Wordament

wordament

Sie spielen gerne Scrabble? Dann ist Wordament das richtige Smartphone Spiel für Sie.

Auf einem 4*4 Kästchen großen Spielfeld sind 16 Buchstaben bzw. Silben versteckt. Diese gilt es dann innerhalb von 2 Minuten zu möglichst vielen, möglichst langen Wörtern zu verbinden, indem man von Kästchen zu Kästchen wischt. Oben im Screenshot z.B. vom E in der zweiten Reihe auf das I rechts daneben, dann auf das CH und schließlich auf das E: Fertig ist die EICHE.

Bewegungen sind in alle Richtungen auch diagonal möglich, ein Kästchen darf aber nicht doppelt verwendet werden. Da es so viele Möglichkeiten gibt, sich über das Spielfeld zu bewegen, muss man sich ein bisschen eindenken – das klappt aber schnell.

Nach der Runde wird einem dann angezeigt, welche Wörter möglich gewesen wären:

Hier lohnt es sich, genau hinzusehen, denn so erfährt man am besten, welche Wörter man übersehen hat.

wordament-aufloesung

Danach sieht man dann, wie man sich im Vergleich mit den anderen Spielern geschlagen hat, die die gleiche Runde live mitgespielt haben. Am Anfang darf man nicht gefrustet sein, wenn man unter den letzten 5% landet… Wie gesagt, es braucht etwas, bis man sich in das System der Wortbildung eingedacht hat.

Einige Kleinigkeiten stören mich: Einerseits werden Wörter akzeptiert, die ich so noch nie gehört habe: Leche kenne ich z.B. im Deutschen nicht. Andererseits wurde “Sportpark” nicht akzeptiert. Zudem werden Eigennamen und Abkürzungen an sich nicht akzeptiert, bei einigen ist es aber doch der Fall.

Diese Einschränkungen können aber den Spielspaß an sich nicht schmälern. Wordament gibt es als Windows Universal App (Windows 8/8.1/10, Windows Phone, Windows 10 mobile), iOS und auch Android.

Und hier noch einige Tipps für schnellere Erfolgserlebnisse:

  • Wenn Sie ein Wort gefunden haben, kann oft auch der Plural gebildet werden. Also z.B. HASE und HASEN.
  • Versuchen, zusammengesetzte Wörter zu bilden: HOLZ gefunden? Vielleicht ist auch BAUHOLZ in der Nähe – oder ABHOLZEN.
  • Kein Wort auf den ersten Blick? Mit dem runden Pfeil unter dem Spielfeld kann man die Kästchen rotieren lassen.
  • Im Zweifel einfache Wörter nehmen: DIE, TEE, DER…
  • DEIN gefunden? Anders gewischt wird DIEN draus. Und oft sind dann auch DIENE, DIENER und DEINER in der Nähe.
  • Auch auf den ersten Blick unsinnige Silben probieren: LEE, REE, LECHE…

 

Kommentar verfassen