Bewaldung: Barrage vert

Barrage vert heißt soviel wie “grüne Sperre” und ist ein Bewaldungsprojekt, das das Fortschreiten der Sahara in Nordalgerien aufhalten soll. Mehr noch, bereits verwüstete Gebiete sollen auch wieder bewaldet werden.

Gestartet ist das Projekt bereits in den frühen 1970er Jahren. Auf einer Länge von rund 1.500 Kilometern von der marokkanischen bis zur tunesischen Grenze soll ein mindestens 20–40 Kilometer breiter bewaldeter Streifen entstehen, gepflanzt werden Aleppo-Kiefern und Korkeichen. Letztlich sollen mehr als 3 Millionen Hektar Wald gepflanzt werden.

Das Bild zeigt einen neu gepflanzten Wald in Nordalgerien.

Bild: By رمزي زودةOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

Eine Antwort auf „Bewaldung: Barrage vert“

Kommentar verfassen