend-Lease-Act“ die Unterstützung Großbritanniens mit Kriegsmaterial.
  3. Der Oberste Sowjet Litauens erklärt 1990 die Unabhängigkeit von der Sowjetunion.
  4. 2004 werden durch Islamisten in Madrid drei Anschläge auf Züge verübt, bei denen 191 Menschen sterben und 1.500 verletzt werden.
  5. König Juan Carlos weiht in Madrid 2005 den „Wald der Abwesenden“ ein, dessen 191 Zypressen- und Olivenbäume an die Toten der Anschläge vom 11. März 2004 erinnern.
  6. Der 17 Jahre alte Tim Kretschmer erschießt 2009 in seiner Schule in Winnenden 12 Menschen und tötet auf seiner folgenden Flucht 3 weitere Menschen. Anschließend richtet er sich selbst.
  7. 2011 erschüttert das Tōhoku-Erdbeben die japanische Küste und löst einen Tsunami aus. Rund 16.000 Menschen sterben, 6.000 werden verletzt. Der Tsunami beschädigt auch das Atomkraftwerk Fukushima. Der Rest ist Geschichte.
  8. Die WHO erklärt den Ausbruch von COVID-19 an diesem Tag im Jahr 2020 zur Pandemie.
  9. Horst Eckert wird 1931 geboren. Bekannt ist er als Janosch.
  10. Am gleichen Tag Geburtstag hat Medienunternehmer Rupert Murdoch (Sky, The Sun).

10 Fakten zum 4. März

  1. Kasimir und Lucius haben heute Namenstag.
  2. Am 4. März 1152 wird Friedrich I. Barbarossa zum römisch-deutschen König gewählt.
  3. Von 1793 bis 1933 legen US-Präsidenten jeweils am 4. März nach ihrer Wahl ihren Amtseid ab.
  4. Chicago wird 1837 zur Stadt. Die Siedlung wurde erst vier Jahre vorher gegründet.
  5. Der Stummfilm „Nosferatu“ hat 1922 Premiere. Er ist prägend für das Genre der Horrorfilme.
  6. Das Luftschiff „Hindenburg“ startet 1936 von Friedrichshafen aus zu seinem ersten Probeflug über den Bodensee.
  7. Teile der Altstadt Bukarests werden 1977 durch ein Erdbeben zerstört, rund 1.500 Menschen sterben.
  8. Die Schweizer sprechen sich 2001 in einer Volksabstimmung mit 76,8% gegen einen Beitritt ihres Landes zur EU aus.
  9. Heinrich der Seefahrer wird 1394 geboren.
  10. Antonio Vivaldi kommt 1678 auf die Welt.

10 Fakten zum 12. Januar

  1. Indien begeht heute den Tag der Jugend (National Youth Day). Anlass ist der Geburtstag des Gelehrten Swami Vivekananda am 12. Januar 1863, der mit seinen Reden über den Hinduismus großen Einfluss hatte und immer noch als Vorbild gilt.
    Erna, Tanja, Tatjana, Arkadius und Ernst haben heute Namenstag.
  2. Am 12. Januar 1780 erscheint die Zürcher Zeitung zum ersten mal, die heutige NZZ.
  3. Das Plattenlabel Motown wird heute im Jahr 1959 gegründet. In den 1960er Jahren ist Motown prägend für den Musikgeschmack in den USA und bringt über 100 Nummer 1 Hits hervor. Der größte Erfolg Motowns sind jedoch wohl die Jackson Five. Das Bild oben zeigt das erste Logo.
  4. Am heutigen Tag im Jahr 1967 entsteht in Berlin die Kommune I um Fritz Teufel, Dieter Kunzelmann und Rainer Langhans.
  5. Genau am gleichen Tag lässt sich mit James Bedfords erstmals ein Mensch nach seinem Tod in Kyrostase versetzen. Die Anhänger dieser speziellen „Tiefkühl-Methode“ glauben, dass sie in der Zukunft wieder zum Leben erwecket werden können.
  6. Led Zeppelin veröffentlichen 1969 ihr gleichnamiges Debut-Album.
  7. 2010 ereignet sich das schwere Erdbeben in Haiti, bei dem über 200.000 Menschen sterben, mehr als 250.000 verletzt und mehr als 1,5 Millionen Obdachlos werden.
  8. Bei einem Terroranschlag in Istanbul werden 2016 zehn deutsche Touristen getötet.
  9. Der Schweizer Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi kommt 1746 auf die Welt.
  10. Hermann Göring wird 1893 geboren.