Mein Mittagessen: Ravioli

Hin und wieder muss es richtig schnell gehen – und dann kommen Ravioli aus der Dose auf den Tisch. Für die meisten wird es das “Original” von Maggi sein, ich persönlich mag die Variante von Gut&Günstig (EDEKA) am liebsten.

Übrigens, mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Tabasco und einigen frischen Kräutern oder Frühlingszwiebeln darüber schmecken Sie deutlich nochmals besser.

Dazu noch eine kurze Geschichte aus meiner Kindheit, als ich ca. 5 Jahre alt gewesen bin:

Meine Mutter hat immer selbst frisch gekocht, es einmal aber aus zeitlichen Gründen nicht geschafft und aus Verlegenheit mit schlechtem Gewissen eine Dose Ravioli aufgemacht. Nach dem Essen habe ich sie umarmt und sagte “Danke Mami für dieses besonders gute Essen.”

Kommentar verfassen