Mein Abendessen: Pasta mit Speck, Pilzen und viel Petersilie

Schmeckt immer. Besonders, wenn man viel Hunger hat.

Frische Tagliatelle kochen, abgießen und mit etwas Olivenöl übergossen zur Seite stellen.

In Olivenöl Speck und eine gewürfelte rote Zwiebel anbraten. Mit etwas Rosé angießen, den Wein verkochen lassen. Pilze – z.B. braune Chamignons und Kräuterseitlinge – mundgerecht geschnitten zugeben, gut umrühren und leicht andünsten. Gemüsefond angießen, aufkochen lassen, Temperatur reduzieren. Mit Pfeffer, Salz und ordentlich Butter würzen, zwei fein in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln dazu. Nudeln unterheben, gut umrühren, abschmecken.

Mit viel gehackter Petersilie in einer Schüssel servieren.

Tipps:

  • Mit reichlich Zitronenpfeffer statt Pfeffer und Salz würzen.
  • Geht auch Vegan: Statt Speck einfach Tofu nehmen oder etwas später Walnüsse zugeben.
  • Ein Schuss Sahne geht auch immer.
  • Statt Wein geht auch ein Spritzer Zitronensaft.

Kommentar verfassen