Wer sprach das erste mal vom #SturmAufDenReichstag?

Immer wieder wird behauptet, der #SturmAufdenReichstag sei eine von langer Hand vorbereitete Aktion rechter Kreise gewesen. Das darf z.B. der Kommunikationsberater Johannes Hillje beim DLF behaupten – und Anja Reschke retweetet das.

Doch das ist falsch.

Das erste mal kommt der Hashtag #SturmAufDenReichstag am 28. August 2020 – also dem Tag vor den Protesten selbst – vor. Aber nur ein mal und nicht wirklich als Ankündigung; augenscheinlich gab es schon eine kleine Demo im Vorfeld, über die hier berichtet wird:

Auch am 29. August – also dem Tag der Proteste selbst – spielt der Hashtag keine echte Rolle, die tweets dazu kann man an einer Hand abzählen. Und auch am 30. bleibt es ruhig.

Erst am 31. August, also nach der entsprechenden Berichterstattung und nachdem viele Titelseiten sich des Themas annahmen, trendet der #SturmAufDenReichstag.

Festhalten kann man also drei Dinge:

  1. Im Vorfeld gab es zumindest auf twitter keine entsprechenden Vorbereitungen und Ankündigungen durch rechte Kreise.
  2. Der “Sturm auf den Reichstag” war eine von der Heilpraktikerin Tamara Kirschbaum spontan initiierte Aktion, wie man hier sehen kann.
  3. Erst die Medien haben daraus den rechten Sturm auf den Reichstag gemacht – und damit den Rechten ungewollt in die Karten gespielt.

Verkennen möchte ich nicht, dass es in der rechten Szene immer wieder Träume von einem Sturm auf den Reichstag gegeben hat, gibt und geben wird. Mit der aktuellen Situation haben diese aber nichts zu tun.

 

Hashtag: #pokemonmastersex

Zitieren wir aus der aktuellen Meldung rund um Pokemon Go:

28. Aug. 2020 Das einjährige Jubiläum von Pokémon Masters bringt MaMo-Blau, MaMo-Leaf und noch viel mehr mit sich Feiere mit 6★ EX-Gefährten und dem Champkampf gegen die Kanto-Liga ein Jahr voller Spaß! Pokémon Masters ist nun ein Jahr alt und zur Feier dieses Meilensteins erscheinen verschiedene aufregende neue Inhalte, die Spieler sicher erfreuen werden. Dazu gehören unter anderem 6★ EX-Gefährten, der Champkampf, einige tolle neue Auftritte in der Gefährtensuche und zu guter Letzt die Änderung des Titels, mit der die Erweiterungen und Verbesserungen widergespiegelt werden, die das Spiel im Laufe des vergangenen Jahres erhalten hat.

Ganz genau, Pokémon Masters heißt nun Pokémon Masters EX.

Und wie ist der Hashtag für Pokemon Masters EX?

Genau:

#pokekonmastersex

Das dies bei der Vorbereitung der Kampagne keinem aufgefallen ist, mag ich kaum glauben – zumal es einen augenscheinlich gesponserten Hashtag bei twitter gibt:

 

Meinung: Ein Diagramm zu COVID-19 in Deutschland, das jeder kennen sollte

In diesem Diagramm sehen wir drei Kurven:

  • blau – die Anzahl der täglichen COVID-19 Neuinfektionen
  • schwarz – die Todesfälle
  • rot – Anteil der Todesfälle an den Neuinfektionen in Prozent

Deutlich ist dabei, dass die rote Kurve von ihren Spitzenwerten her eine zeitliche Verschiebung zu den Spitzenwerten der Neuinfektionen hat. Deutlich ist aber auch, dass das Verhältnis Infektionen/Tote inzwischen sehr niedrig ist.

Welche Schlüsse Sie daraus ziehen mögen, möchte ich an dieser Stelle nicht vertiefen – allein schon, da ich kein Virologe bin -, möchte aber folgendes als Denkanstöße geben:

  • inzwischen wird mehr getestet, so dass die Neuinfektionen im Verhältnis gesehen werden müssen.
  • anfangs haben sich im Verhältnis mehr Menschen infiziert, die zu Risikogruppen gehören.
  • die Mortalität bei diesen anfangs infizierten Personen ist dementsprechend wohl höher.

Über Ihre Anmerkungen dazu freue ich mich.

Hier stelle ich noch die Rohdaten zur Verfügung, auf der die Grafik basiert: „Meinung: Ein Diagramm zu COVID-19 in Deutschland, das jeder kennen sollte“ weiterlesen

Meinung: Liebe Journalisten, Ihr habt den Rechten die Bilder geliefert, die sie wollten

Es war ein ziemlich wirrer Haufen, der anlässlich der #b2908 Demos auf die Treppe des Reichstags stürmte – angestachelt von der Heilpraktikerin Tamara Kirschbaum unter dem Star Spangled Banner, türkischen Halbondfahnen und Flaggen des Kaiserreichs, gestoppt von drei Polizisten. Sieht man sich entsprechende Videos an, weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Ganz anders das Bild, das die meisten Medien zeichnen: Der Reichstag fast schon gefallen, Das letzte verfassungstreue Aufgebot stellt sich todesmutig der Leibstandarte Attila Hildmann entgegen und siegt im letzten Moment. Die Bundesrepublik ist gerettet, Engelschöre erschallen und die Schlacht bei den Thermopylen ist fortan vergessen.

Mit der Realität hat all dies nichts zu tun. Ja, ein paar Esoteriker, Verschwörungstheoretiker, Maskengegner, Dauerempörte und der ein oder andere Reichsbürger sind bis vor die Tür des unverständlicherweise nicht ordentlich geschützten – was nun, Herr Geisel? – Reichstags gekommen und sind dann aber nach klarer Ansage durch die anwesenden Wachtmeister wieder verschwunden. Eigentlich kaum der Rede wert.

Aber die Medien haben den Rechten genau die Bilder und Schlagzeilen geliefert, die sie haben wollten – straff organisierte rechte Truppen siegen gegen den Staat – und geben ihnen damit viel mehr Bedeutung, als sie haben sollten.

Kennen Sie den Irrwicht aus Harry Potter? Dieser verkörpert die schlimmsten Ängste der Person, der er begegnet. In Wirklichkeit ist er harmlos und zerplatzt, wenn man über ihn lacht.

Und so sollte es auch hier sein.

Dokumentiert: Die fristlose Kündigung durch das Haus Itzstedt

Hier dokumentieren wir das angebliche Kündigungsschreiben des Pflegeheims in Itzstedt an die Mitarbeiterin Frau Philipp.

Auf telefonische Anfrage hin wollte die stellvertretende Heimleitung nicht bestätigen, ob das Schreiben echt ist, oder ob es sich um einen Fake handelt.

Da das Schreiben derzeit auf twitter hohe Wellen schlägt, wollen wir es – ohne es in irgendeiner Weise bewerten zu wollen – hier dokumentieren:

Sehr geehrte Frau Philipp.

Sie haben sich heute mit Erkaltung krank gemeldet.

Auf Ihrem Facebook Account ist zu sehen. dass Sie am vergangenen Wochenende an einer Kundgebung gegen die Maskenpflicht in Berlin demonstriert haben.

Aufgrund von Covid-19 haben wir Sie gebeten Corona-Test zu machen, dieses haben Sie verweigert.

Hiermit erhalten Sie Ihre fristlose Kündigung.

Urlaub und evtl. Überstunden werden Ihnen nachgezahlt.

Sollten noch Unterlagen oder Schlüssel unserer Einrichtung in Ihrem Besitz sein, weisen wir darauf hin, dass diese umgehend abzugeben haben!

Gleichfalls weisen wir Sie darauf hin. dass Sie verpflichtet sind, sich umgehend bei der Agentur für Arbeit zu melden.

Ihre Arbeitspapiere sowie das Arbeitszeugnis gehen Ihnen per Post zu.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.