10 Fakten zum 30. April

  1. Die heutige Walpurgisnacht auf den 1. Mai ist in vielen Teilen Europas Anlass zu feiern – schließlich ist der morgige Maifeiertag arbeitsfrei. In vielen Gegenden Deutschlands – z.B. im Rheinland – stellen die Jungen ihrer Angebeteten in der heutigen Nacht einen Maibaum – eine geschmückte Birke. Besonders in Bayern werden auf dem Dorfplatz große Maibäume aufgestellt, an denen dann in den Mai gesungen und getanzt wird.
    Es ist Internationaler Tag des Jazz (Bild). Ziel des von der UNESCO ausgerufenen Tages ist, an “die künstlerische Bedeutung des Jazz, seine Wurzeln und seine weltweiten Auswirkungen auf die kulturelle Entwicklung erinnern”.
    In Vietnam wird der Tag des Befreiung des Südens gefeiert.
    Pius und Quirin haben heute Namenstag.
  2. George Washington wird nach seiner Wahl am 4. Februar 1789 am Balkon der Federal Hall von New York als erster Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt.
  3. Das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn führen 1916 als erste Länder der Welt die Sommerzeit ein.
  4. Adolf Hitlers Antrag auf Entlassung aus der österreichischen Staatsangehörigkeit wird von der Verwaltung der Stadt Linz im Jahr 1925 stattgegeben. Er lebt fortan als Staatenloser im Deutschen Reich.
  5. Adolf Hitler begeht 1945 zusammen mit Schäferhund Blondi und seiner frisch angetrauten Ehefrau Eva Selbstmord.
  6. Das Trabant-Werk in Zwickau wird 1991 geschlossen.
  7. 1993 teilt das CERN mit, dass es für das WWW keine Lizenzgebühren verlangen wird und gibt es für die weltweite Nutzung frei.
  8. In Imola kommt 1994 beim “Großen Preis von San Marino” beim Training der Österreicher Roland Ratzenberger ums Leben. Am nächsten Tag stirbt der Brasilianer Ayrton Senna beim Rennen.
  9. Carl-Friedrich Gauß kommt 1777 auf die Welt.
  10. Die ehemalige niederländische Königin Juliana wird 1909 geboren. Daher wurde bis 2013 an diesem Tag bei unseren Nachbarn auch der Koniginendag begangen.

Kommentar verfassen