Jetzt schon an den 01.04.2012 denken oder "Aprilscherze als Traffic-Lieferanten"

Zugegeben, der 01. April ist gerade erst vorbei, doch sollten Sie jetzt schon über Ihren Aprilscherz im nächsten Jahr nachdenken – zumindest, wenn Sie eine Website betreiben und mehr Traffic brauchen.

Denn ein gut gemachter Aprilscherz kann Ihnen viel Aufmerksamkeit, Besucher und gute Backlinks bringen und damit zum kurzfristigen und langfristigen Erfolg Ihrer Website beitragen.

So habe ich mit diesem Blog gleich doppelt vom 01.04. profitiert: einmal durch den eigentlichen Aprilscherz “Mark Zuckerberg verkauft seine facebook-Anteile“, andererseits durch die Aprilscherzsammelstelle. Beide zusammen haben mehr als 500 Seitenabrufe am 01.04.2011 verzeichnet und damit hier für gut 600 Page Impressions gesorgt. Das ist immerhin sechs mal soviel wie üblich.

Nicht ganz so viel brachte die Story “Abnehmen mit Mondgestein” bei umstellung.info, die aber immerhin über 120 Visits zusätzlich brachte – was aber bei rund 600 regulären Besuchern am Tag hier nicht ganz so stark ins Gewicht fällt, aber dennoch zur Traffic-Stabilisierung beiträgt.

Die “großen” Aprilscherze reichweitenstarker Medien spielen natürlich in einer ganz anderen Liga. Aber gerade für kleine Blogs und Shops ist es eine einfache Methode für mehr Traffic zu sorgen.

10 Anregungen, wie Sie mit einem Aprilscherz erfolgreich im Netz sein können:

  1. Planen: Sie wissen schon lange vorher, wann der nächste 1. April ist. Planen Sie Ihren Aprilscherz also schon frühzeitig.
  2. Thematisch passend: Natürlich sollte der Aprilscherz thematisch zu Ihrem Webprojekt passen und nicht wie ein Fremdkörper darin wirken.
  3. Überzeugend: Im ersten Moment sollten sich die Leser zumindest fragen, ob die Geschichte nicht doch wahr ist. Herausragend “MyGirlFinder” – darauf fielen auch namhafte Redakteure von online-Medien herein…
  4. Seriös: Werden Sie nicht zu trashig – ein Witz spiegelt auch immer das Niveau des Erzählers wieder.
  5. Zielgerichtet: Lenken Sie die Besucher direkt in den Bereich Ihrer Website, wo er auch hin soll. Wenn Sie z.B. einen Shop betreiben, erstellen Sie als Aprilscherz einen “Spaßartikel”, so dass die Besucher direkt in Ihrem Katalog sind. Das bringt mehr als ein Beitrag im Shopblog.
  6. Früh sein: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Um 7h morgens sollte Ihr Aprilscherz online sein und Sie sollten beginnen, ihn zu kommunizieren.
  7. Pressemitteilung: Verbreiten Sie Ihren Aprilscherz auch über eine (kostenlose) Pressemitteilung.
  8. Eintragen und melden: Es gibt viele Seiten, die Aprilscherze auflisten. Tragen Sie sich dort ein.
  9. Mobilisieren: Sie haben einen Newsletter? Informieren Sie die Empfänger über den Aprilscherz. So sind Sie schneller in aller Munde.
  10. Anknüpfen: Sinnvoll kann es sein, einen Aprilscherz am Tag danach aufzuklären und zu kommentieren. Ein gutes Beispiel ist der Artikel, der die Wahrheit über ein Abnehmhormon aufdeckt.

Viel Erfolg!

3 Antworten auf „Jetzt schon an den 01.04.2012 denken oder "Aprilscherze als Traffic-Lieferanten"“

  1. Ein sehr schöner Artikel, habe auf Xing ebenfalls einen sehr schönen Trafficlieferanten Marke Aprilscherz gefunden – Gründungszuschuss nur noch für Gründer mit Abi – eine spannende Kontroverse bei der einige vergessen haben, das es nur ein Aprilscherz war.
    Aufklärung tut also Not – spätestens 1 Tag später

    Gruss Klaus Schaumberger

Kommentar verfassen