Meinung: Marie Sophie Hingst und das Versagen der Medien

Wenn ein Mensch sich selbst das Leben nimmt, ist dies immer eine Tragödie, besonders für die Angehören. Marie Sophie Hingst hat sich im Juli 2019 für diesen Schritt entschieden, weswegen meine Gedanken bei ihrer Familie und ihren Freunden sind.

Das Tragische an diesem Selbstmord ist jedoch, dass er vielleicht vermeidbar gewesen wäre.

Wie alt genau die um die 30-jährige Bloggerin wurde, ist nicht bekannt, Wikipedia gibt nur das Geburtsjahr an, 1987 oder 1988. Erstaunlich bei jemanden, der so im Brennpunkt der online-Öffentlichkeit stand. Doch Handfestes gab es wohl weniges im Leben der Marie Sophie Hingst.

Auf den ersten Blick sieht es anders aus: Abitur in Dessau, Studium der Geschichte und Ostasienwissenschaften in Berlin, Lyon und Los Angeles. Promotion am Trinity College Dublin.

Schon als 19-jährige soll sie eine Slumklinik in Indien gegründet und sich der Sexualaufklärung junger Inder gewidmet haben, später syrischer Flüchtlinge in Deutschland. Namhafte Medien wie Die Zeit berichten. In ihrem Blog readonmydear.wordpress.com verarbeitet sie unter anderem ihre jüdische Familiengeschichte mit 22 Holocaust-Opfern. Der “goldene Blogger” macht sie zur Bloggerin des Jahres.

Doch Sexualaufklärung hat sie wohl nie betrieben und ihre Familie ist evangelisch. Alles erfunden.

Lügen haben kurze Beine und tragen nicht ewig weit. Hingst fliegt auf, die schönen Geschichten über die Sexualaufklärung werden depubliziert, der Blog geht offline, der Preis wird aberkannt. Hingst taucht weitgehend ab, bringt sich um.

Vor ihrem Tod hat sie noch mit Derek Scully gesprochen, einem Journalisten der Irish Times. Er hat über Hingst geschrieben, sein Text mag ein Schlüssel zu ihrer komplexen und schwierigen Persönlichkeit sein.

In dem Text klingt aber auch die Frage durch, ob nicht die Aufdecker der Hochstapelei wie der “Der Spiegel” Journalist Martin Doerry Mitschuld an ihrem Tod haben. Auf twitter und andernorts wird dieser Vorwurf verschiedentlich ganz offen erhoben.

Die Aufklärer des Skandals sind aber nicht Schuld an Hingst Tod.

Schuld sind diejenigen, die ihr vorher unkritisch die große Bühne geboten haben, ohne die Fakten zu prüfen und ohne kritisch zu hinterfragen, da doch alle von Hingsts Lügen so gut ins eigene Weltbild und in das selbstreferentielle kleine enge Universum der goldenen Blogger passten. So wurde Druck auf sie aufgebaut, das Lügengebilde zu erhalten und – schlimmer noch – auszubauen. Es wurde ja immer neuer Stoff benötigt.

Hätte man genau hingesehen, wäre klar geworden, dass Hingst Hilfe gebraucht hätte und keine Interviews und Bloggerpreise.

Doch weil Hinsehen zu bequem und gegen den Zeitgeist gewesen wäre, ist jetzt ein Mensch tot. Und das ist der eigentliche Skandal.

Ruhe in Frieden, Maria Sophie Hingst.


Anmerkungen:

Sie sind depressiv oder denken an Selbstmord? Hier erhalten Sie Hilfe.

Teile von Hingst Blog sind noch über die Wayback Machine abrufbar.

Weitere interessante Links zum Thema

  • MlleReadOn, my Dear, read on
    “Don Alphonso” über den Fall Hingst. Anders als ich sieht er den Fehler eher bei der Art und Weise, wie “Der Spiegel” den Skandal aufgearbeitet hat.

Liste: Selbstmordrate nach Ethnie in den USA

Selbstmordrate nach Ethnie in den USA, Stand 2016:

Weiße: 15,1

Ureinwohner: 13.3

Asiatisch: 6.6

Afroamerikaner: 6

(Amerikanische Stiftung für Suizidprävention)

10 Fakten zum 18. Oktober

  1. Alaska feiert heute den Alaska Day. Es wird daran erinnert, dass Alaska im Jahre 1867 an diesem Tag nach dem Kauf durch die USA offiziell von Russland übergeben wurde.
  2. Lukas hat heute Namenstag.
  3. 1356 wird Basel durch ein Erdbeben und daraus resultierende Brände weitgehend zerstört.
  4. Der entscheidende Kampf der Völkerschlacht in Leipzig findet an diesem Tag im Jahr 1813 statt. Die Franzosen ziehen sich aufgrund der feindlichen Übermacht zurück.
  5. Rund 500 Studenten verschiedener deutscher Universitäten treffen sich an diesem Tag im Jahr 1817 aus Protest gegen das reaktionäre politische System zum Wartburgfest in Eisenach.
  6. Der Roman Moby Dick von Herman Melville erscheint 1851 in London.
  7. Der ereignisreichste Tag im Deutschen Herbst: Am 18. Oktober 1977 um 0:05h wird die entführte Lufthansa-Maschine Landshut von der GSG 9 in Mogadischu gestürmt. Keine der Geiseln wird dabei getötet, jedoch drei der vier Entführer. Die RAF Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe begehen am gleichen Tag in ihren Zellen in Stuttgart Stammheim Selbstmord, als sie von der Befreiung der Landshut erfahren – die sog. Todesnacht von Stammheim. Irmgard Möller überlebt ihren Selbstmordversuch dank einer Notoperation. Der frühere NS-Funktionär Hanns Martin Schleyer wird daraufhin am gleichen Tag von seiner RAF-Entführern erschossen, nachdem diese vom Selbstmord der Stammheimer Terroristen erfahren.
  8. Egon Krenz löst 1989 Erich Honecker als Staats- und Parteichef der “DDR” ab. In seiner Antrittsrede spricht er von der “Wende”.
  9. Heinrich von Kleist wird 1777 geboren.
  10. Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen kommt 1831 auf die Welt. Er wird als Friedrich III. für 99 Tage Deutscher Kaiser werden.

10 Fakten zum 12. August

  1. Heute ist der “Internationale Tag der Jugend”. An diesem durch die UNO festgelegten Gedenktag soll auf die Bedeutung der Jugend als Lebensphase erinnert werden.
    Johannes hat heute Namenstag.
  2. Heute im Jahr 30 v.C. stirbt Kleopatra, wahrscheinlich beging sie Selbstmord.
  3. 1845 wird auf dem Bonner Münsterplatz das berühmte Beethoven-Denkmal enthüllt. Die Feierlichkeiten dauern mehrere Tage. Zugegen sind unter anderem die englische Königin Victoria und der deutsche Kaiser.
  4. Das letzte Quagga stirbt im Jahr 1883 in einem Amsterdamer Zoo. Quaggas waren eine auffällige Zebra-Art.
  5. Die USA annektieren 1898 Hawaii.
  6. Die Produktion des Ford T-Modell startet am heutigen Tag im Jahr 1908. Es ist das erste Auto, das am Fließband gefertigt wird.
  7. Die Prototyp-Raumfähre Enterprise aus dem Space Shuttle-Programm absolviert 1977 ihren ersten Freiflug in der Atmosphäre.
  8. 1981 kündigt IBM den PC 5150 an. Der 5150 hat einen Intel 8088 Prozessor mit 4,77 MHz, nach Wahl 16 oder 64KB Arbeitsspeicher und ein oder zwei 5 1/4″ Diskettenlaufwerke. Als Betriebssystem kommt DOS 1.0 zum Einsatz. “IBM PC kompatibel” und MS-DOS prägten den Markt für Personal-Computer für viele Jahre – streng genommen immer noch.
  9. Klara Pölz, spätere Klara Hitler, wird 1860 geboren.
  10. Erwin Schrödinger kommt 1887 auf die Welt.

10 Fakten zum 30. April

  1. Die heutige Walpurgisnacht auf den 1. Mai ist in vielen Teilen Europas Anlass zu feiern – schließlich ist der morgige Maifeiertag arbeitsfrei. In vielen Gegenden Deutschlands – z.B. im Rheinland – stellen die Jungen ihrer Angebeteten in der heutigen Nacht einen Maibaum – eine geschmückte Birke. Besonders in Bayern werden auf dem Dorfplatz große Maibäume aufgestellt, an denen dann in den Mai gesungen und getanzt wird.
    Es ist Internationaler Tag des Jazz (Bild). Ziel des von der UNESCO ausgerufenen Tages ist, an “die künstlerische Bedeutung des Jazz, seine Wurzeln und seine weltweiten Auswirkungen auf die kulturelle Entwicklung erinnern”.
    In Vietnam wird der Tag des Befreiung des Südens gefeiert.
    Pius und Quirin haben heute Namenstag.
  2. George Washington wird nach seiner Wahl am 4. Februar 1789 am Balkon der Federal Hall von New York als erster Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt.
  3. Das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn führen 1916 als erste Länder der Welt die Sommerzeit ein.
  4. Adolf Hitlers Antrag auf Entlassung aus der österreichischen Staatsangehörigkeit wird von der Verwaltung der Stadt Linz im Jahr 1925 stattgegeben. Er lebt fortan als Staatenloser im Deutschen Reich.
  5. Adolf Hitler begeht 1945 zusammen mit Schäferhund Blondi und seiner frisch angetrauten Ehefrau Eva Selbstmord.
  6. Das Trabant-Werk in Zwickau wird 1991 geschlossen.
  7. 1993 teilt das CERN mit, dass es für das WWW keine Lizenzgebühren verlangen wird und gibt es für die weltweite Nutzung frei.
  8. In Imola kommt 1994 beim “Großen Preis von San Marino” beim Training der Österreicher Roland Ratzenberger ums Leben. Am nächsten Tag stirbt der Brasilianer Ayrton Senna beim Rennen.
  9. Carl-Friedrich Gauß kommt 1777 auf die Welt.
  10. Die ehemalige niederländische Königin Juliana wird 1909 geboren. Daher wurde bis 2013 an diesem Tag bei unseren Nachbarn auch der Koniginendag begangen.

10 Fakten zum 22. Januar

  1. Am 22. Januar 1963 unterzeichnen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle in Paris den Élysée-Vertrag. Der Vertrag sollte die “Erbfeindschaft” zwischen Deutschland und Frankreich beenden. Beide Staaten verpflichten sich darin zur Abstimmung in wichtigen Fragen z.B. der Außen- und Sicherheitspolitik. In Folge des Vertrages entstanden zahlreiche Deutsch-Französische Städtepartnerschaften, Kulturprogramme und viele weitere politische Vereinbarungen. Der heutige Tag wird daher auch als deutsch-französischer Tag bezeichnet und gefeiert.
  2. Dietlinde, Irene und Anastasius haben heute Namenstag.
  3. An diesem Tag im Jahr 1536 werden auf dem Prinzipalmarkt in Münster die Wiedertäufer Jan van Leyden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling öffentlich gefoltert und hingerichtet. Sie sind die Anführer des “Täuferreichs von Münster” und haben am Ende eine Schreckensherrschaft errichtet. Ihre Leichen werden in eisernen Körben an den Turm der Lamberti-Kirche gehängt, wo sich die Körbe auch heute noch befinden. Robert Schneider verarbeitet die Ereignisse sehr lesenswert in seinem Roman “Kristus“.
  4. 1901 endet in Großbritannien mit dem Tod der 81-jährigen Königin Victoria das viktorianische Zeitalter. Sie regierte 63 Jahre und sieben Monate, beherrschte ein fünftel der Fläche der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung. Während ihrer Herrschaft ist das britische Empire auf dem Höhepunkt seiner Macht.
  5. 1924 wird Ramsay MacDonald Premierminister Großbritanniens. Es ist das erste mal, dass ein Mitglied der Labour Party dieses Amt hat.
  6. Die jüdischen Kämpfer unter Mordechaj Anielewicz im Warschauer Ghetto leisten 1943 so erbitterten Widerstand gegen die vor vier Tagen dort eingedrungenen deutschen SS-Truppen und Soldaten, dass diese sich vorerst zurückziehen.
  7. 1973 fällt der Oberste Gerichtshof der USA das Urteil in dem Fall “Roe vs. Wade” und lässt darin die Abtreibung auf Grundlage des Rechts der Privatsphäre zu. Die Entscheidung wird in den USA nach wie vor sehr kontrovers diskutiert.
  8. Der amerikanische Politiker Budd Dwyer tötet sich 1987 auf einer Pressekonferenz vor laufender Kamera mit einem Schuss in den Mund. Am nächsten Tag erwartet er ein Urteil u.a. wegen Korruption, bei dem ihm eine langjährige Haftstrafe droht. Wie sich später herausstellt ist er unschuldig und Opfer einer Intrige.
  9. Tim Mälzer wird 1971 geboren.
  10. Michael Hutchence (INXS) kommt 1960 auf die Welt.

Wie kann ich mich selbst umbringen?

Sie suchen gerade danach, wie Sie sich selbst töten können?

Bitte nehmen Sie stattdessen sofort Kontakt zu professioneller Hilfe auf. Sie erreichen die Telefonseelsorge rund um die Uhr unter der Rufnummer

0800 1110111.