Amero Verschwörungstheorie

Die Verschwörungstheorie

Die Anhänger der Amero Verschwörungstheorie gehen davon aus, dass die Regierungen der USA, Kanadas und Mexikos hinter den Kulissen eine gemeinsame Währung planen, die “Amero” heißen soll.

Oft wird behauptet, dass damit auch eine neue übernationale Regierung verbunden sei, ähnlich wie die EU-Kommission – oder gar mit noch mehr Kompetenz ausgestattet.

Im August 2007 sind angebliche Amero-Münzen in Umlauf gekommen, was von vielen Anhängern der Theorie als Beweis für die baldige Einführung des Amero angesehen wurde. Tatsächlich hat sich hier aber der Designer Daniel Carr ausgehend von den Gerüchten einen Scherz erlaubt.

Der Wahrheitsgehalt

Richtig ist, dass Think-Tanks grundsätzlich die Möglichkeit einer nordamerikanischen Währungsunion prüfen und diskutieren. Konkret geplant oder gar verhandelt wird aber nichts.

Stand des Artikels: 28. März 2017.

Eine Antwort auf „Amero Verschwörungstheorie“

Kommentar verfassen