Kumato

gurke-kumato-snack

Die Gurke vorne auf dem Teller dürfte jeder kennen. Und hinten? Eine Tomate? Nein, eine Kumato.

Bei der Kumato handelt es sich um eine Hybridzüchtung aus verschiedenen europäischen Tomatensorten, die von der schweizer Firma Syngenta entwickelt wurde. In der Schweiz ist sie unter dem Namen Rosso Bruno und in Spanien als Olmeca bekannt.

Sie ist geschmacklich intensiver als handelsübliche Tomaten und hat eine dunklere Farbe, die schon fast in ein schwarz/violett übergeht. Sie eignet sich zum gesunden snacken und als Zutat in Salaten.

So sehr mehr Vielfalt im Gemüseregal zu begrüßen ist, sollte man allerdings nicht übersehen, dass Syngenta die Kumato sehr streng reglementiert. So ist der Anbau nur wenigen lizenzierten Unternehmen erlaubt, im freien Handel gibt es keine Kumato-Samen. Der Anbau im eigenen Garten ist also nicht möglich. Besser ist es, auf “freie” alte Sorten zu setzten.

Kommentar verfassen