10 Fakten zum 24. Februar

  1. Estland feiert heute seinen Nationalfeiertag. Erinnert wird an die Unabhängigkeitserklärung 1918.
  2. Matthias hat heute Namenstag.
  3. Es gibt ein im Deutschland des 19. Jahrhunderts sehr populäres Drama von Zacharias Werner mit dem Titel “24. Februar“, das am heutigen Tage spielt.
  4. Heute im Jahre 1582 ergeht die päpstliche Bulle “Inter gravissimas curas”, mit der Papst Gregor XIII. den später nach ihm benannten Gregorianischen Kalender einführt. Die Reform wurde notwendig, da die Schaltregeln des julianischen Kalenders zu wenig exakt waren und es daher schon zu einer Verschiebung zwischen Kalendertag und eigentlichem Sonnenjahrestag von 10 Tagen gekommen war. Im Oktober 1582 wurden diese 10 Tage dann einfach ausgelassen – auf den 4. Oktober folgte direkt der 15. Oktober. Entwickelt wurde die Reform maßgeblich von dem von dem Jesuitenpater Christoph Clavius. Der gregorianische Kalender ist das heute weltweit führende Kalendersystem.
  5. 1920 wird die “Deutsche Arbeiterpartei” in “Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei” (NSDAP) umbenannt. Adolf Hitler verkündet im Münchner Hofbräuhaus das 25-Punkte Programm der Partei.
  6. Die ersten Zahnbürsten mit den heute gebräuchlichen Nylon-Borsten werden heute im Jahre 1938 hergestellt.
  7. Das Bundesverfassungsgericht erklärt 1971 das Veröffentlichungsverbot des Buchs “Mephisto: Roman einer Karriere” von Klaus Mann für verfassungsgemäß, da darin die Persönlichkeitsrechte des Schauspielers Gustaf Gründgens verletzt würden, der darin kritisch beschrieben wird. Das “Mephisto Urteil” setzt Maßstäbe für das Verhältnis zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsrechten.
  8. Die Bodenoperationen im Rahmen von “Desert Storm” zur Befreiung des vom Irak besetzten Kuwait beginnen 1991).
  9. Steve Jobs kommt 1955 auf die Welt.
  10. Verleger Franz Burda wird 1903 geboren.

Kommentar verfassen