Liste: Biersorten

Hier entsteht eine Liste mit gängigen Biersorten:

  • Altbier
  • Alkoholfreies Bier
  • Alkoholreduziertes Bier
  • Berliner Weiße
  • Bockbier
  • Diätbier
  • Export
  • Glutenfreies Bier
  • Gose
  • Hefeweizen
  • Helles
  • IPA (Indian Pale Ale)
  • Klosterbier
  • Kölsch
  • Kristallweizen
  • Maibock
  • Märzen
  • Pils
  • Schwarzbier
  • Starkbier
  • Trappistenbier
  • Weizenbier

Ausgetrunken: Flensburger Frei

Das alkoholfreie von Flensburger nennt sich “Frei” und kommt in der typischen Flens-Flasche.

Es wird gebraut wie das normale Flensburger Pils, nachträglich wird ihm der Alkohol entzogen. Laut der Brauerei soll es daher schmecken wie das normale Flens.

Zumindest kann es eine schöne Schaumkrone aufbauen und riecht auch pilsig frisch, aber mit einer stärkeren Malznote als das normale Flensburger. Beim ersten Schmecken kommt die Hopfennote kurz durch, verschwindet aber recht schnell wieder, der Geschmack bleibt dann recht schwach, flach und leicht säuerlich, aber immer noch angenehm frisch und rund. Im Abgang ist es deutlich malziger als das normale Flensburger Pils, bei dem dieses Aroma wohl vom Alkohol verdrängt wird.

Es reicht also nicht an das Vorbild heran, gehört aber zu den besseren Alkoholfreien Bieren im Markt.

Schmeckt gut gekühlt aus der Flasche besser als aus dem Glas. Trinken würde ich es z.B. zu Fischbrötchen oder Bratwurst und anderem deftigen Gegrillten.

Bemerkenswert ist: Es hat pro 100ml nur 2,6g Kohlenhydrate und davon sage und schreibe 0,0g Zucker – es ist also durchaus auch als Bier geeignet, wenn man eine moderate Low-Carb Diät absolviert.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • Stammwürze: 4,7°
  • kcal/100ml: 15
  • Kohlenhydrate: 2,6g
  • Zucker: 0g

Erhältlich bundesweit im gut sortierten Getränkehandel.

Ausgetrunken: Jever Fun

Das alkoholfreie von Jever nennt sich “Fun”, einen Namen den ich persönlich jetzt nicht so gelungen finde, aber es kommt ja auf den Geschmack an…

Es wird gebraut wie das normale Jever Pilsener, erst nachträglich wird ihm der Alkohol entzogen. Anders als andere norddeutsche Brauereien behauptet Jever aber nicht, dass es genau so schmecke, wie die “normale” Variante. Wobei… aber lesen Sie weiter.

Im Glas kann es eine stabile Schaumkrone aufbauen und riecht typisch nach Jever: sehr hopfig mit einer schon im Geruch aufkommenden Bittere. Das setzt sich beim Schluck fort: deutlich angenehmer Hopfengeschmack mit fast schon vordergründiger Bittere. Im Mittelteil kann es den Geschmack nicht ganz halten, aber fast – das ist für ein alkoholfreies erstaunlich! Im Abgang dann wieder vorstechende Hopfennoten. Generell wenig vom Malz zu schmecken.

Es reicht fast an das Vorbild heran und gehört für mich zu den besten alkoholfreien Bieren im Markt. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass es problemlos möglich wäre, mir das Jever Fun als normales Jever unterzujubeln. Wer gerne herbe Biere mag und auf Alkohol verzichten möchte, macht hier nichts falsch!

Pro 100ml hat es nur 2,1g Kohlenhydrate und 0,0g Zucker – es ist also durchaus auch als Bier geeignet, wenn man eine Low-Carb Diät absolviert, die jetzt nicht gerade Zero Carbs verlangt.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal/100ml: 13
  • Kohlenhydrate: 2,1g
  • Zucker: 0g

Erhältlich bundesweit im gut sortierten Getränkehandel.

Ausgetrunken: Liste Alkoholfreie Biere

Hier finden Sie die Liste der alkoholfreien Biere, die hier im Blog rezensiert wurden:

A

Andechs Weißbier Alkoholfrei *

B

Benediktiner Weissbier Alkoholfrei

Bitburger Pils Alkoholfrei 0,0

C

Clausthaler Alkoholfrei Extra Herb

Clausthaler Alkoholfrei Original

D

Diebels Alkohlfrei *

E

Erdinger Weißbräu Alkoholfrei

F

Flensburger Frei

Franziskaner Weißbier Alkoholfrei

Früh Kölsch 0,0 Alkoholfrei *

G

Gaffel Kölsch Frei

Glossner Bräu Neumarkter Gerstenthaler Alkoholfrei

Gösser Naturgold Alkoholfrei **

Gutman alkoholfreies Hefeweizen *

H

Hacker Pschorr Helles Alkoholfrei

Heineken 0,0 Alkoholfrei *

J

Jever Fun *

K

Kehrwieder Ü.NN IPA Alkoholfrei **

König Pilsener Alkoholfrei

Krombacher Pils Alkoholfrei

L

Lammsbräu Alkoholfrei

Lammsbräu Dunkel Alkoholfrei

Lammsbräu Dunkle Weisse Alkoholfrei

Lammsbräu Glutenfrei Alkoholfrei

Lammsbräu Weisse Alkoholfrei

Leffe Blond 0,0

Liebharts Bio Weizen Alkoholfrei

Löwenbräu Alkoholfrei

M

Maisel’s Weisse Alkoholfrei *

Mönchshof Original Naturtrüb’s Alkoholfrei

O

Oettinger Alkoholfrei

P

Paulaner Hefeweißbier Alkoholfrei

R

Reissdorf Kölsch Alkoholfrei

Riedenburger Akoholfrei

Riedenburger Dolden Null IPA **

Riegele Hell Alkoholfrei

S

Salzburger Weißbierbrauerei Bio Weiße Alkoholfrei

Schneider Weiße TAP 3 *

Spaten Alkoholfrei

Störtebeker Frei-Bier

V

Veltins Alkoholfrei

W

Warsteiner Extra Herb Alkoholfrei

Warsteiner Premium Alkoholfrei

Weihenstephaner Weissbier Alkoholfrei *

* Empfehlenswertes Bier, dass Sie einmal probieren sollten.
** Herausragendes Bier, das seinesgleichen sucht.

10 Fakten über Pils

  1. Pilsner Bier – auch Pilsener, Pils oder Bier nach Pils(e)ner Brauart – ist ein nach der böhmischen Stadt Pilsen (tschechisch Plzeň) benanntes, untergäriges Bier mit höchstens 12,5 °P Stammwürzegehalt.
  2. Pils wird mit mehr Hopfen als die meisten andere Biere gebraut, so dass es eine höhere Bittere hat. Klassisches Pils sollte um die 40 Bittereinheiten haben, dies ist aber nur noch bei wenigen Bieren dieser Brauart der Fall, z.B. bei Jever oder dem Pilsener Urquell. So liegt z.B. Bitburger Pils nur noch bei 33 Bittereinheiten, Beck’s Gold nur bei 22.
  3. In der Schweiz werden Biere nach Pilsener Brauart, die  nicht in Tschechien gebraut werden, Spezialbier genannt.
  4. Das Bier in Pilsen war ursprünglich so schlecht, dass die Bürger der Stadt extra den bayerischen Braumeister Josef Groll aus Vilshofen nach Pilsen holten, um den Böhmen dort ein gutes Bier zu brauen.
  5. Groll setzte den ersten Sud am 5. Oktober 1842 an. Erstmals ausgeschenkt wurde es am 11. November 1842 in drei Pilsener Gaststätten und konnte sofort überzeugen. Hergestellt wurde es von der “Měšťanský pivovar Plzeň” (Bürger-Brauerei), der heutigen Brauerei, die auch das Pilsener Urquell herstellt. Das Rezept hatte Groll von seinem Vater, der Brauereibesitzer war.
  6. Da der Braumeister ein Bayer war, war Bier nach dieser Brauart lange Zeit unter dem Namen “nach bayerischer Brauart” bekannt. So gibt es alte Heineken Flaschen mit dieser Aufschrift.
  7. Als untergäriges Bier ist es bei der Herstellung auf niedrige Temperaturen angewiesen, die früher z.B. in Höhlen herrschten. Daher konnte es sich auch erst ab 1870 mit dem Aufkommen von Kältemaschinen in der Breite durchsetzen.
  8. Pils ist in Deutschland inzwischen die mit Abstand beliebteste Biersorte und hat einen Marktanteil von rund 55%.
  9. Pils sollte aus einer Pilstulpe getrunken werden, idealerweise aus dem Fass kommen und eine Temperatur von ca. 7-9° C haben. Dass ein gut gezapftes Pils sieben Minuten braucht, ist ein Gerücht.
  10. Das Lieblingspils des Autors dieser 10 Fakten ist das Schönramer Pils, das mit 45 Bittereinheiten überzeugen kann. Unter den alkoholfreien Pilsbieren bevorzugt er das Jever.

Wort: Fußpils

Bier – konkret Pils – das im gehen getrunken wird, z.B. auf dem Weg zur nächsten Bar oder auch auf dem Nachhauseweg oder bei einer Wanderung.

Vergleiche auch Wegbier.

Ausgetrunken: Schönramer Pils (mein Lieblingsbier)

Wenn ich nur noch ein Bier im Leben trinken dürfte, wäre es das Schönramer Pils.

Es hat eine Bittere von 45 IBU und liegt damit deutlich vor den meisten kommerziellen Bieren und sogar vor norddeutschen Pilsbieren wie Jever oder Flensburger.

Das Aroma ist recht sanft, die Bittere offenbart sich in einem leichten Duft nach Wald. Im Antrunk ist es eher mild und geht dann ins Trockene über.

Schönramer zeigt hier, dass man auch unter Einhaltung des Reinheitsgebots herausragende elegante Biere mit Charakter brauen kann.

Das Pils passt zu Gerichten, zu denen man sonst eher Weißwein trinkt, aber auch zu Braten und schmeckt einfach nur so.

  • Alkoholgehalt: 5,0%
  • Stammwürze: 11,9°
  • Bittereinheiten: 45
  • Färbung: 5,0

In Bonn erhältlich z.B. im EDEKA Mohr.

11 Fakten zum 11. November

El Greco (Domenikos Theotokopoulos) (Greek, 1541 – 1614 ), Saint Martin and the Beggar, 1597/1599, oil on canvas with wooden strip added at bottom, Widener Collection
  1. Es ist St. Martin. Dem Heiligen zu Ehren finden in vielen Regionen Deutschlands – besonders im Rheinland – Umzüge statt, bei denen Kinder mit Laternen durch die Straßen ziehen. Danach ziehen sie von Haus zu Haus, singen Martinslieder und erhalten dafür Süßigkeiten (schnörzen). Ein weiterer Brauch zu St. Martin ist es, einen Gänsebraten zu essen. Und alle mit dem Namen Martin können heute Namenstag feiern.
    Heute um 11:11h beginnt in den – insbesondere rheinischen – Karnevalshochburgen die neue Karnevalsession. Und da diese Seite hier aus Bonn kommt: Bonn Alaaf! Die größte Feier findet aber immer in Köln auf dem Heumarkt und Altermarkt statt.
    Viele europäische Staaten, das Commonwealth und auch die USA gedenken heute feierlich das Ende des ersten Weltkriegs und dessen Gefallenen und Veteranen.
    Polen feiert heute seinen Unabhängigkeitstag. Anlass ist die Gründung der zweiten polnischen Republik im Jahre 1918.
    Angola feiert heute seine 1975 von Portugal erlangte Unabhängigkeit und Kolumbien feiert seine Unabhängigkeit von Cartagena.
    Besonders im asiatischen Raum ist der 11.11. der “Singles Day”. In Südkorea nennt man ihn auch Pepero-Tag, an dem besonders junge Leute sich Pepero-Sticks (koreanische Schokostäbchen) und andere Süßigkeiten schenken, um sich damit ihre Zuneigung und Freundschaft zu zeigen. Auch in China schenkt man sich gegenseitig etwas – in den letzten Jahren hat sich der Guanggun Jie daher zum umsatzstärksten online-Shopping Tag der Welt entwickelt.
  2. Heute im Jahre 1842 wird in drei Pilsener Gaststätten das erste Pils ausgeschenkt, dessen Sud am 5. Oktober 1842 angesetzt wurde.
  3. “Das häßliche Entlein” von Hans Christian Anderson wird 1843 veröffentlicht, sie können es hier nachlesen.
  4. “Zur elften Stunde des elften Tages des elften Monats” 1918 enden die Kriegshandlungen im ersten Weltkrieg mit der Unterzeichnung der Waffenstillstandserklärung.
  5. Elsass und Lothringen erklären 1918 ihre Unabhängigkeit als Republik “Elsaß-Lothringen”. Der Staat hat aber nur wenige Tage lang Bestand.
  6. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) entsteht 1952 durch den Zusammenschluss mehrerer Wetterdienste.
  7. Mit Gemini 12 startet 1966 der letzte Raumflug im Rahmen des Gemini-Programms der NASA. An Bord befinden sich Buzz Aldrin und James A. Lovell.
  8. 1994 wird der “Codex Leicester”, eine gebundene Sammlung von Blättern mit wissenschaftlichen Schriften, Notizen, Skizzen und Zeichnungen Leonardo da Vincis, wird vom Auktionshaus Christie’s für 30,8 Millionen US-Dollar an Bill Gates versteigert.
  9. Im Jahr 2000 sterben bei der Brandkatastrophe im Tunnel der Standseilbahn zum Kitzsteinhorn in Kaprun (Salzburg/Österreich) 155 Menschen, darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Viele kommen zu Tode, da sie zum höheren Tunneleingang fliehen, zu dem durch den Luftzug die Brandgase und die Hitze ziehen. Wären sie nach unten geflohen, hätten sie überlebt.
  10. Fjodor Dostojewski wird am heutigen Tag im Jahre 1821 geboren.
  11. Johanna Maria Magdalena Behrend, ab 1908 Friedländer, ab 1920 Ritschel, ab 1921 Quandt, ab 1931 Goebbels kommt 1901 auf die Welt.

10 Fakten zum 5. Oktober

  1. Die UNO hat den heutigen Tag zum Weltlehrertag ausgerufen und in Deutschland ist heute “Tag der Epilepsie”. Außerdem ist Tag der Seifenblasen.
    Portugal feiert heute seinen Nationalfeiertag. Anlass ist die Errichtung der Republik im Jahr 1910. Und auch Vanuatu hat heute frei: es ist Tag der Verfassung.
    Attila hat heute Namenstag.
  2. Dem Kapitän Cornelius Reers der kurbrandenburgischen Fregatte “Rother Löwe” (Bild) gelingt 1685 die Eroberung der umkämpften westafrikanischen Insel Arguin, die daraufhin brandenburgische Kolonie wird.
  3. 1842 wird vom bayerischen Braumeister Josef Groll in Pilsen das erste Bier nach Pilsener Brauart gebraut.
  4. Die Dalton-Brüder werden beim 1892 Versuch, in Coffeyville (Kansas) zwei Banken zu überfallen, von einem Bürgeraufgebot gestellt und in eine Schießerei verwickelt. Vier der fünf beteiligten Banditen sterben, der überlebende wird später zu lebenslanger Haft verurteilt.
  5. Franklin D. Roosevelt hält 1937 seine berühmte Quarantäne Rede.
  6. Im Jahr 1962 hat “Dr. No” in Großbritannien Premiere. Es der erste James Bond-Film. Der erste “007” ist Sean Connery, erstes „Bond-Girl“ Ursula Andress.
  7. Das war noch übersichtlich: Die Wahl zum 9. Deutschen Bundestag findet am 5. Oktober 1980 statt. Bei einer Wahlbeteiligung von 88,6% erzielen:
    CDU/CSU 44,5%
    SPD 42,9%
    FDP 10,6%
    Grüne 1,5%
    Sonstige Parteien 0,5%
  8. Die Ladenöffnungszeiten in Deutschland werden 1989 erstmals gelockert: es findet der erste “Lange Donnerstag” statt, an dem die Geschäfte bis 20:30h öffnen dürfen.
  9. René Cassin wird 1887 geboren. Er ist der Verfasser der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948.
  10. Der tschechische Schriftsteller und spätere Präsident Václav Havel kommt 1936 in Prag auf die Welt.

Ausgetrunken: Weißenoher Green MONKey Mandarina Bavaria

weissenoher-green-monkey-mandarina

Die Weißenoher Klosterbrauerei hat im Rahmen ihrer Craft Biere die interessante Serie Green MONKey aufgelegt. Ein Bier nach Pilsener Brauart, das danach noch mit einem prägnanten Hopfen kaltgehopft wird – so kann man den Charakter des jeweiligen Hopfens gut vergleichen. Derzeit gibt es drei Varianten: mit Mandarina Bavaria, Polaris und Hersbrucker Hopfen.

Hier habe ich die Variante mit Mandarina Bavaria ausprobiert. Das Bier ist leicht trüb und erinnert damit leicht an ein Kellerbier. Es hat eine schöne Perlung, die einem das zitronige Hopfenaroma in die Nase trägt, das allerdings von deutlichen Malznoten begleitet wird – so wirkt es schon fast zu komplex.

Der geschmackliche Eindruck ist ähnlich: der malzige Geschmack überdeckt hier sogar die Hopfennoten etwas, so dass der Mandarina Bavaria nicht sein volles Potential ausspielen kann. Mein Tipp an die Brauerei wäre, das Grundpils mit mehr Bittereinheiten auszustatten. 32 Bittereinheiten sind inzwischen zwar leider ein üblicher Wert bei Pils, klassischerweise hat ein Pils aber deutlich mehr. Es wäre interessant zu schmecken, welche Qualitäten der Hopfen dann ausspielen kann.

Ich empfehle übrigens, das Bier eher schnell zu trinken: die Orangennoten, die seinen Reiz ausmachen, sind recht flüchtig. Steht es einige Zeit, wirkt es schnell dumpf.

Dennoch ist das Green Monkey Mandarina Bavaria ein gutes und interessantes Bier, das man gerne an einem nicht zu warmen Frühlingsabend beim letzten Sonnenschein auf der Terrasse trinkt:

  • Alkoholgehalt: 5,8%
  • Bittereinheiten: ca. 33
  • Besonderes: Bio Bier

Erhältlich im sehr gut sortierten Getränkefachhandel. In Bonn z.B. bei EDEKA Mohr.