Nein, Ende 2016 stirbt kein weiteres Smartphone Betriebssystem

windows-10-mobile-stirbt-nicht

Mit etwas Verzögerung ist auch in Deutschland angekommen, was seit einigen Tagen schon durch die internationale Tech-Presse geistert: Microsoft stelle Ende 2016 den Verkauf der Lumia Smartphones ein.

Nun glaube ich nicht einmal, dass das so lange dauern wird. Der Lumia Ausverkauf findet schon jetzt statt, produziert werden keine neuen Geräte mehr und ich gehe davon aus, dass es schon deutlich früher als zum Jahresende im zumindest vergleichsweise Windows-Phone-freundlichen Deutschland keine Smartphones mit dem Lumia Label mehr geben wird.

Ob die Entscheidung Microsofts, die Marke Lumia und die eigene Smartphoneproduktion sterben zu lassen, richtig ist oder nicht, mag man lange diskutieren. Sie ist jedenfalls Fakt.

“Nein, Ende 2016 stirbt kein weiteres Smartphone Betriebssystem” weiterlesen

10 Dinge, die man in Bonn getan haben sollte – Vorschläge von Stephan Eisel

Eisel-Beethoven-Bonnensis
  1. In Beethovens Geburtshaus den Zauber des historischen Ortes erleben
    Das Haus in der Bonngasse wurde 1889 von Bonner Bürgern gekauft, um es vor dem von der Stadt bereits beschlossenen Abriss zu retten. Es fasziniert mit dem Geburtszimmer, Beethovens Partituren und Briefen im Original sowie seinen Instrumenten und Hörrohren und zieht jährlich ca. 100.000 Besucher an. Wer einige Minuten vor dem Haus die Menschen beobachtet – darunter viele, die eigens aus Asien anreisen – bekommt ein Gefühl für die globale Wirkung des größten Sohns der Stadt.
  2. Auf dem Drachenfels den sagenhaften Blick auf Bonn genießen
    Bonn mit dem Kölner Dom im Hintergrund und vom Rhein umschlungen – der Blick vom Drachenfels ins Rheintal ist atemberaubend und besonders beglückend, wenn man den steilen Anstieg zu Fuß bewältigt hat. Posttower und Langer Eugen im heutigen UN-Campus machen dabei beispielhaft deutlich, wie eng in Bonn in den über 2000 Jahren seit der Gründung durch die Römer Geschichte und Zukunft, Heimat und Weltoffenheit miteinander verbunden sind.
  3. Im Karneval Kamelle werfen oder auffangen
    Wieverfastelovend in Beuel, viele Veedelszöch, Rathaussturm und der Rosenmontagszug in Bonn mit über 5.000 Mitwirkenden und 250.000 Besuchern – der Bonner Karneval ist ein Großereignis mit vielen Facetten und zugleich familienfreundlich und bürgernah. Der Festausschuss Bonner Karneval und über 100 Karnevalsvereine stellen das übrigens alles ehrenamtlich auf die Beine.
  4. Im ehemaligen Regierungsviertel die Wiege der bundesdeutscher Demokratie entdecken
    Das Museum König als Geburtsort des Grundgesetzes, Villa Hammerschmidt und Palais Schaumburg, das frühere Kanzleramt mit der Skulptur von Henry Moore und der ehem. Kanzlerbungalow sowie der Plenarsaal des Bundestages – das sind verbunden durch den „Weg der Demokratie“ die Symbole für 50 gute Jahre deutscher Geschichte. Im Haus der Geschichte kann man zugleich bei freiem Eintritt die eigene Kindheit und Jugend durchwandern und sich mit aktuellen Themen auseinandersetzen.
  5. “10 Dinge, die man in Bonn getan haben sollte – Vorschläge von Stephan Eisel” weiterlesen

10 Dinge, die man im Landkreis München gemacht haben sollte – Vorschläge von Florian Hahn

schloss-schleissheim

  1. Musikalischer Hochgenuss im Kloster Schäftlarn
    Das zu den bayerischen Urklöstern gehörende Kloster Schäftlarn der Beneditkinerabtei ist seit mehr als 1200 Jahren als einziges aktives Kloster im Landkreis München geistlicher und kultureller Mittelpunkt. Es zählt zu den herausragenden und bedeutenden Kulturdenkmälern Oberbayerns. Die regelmäßig stattfindenden Konzerte in der Klosterkirche sind ein musikalischer Hochgenuss.
  2. Ludwigshöhe – Bestes Bergpanorama auf höchstem Punkt im Münchner Süden
    Der höchste Punkt im Münchner Süden ist immer ein Besuch wert. Am Aussichtspunkt in Kleindingharting erwartet die Besucher ein grandioses Bergpanorama. Der Blick reicht von den Chiemgauer bis zu den Ammergauer Alpen. Auf zahlreichen Bänken kann in Ruhe das Panorama genossen werden.
  3. Isar-Floßrutsche im Mühlthal
    Die Floßrutsche im Mühlthal – Europas längste dieser Art – stellt nicht nur für die Floßfahren-den eine riesen Gaudi dar. Wenn die Flößer das Floß mit viel Gefühl in die Rutsche lenken ju-beln und winken die Zuschauer auf der Kanalbrücke den Floßfahrern enthusiastisch zu. Zugleich gibt es wunderbare Einblicke ins traumhafte Isartal.
  4. Film und TV in der Bavaria Filmstadt
    Das Ausflugsziel Bavaria Filmstadt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Welt von Film und Fernsehen zu entdecken. Einmal quer durch Phantasien fliegen, und das auf dem Rücken eines echten Glücksdrachen – das gibt es in der Bavaria Filmstadt am Geiselgasteig in Grünwald.
  5. Burggeschichten im Museum Burg Grünwald
    Seit 1979 ist die Burg Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München. Auf drei Etagen wird die tausendjährige wechselvolle Geschichte und weiterer „Burgen in Bayern“ ausgestellt. Die an einem alten Isarübergang gelegene Burg war ursprünglich Sitz Andechser Ministerialen. Als anschließendes Jagdschloss der bayerischen Herzöge wurde die Burg am Ende des 17. Jahrhunderts Staatsgefängnis, später diente sie bis 1872/73 als Pulvermagazin.
  6. Bäuerliches und handwerkliches Leben im Heimatmuseum Arget
    Das Museum befindet sich auf dem rund 2100 m2 umfassenden Gelände des ehemaligen Argeter Pfarrhofs und ist Mittelpunkt des unter Denkmalschutz stehenden Ensembles „Holzkirchener Straße” im Sauerlacher Gemeindeteil Arget. Herausragendes Merkmal des Heimatmuseums ist das überaus breite Spektrum an Objekten aus dem früheren bäuerlichen und handwerklichen Leben.
  7. Auf ein Bier im Bierdorf Aying
    Das 1.200 Jahre alte Dorf Aying ist schon lange berühmt für seine traditionelle Lebensart, seinen urtümlichen Charakter und nicht zuletzt seiner vielfach prämierten Bierspezialitäten der Ayinger Privatbrauerei. Die Kunst des Brauens wird bei einer informativen Brauereiführung in einer der technisch hochwertigsten Brauereien Europas anschaulich erläutert.
  8. Heimische Wildtiere im Bergtierpark Blindham entdecken
    Auf einer Fläche von 250.000 m² finden sich heimische Wildtiere und vom Aussterben bedrohte Haustierrassen, ein großzügiger Kinderspielplatz und viele andere Angebote. Großzügige, naturnahe Gehege in Wald und Wiesenflächen laden ein, zu verweilen und die Natur auf sich wirken zu lassen.
  9. Miniland München – Süddeutschlands größte Miniatur-Schauanlage
    Nach dem Umzug der über 400 qm großen Miniland-Anlage von Wengen im Allgäu nach Kirchheim-Heimstetten im Münchner Osten begrüßt „Miniland“ seine Gäste auf 1500 qm – der größten Miniatur- und Modellbahn-Schauanlage Süddeutschlands. Auf der Miniaturschauanlage sind Hunderte von Loks und Hängern im ständigen Einsatz.
  10. Auf den Spuren der bayerischen Kurfürsten im Schloss Schleißheim
    Schloss Schleißheim gehört neben Schloss Nymphenburg zu den größten Residenzen im Münchner Raum und wird zu den bedeutendsten Barockanlagen Deutschlands gezählt. Bei der Schlossanlage Schleißheim handelt es sich um einen Komplex von drei einzelnen Schlossbauten des 17. und 18. Jahrhunderts, die durch eine großzügige Gartenanlage axial miteinander verbunden sind.

Diese Liste mit 10 Dingen, die man im Landkreis München gemacht haben sollte, hat Florian Hahn erstellt, der den Wahlkreis München-Land und Gauting im Bundestag vertritt. Eine Liste mit allen 10 Dinge Listen finden Sie hier.

Hahn_19-05-14_00 13x18.jpg_Pressefoto

Bild oben: Schloss Schleißheim, Pixabay
Bild unten: Florian Hahn

Lohnt es sich, beim Lumia Ausverkauf zuzuschlagen?

lumia-650

Update 27. Juni 2019: Inzwischen würde ich nur noch Sammlern zum Kauf eines Lumia Smartphones raten.

Update 3. August 2017: Inzwischen würde ich den meisten Nutzern nicht mehr zu einem Windows Smartphone raten; nachzulesen ist dies hier.

Ende einer Ära

Es ist ein mehr oder weniger offenes Geheimnis, dass Microsoft die Lumia Smartphones nicht mehr fortführen wird.

Entsprechend findet man im Handel derzeit teilweise sehr günstige Angebote auch der aktuellen Top Modelle. Viele Käufer sind aber verunsichert und fragen sich, ob es sich überhaupt noch lohnt, ein Smartphone mit Windows 10 mobile im allgemeinen und ein Microsoft Lumia im besonderen zu kaufen.

Windows 10 mobile ist nicht tot

Einen etwas ausführlicheren Artikel rund um die Zukunft von Windows Phone, pardon – Windows 10 mobile – habe ich vor einiger Zeit geschrieben. Dieser ist im wesentlichen noch zutreffend. Kurz zusammengefasst: Windows 10 mobile wird immer noch weiterentwickelt, es muss einem aber klar sein, dass es etliche angesagte Apps nicht gibt – um z.B. Pokemon Go oder Snapchat zu nennen.

“Lohnt es sich, beim Lumia Ausverkauf zuzuschlagen?” weiterlesen

Spam: Good News from Capt Edward

Es fragt sich nur, was in den beiden Kisten sein soll…

Hello,

My name is Capt. John Edward, and I am presently serving in the 82nd airborne division on peace keeping duty in Iraq. I am being redeployed to Afghanistan and I need your help in assisting me with the safe keeping of two military trunk boxes that have recently arrived in the US. There will be an agent who will guarantee the transaction, and they will locate your present place of residence to make the delivery of the boxes into your custody. I will explain further as you respond.

Sincerely,

Capt. John Edward.

10 Fakten zum 12. September

  1. Die Kapverden feiern heute ihren Nationalfeiertag, es ist der UN-Tag für Süd-Süd Kooperation und in Deutschland ist Tag der ökologisch-sozialen Marktwirtschaft.
    Guido hat heute Namenstag.
  2. Reichskanzler Franz von Papen wird 1932 durch einen Misstrauensantrag gestürzt, Reichspräsident Hindenburg löst den Reichstag auf und bereitet so Adolf Hitler mehr oder weniger ungewollt den Weg.
  3. Die Höhle von Lascaux mit ihren Höhlenmalereien wird 1940 entdeckt.
  4. Theodor Heuss (F.D.P.) wird 1949 zum ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Er entwickelt sich schnell zu einer Identifikationsfigur der jungen Bundesrepublik (“Papa Heuss”)
  5. Genau 10 Jahre später, 1959, scheidet Theodor Heuss aus dem Amt des Bundespräsidenten aus und sein Nachfolger wird Heinrich Lübke.
  6. Der ChaosComputerClub (CCC), der sich “grenzüberschreitend für Informationsfreiheit einsetzt und mit den Auswirkungen von Technologien auf die Gesellschaft sowie das einzelne Lebewesen beschäftigt” wird 1981 in Berlin gegründet.
  7. Im Jahr 2001 erklärt die NATO einen Tag nach den Anschlägen vom 11. September zum ersten mal in ihrer Geschichte den Bündnisfall.
  8. Papst Benedikt XVI. hält 2006 seine Regensburger Rede, in der er den byzantinischen Kaiser Manuel den II. zitiert: “Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.”
  9. Anselm von Feuerbach wird 1829 geboren.
  10. Jesse Owens kommt 1913 auf die Welt.