Rezept: Gnocchi mit Kürbis

Das ist nicht so einfach, wie es aussieht… daher rate ich vorab, nicht gleich alle Stücke sondern nur eines als Probe zum Kochen ins Wasser. Zerfällt der Gnocchi, muss mehr Mehl untergearbeitet werden. Im Grunde muss der Gnocchi-Teig wie ein normaler Hefeteig aussehen und auch dessen Konsistenz haben. Sollten Kinder mithelfen wollen, gilt auch hier wie beim Plätzchenbacken: Kinder matschsicher in einen Atomanzug verpacken.

So – doch nun frisch ans Werk, Zutaten für 4 Portionen:

  • 800 g Kartoffel(n), mehlig kochend
  • 1 TL Butter
  • Salz
  • 1 Ei
  • 100 g Mehl, (Weizenvollkornmehl)
  • Mehl, zum Ausarbeiten

1. Die Kartoffeln schälen, garen und durch die Kartoffelpresse drücken.

2. Die Butter/Margarine zerlassen, dem Kartoffelschnee hinzufügen, salzen und unter Rühren bei schwacher Hitze etwas trocknen lassen. In eine Schüssel umfüllen, Ei hinzufügen und mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

3. Mit bemehlten Händen auf einem bemehlten Brett fingerdicke Rollen formen. Diese in etwa 2 cm lange Abschnitte schneiden. Die Abschnitte mit einer Gabel flach drücken.

4. In einem großen Topf viel Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Die Gnocchi einlegen und nach dem ersten Aufkochen bei mittlerer Hitze ca. 5 Min ziehen lassen bzw. sofort herausnehmen, wenn die Gnocchi oben schwimmen.

Variation 1:

  • Butter

Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Die Gnocchi mit einem Schaumlöffel herausnehmen und darin schwenken.

Variation 2:

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • einige Tomaten
  • Knoblauch nach Geschmack
  • Olivenöl
  • Basilikum

Hokkaidokürbis waschen, vom Kerngehäuse befreien, vierteln und in hauchdünne Scheiben schneiden (Hokkaidokürbis kann mit der Schale gegessen werden). Diese in Öl schwenken, bis sie weich sind und leicht anrösten lassen. Gnocchi, Tomatenspalten OHNE FRUCHTFLEISCH sowie hauchdünn geschnittenen Knoblauch dazugeben und durchschwenken. Frischen Basilikum waschen, trocknen, zupfen und über die Gnocchi geben.

(Alternativ kann man die Gnocchi auch im Einzelhandel käuflich erwerben, sich entweder für Variante 1 oder 2 entscheiden… schmeckt nicht so und sind meist mit Laktose hergestellt. Das italienische Originalrezept sieht jedoch keine Milch vor.)

Dazu schmeckt ein Blattsalat mit frischen Feigen und einem Holunderbeerendressing.

Dieses Rezept hat Iris aus Hamburg beigesteuert. Es ist für vegane Ernährung geeignet, wenn man entsprechende Gnocchi verwendet.

10 Fakten zum 19. Oktober

  1. Frieda und Paul haben heute Namenstag.
  2. 1781 kapitulieren die Briten unter General Charles Cornwallis in der Schlacht von Yorktown, dies ist die entscheidende Schlacht im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Die Briten werden daraufhin die Unabhängigkeit der Kolonien anerkennen.
  3. Johann Wolfgang von Goethe und Christine Vulpius heiraten im Jahre 1806 in Weimar.
  4. Die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) wird 1913 in Leipzig gegründet.
  5. Ratsmitglieder der evangelischen Kirche in Deutschland verlesen 1945 das Stuttgarter Schuldbekenntnis, in dem sich die EKD zu ihrer Rolle im Nationalsozialismus bekennt.
  6. Die erste Diskothek Deutschlands – der Scotch Club in Aachen – eröffnet heute im Jahr 1959. Bis zu diesem Abend wurde in deutschen Tanzlokalen nur Live-Musik gespielt, dass die Musik von der Schallplatte  kommt, ist neu. Der Abend verläuft zunächst schleppend, bis Klaus Quirini, der eigentlich als Volontär der Aachener Zeitung über die Eröffnung berichten soll, als “DJ” einspringt und für Stimmung sorgt. Er wird die nächste Zeit als “DJ Heinrich” dort auflegen.
  7. Das am 5. September von der RAF entführte ehemalige SS-Mitglied Hanns Martin Schleyer wird 1977 in Mühlhausen (Elsass) tot aufgefunden. Er wurde am 18. Oktober getötet.
  8. Petra Kelly und Gert Bastian, zwei herausragende Politiker der Grünen, werden 1992 in ihrer Wohnung in Bonn tot aufgefunden. Wahrscheinlich haben sie sich am 1. Oktober selbst getötet.
  9. Marsilio Ficino wird 1413 geboren. Dem Florentiner Arzt und Philosoph ist es maßgeblich zu verdanken, dass wir heute in Europa Platon kennen.
  10. Der Autor John le Carré (Der Spion, der aus der Kälte kam) kommt 1931 auf die Welt.