Ausgetrunken: Jever Fun

Das alkoholfreie von Jever nennt sich “Fun”, einen Namen den ich persönlich jetzt nicht so gelungen finde, aber es kommt ja auf den Geschmack an…

Es wird gebraut wie das normale Jever Pilsener, erst nachträglich wird ihm der Alkohol entzogen. Anders als andere norddeutsche Brauereien behauptet Jever aber nicht, dass es genau so schmecke, wie die “normale” Variante. Wobei… aber lesen Sie weiter.

Im Glas kann es eine stabile Schaumkrone aufbauen und riecht typisch nach Jever: sehr hopfig mit einer schon im Geruch aufkommenden Bittere. Das setzt sich beim Schluck fort: deutlich angenehmer Hopfengeschmack mit fast schon vordergründiger Bittere. Im Mittelteil kann es den Geschmack nicht ganz halten, aber fast – das ist für ein alkoholfreies erstaunlich! Im Abgang dann wieder vorstechende Hopfennoten. Generell wenig vom Malz zu schmecken.

Es reicht fast an das Vorbild heran und gehört für mich zu den besten alkoholfreien Bieren im Markt. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass es problemlos möglich wäre, mir das Jever Fun als normales Jever unterzujubeln. Wer gerne herbe Biere mag und auf Alkohol verzichten möchte, macht hier nichts falsch!

Pro 100ml hat es nur 2,1g Kohlenhydrate und 0,0g Zucker – es ist also durchaus auch als Bier geeignet, wenn man eine Low-Carb Diät absolviert, die jetzt nicht gerade Zero Carbs verlangt.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal/100ml: 13
  • Kohlenhydrate: 2,1g
  • Zucker: 0g

Erhältlich bundesweit im gut sortierten Getränkehandel.