Ausgetrunken: Lammsbräu: Dunkle Weiße Alkoholfrei

Das ist die Nische in der Nische in der Nische: Lammsbräu Dunkle Weiße Alkoholfrei (Bioland).

Aber warum auch nicht? Es ist doch schön, wenn wirklich alle Nischen abgedeckt werden.

Im Weizenglas habe ich mit richtigem Einschenken jedenfalls eine schöne Schaumkrone hinbekommen, die einen leichten Braunton hat. Das Bier hat ein schon fast schon schwarzes dunkelbraun. Der Geruch ist malzig mit deutlichen Noten von Karamell, süßlich. Und so geht es im Geschmack weiter: Karamell, süß, Malz – für mich eher ein Malzbier (Malztrunk) als ein Bier. Im Mittelteil bleiben diese Aromen präsent, werden aber von einem leichten Pappgeschmack begleitet. Im Abgang ist der Malzgeschmack präsent mit etwas weniger Karamell.

Man merkt schon – das ist nicht so ganz mein Bier, wobei es durchaus Gelegenheiten geben wird, zu denen ich es trinken werde. Zum Beispiel im Winter nach einem langen Spaziergang durch den Schnee. Oder auch zu einer dunklen Schokolade, die vielleicht sogar gesalzen ist. Oder zu einem Schweinsbraten mit Knödeln und dunkler Sauce.

Es ist eben etwas ganz spezielles.

Ausweislich seines Anteils an Kohlenhydraten für Low-Carb Ernährung nicht geeignet – aber dieses Bier trinkt man eben auch, wenn man etwas besonderes haben will.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal/100ml: 28
  • Kohlenhydrate: 6,5g
  • Zucker: 3g

Erhältlich im sehr gut sortierten Getränkehandel und in sehr gut sortierten Biomärkten.

Der Spiegel Titel: Jesus geht immer

Jesus geht als Magazintitel eigentlich immer. 1972 war es das Musical “Jesus Christ Superstar”, das ihn auf den Titel des “DER SPIEGEL” hob. Heute erscheinen solche Aufmacher eher rund um Weihnachten.

Mein Fastenzeitprojekt 2018: Jeden Tag ein anderes alkoholfreies Bier

Wie jedes Jahr nehme ich mir zur Fastenzeit etwas vor.

Dieses Jahr werde ich komplett – d.h. auch an den an sich fastenfreien Sonntagen – auf Alkohol verzichten sowie deutlich weniger Fleisch essen. Das werden Sie besonders in der Artikelserie “Mein Abendessen” merken.

Während ja an sich die katholische Kirche in der Fastenzeit den Fleischverzicht komplett fordert, ist ein Alkoholverzicht nicht vorgesehen. Ganz im Gegenteil: die dunklen meist süßen Starkbiere wurden in den Klöstern gerade zur Fastenzeit gebraut, damit die Mönche trotz Fleischfastens gestärkt waren.

Und so werde ich in diesem Jahr die Traditionen vermischen und jeden Tag der Fastenzeit ein anderes alkoholfreies Bier probieren und hier im Blog vorstellen; eine Übersicht der schon verkosteten Biere finden Sie hier.

Ich kann jetzt schon sagen – teilweise ist dies eine echte Buße, teilweise aber auch schon fast ein Fastenbrechen, so gute Alkoholfreie gibt es…

Lassen Sie sich überraschen und folgen Sie mir in eine ganz andere Bierwelt.