Mein Abendessen: Präsidentenwecker

Eine Mischung aus Suppe und Eintopf, Mengen nach Gefühl:

Hackfleisch (gemischt) mit einer gehackten Zwiebel und Speckwürfeln anbraten, mit Rinderfond angießen, Sauerkraut und etwas Tomatenmark dazu. Etwas einköcheln lassen und dann etwas Schmand dazugeben. Mit Pfeffer, Salz und nach Geschmack etwas Tabasco abschmecken.

Mit einem Klecks Schmand servieren.

Nein, der Migrationspakt wird nicht unterzeichnet

Immer wieder wird je nach politischem Standpunkt gefordert, Deutschland solle den Migrationspakt unterzeichnen oder eben nicht unterzeichnen.

Dabei ist eine Unterschrift der Staats- und Regierungschefs unter den Migrationspakt gar nicht vorgesehen.

Als Abschlussdokument des Migrationsgipfels am 10. und 11. Dezember 2018 in Marrakesch (Marokko) wird er dort angenommen. Diese Annahme erfolgt wie bei solchen Dokumenten üblich entweder durch Abstimmung oder einfachen Konsens. Nach der Annahme wird der Text an die VN-Generalversammlung übermittelt, wo er im Januar 2019 in einer Resolution dann förmlich angenommen wird.

Wer also fordert, Deutschland solle den Migrationspakt (nicht) unterschreiben, drückt sich bestenfalls falsch aus, weiß aber wohl eher nicht, wie solche internationalen Abkommen zustande kommen.

Ganz abenteuerlich falsch ist aber die Aussage von Daniel Günther (CDU), der zur laufenden Diskussion rund um den Migrationspakt anmerkt:

“Der Fehler ist gewesen, dass wir den Pakt noch nicht unterschrieben haben und er noch nicht in Kraft getreten ist.”

Liste: Länder, die den UN-Migrationspakt nicht mittragen

Ablehnung des UN Migrationspakt

Folgende Länder werden dem UN-Migrationspakt nicht zustimmen:

  • Australien
  • Bulgarien
  • Israel
  • Österreich
  • Polen
  • Slowakei
  • Tschechien
  • Ungarn
  • USA

Diskussion

In diesen Ländern wird der Migrationspakt diskutiert und eine Ablehnung ist zumindest nicht unwahrscheinlich:

  • Italien
  • Japan

Rücknahme der Zustimmung

Folgende Länder haben dem Migrationspakt zugestimmt, haben jedoch angekündigt, diese zurückzunehmen:

  • Brasilien

Rückzug vom Rückzug

Folgende Länder haben zunächst ihren Rückzug angekündigt, werden dem Migrationspakt voraussichtlich aber doch zustimmen:

  • Estland

Mehr Infos

Übrigens, der Migrationspakt wird nicht “unterzeichnet“. Es ist daher falsch, in diesem Zusammenhang von Unterzeichnern und Nicht-Unterzeichnern zu sprechen.

Viele Infos rund um den Migrationspakt finden Sie hier.

Stand: 27. November 2018

Rezept: Chicken Nuggets selbstgemacht

Ich möchte Sie vorab warnen – wenn Sie diese Chicken Nuggets machen, werden Sie die vom Fast Food Restaurant Ihres Vertrauens oder die aus dem TK-Regal nicht mehr wirklich genießen können.

Sie brauchen für vier Personen:

  • ca. 1kg oder etwas mehr Hähnchenbrustfilet
  • 4 Eier
  • Mehl
  • Semmelbrösel
  • 1kg Fett zum Ausbacken
  • Pfeffer, Salz

Hähnchenbrust in passende Stücke schneiden und zuerst in Mehl wenden, dann im zerquirlten Ei und dann in den Semmelbröseln. Tipp: Mehl leicht pfeffern und salzen, Ei leicht salzen.

In einem großen Bräter das Fett heiß werden lassen und die panierten Hähnchenteile darin ausbacken, bis sie schön knusprig sind. Tipp: dem Fett etwas Butterschmalz zugeben.

Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Bei Bedarf im Backofen bei ca. 100 Grad warmhalten.

Dazu passen Kartoffelsalat (österreichische Variante), Gurkensalat, grüner Salat oder einfach Pommes.