10 Fakten zum 25. Oktober

  1. Taiwan gedenkt der Befreiung von der japanischen Besetzung. Außerdem ist heute Weltnudeltag, zu dem wir hier ein passendes Rezept haben.
    Daria hat Namenstag.
  2. Der fränkische Hausmeier Karl “der Hammer” Martell  stoppt 732 in der Schlacht von Tours und Poitiers den Vormarsch der Araber nach Westen (Bild). Möglicherweise ist die Schlacht entscheidend dafür, dass Westeuropa seinerzeit nicht islamisch wird.
  3. Das Deutsche Reich und Italien schließen 1936 einen geheimen Freundschaftsvertrag, der die “Achse Berlin-Rom” begründet.
  4. Im Alter von 12 Jahren stirbt im Jahre 1955 Sadako Sasaki. Als 2-jährige überlebte sie den Atombombenabwurf von Hiroshima, erkrankte aber 1954 an Leukämie. Sie faltete daraufhin über 1.000 Papierkraniche, da nach einer japanischen Legende die Götter einem dann einen Wunsch erfüllten. Der Papierkranich ist seitdem Symbol gegen Atomwaffen.
  5. Adolf Hitler wird am 25. Oktober 1956 vom Amtsgericht Berchtesgaden für tot erklärt.
  6. Die USA legen 1962 im Rahmen der Kuba-Krise der UNO Fotos vor, die die sowjetischen Raketen auf Kuba zeigen. Es kommt zu einem legendären verbalen Schlagabtausch zwischen dem sowjetischen UNO-Botschafter Walerian Sorin und seinem US-Kollegen Adlai Stevenson:
    Stevenson: “Ja oder Nein? Warten Sie nicht auf die Übersetzung! Ja oder Nein?“
    Sorin: “Ich bin nicht in einem amerikanischen Gerichtssaal, Sir, und deshalb habe ich keine Lust, eine Frage zu beantworten, die mir gestellt wird, als stünde ich vor dem Staatsanwalt.”
    Stevenson: “Sie stehen hier vor dem Gerichtshof der Weltmeinung und Sie können antworten, mit Ja oder Nein. … Ich bin bereit, auf meine Antwort zu warten, bis die Hölle gefriert.”
    Später wird bekannt, dass Sorin nicht über die Stationierung der Raketen auf Kuba informiert war.
  7. Im Jahr 1971 wird mit der UN-Resolution 2758 die Volksrepublik China in die UNO aufgenommen und Taiwan ausgeschlossen.
  8. Udo Lindenberg tritt im Berliner Palast der Republik auftreten. Den Auftritt in der DDR hat er seinem Lied  “Sonderzug nach Pankow” zu verdanken, in dem es heißt:
    “Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug nach Pankow
    Ich muss mal eben dahin, mal eben nach Ost-Berlin
    Ich muss da was klären, mit eurem Oberindianer
    Ich bin ein Jodeltalent, und ich will da spielen mit ‘ner Band
    Ich hab’n Fläschchen Cognac mit, und das schmeckt sehr lecker
    Das schlürf’ ich dann ganz locker mit dem Erich Honecker
    Und ich sag’ ey, Honey, ich sing’ für wenig Money
    Im Republik-Palast, wenn ihr mich lasst”
  9. Karl Freiherr vom und zum Stein wird 1757 geboren.
  10. Pablo Picasso kommt 1881 auf die Welt.

Kommentar verfassen