Mein Mittagessen: Quinoa Snack mit Pesto von Aldi

Quinoa liegt ja voll im Trend und auch ich habe schon das ein oder andere mit Quinoa gekocht, z.B. so eine Art Buddha Bowl.

Im lokalen Aldi stolperte ich über einen Quinoa Snack mit Basilikum Pesto, den ich heute in der Mittagspause probiert habe.Das ganze besteht aus zwei Behältnissen – in dem einen ist Quinoa, in dem anderen das Pesto. Aufmachen, Pesto zum Quionoa, fertig. Wer mag, kann das ganze noch in der Mikrowelle erwärmen, was ich aber nicht gemacht habe.

Geschmeckt hat es mir sehr gut – die nussige Quinoa-Note passt gut zum Basilikum-Pesto. Satt war ich danach auch, und das auch lange anhaltend.

Schaut man auf die Inhaltsstoffe, fällt nichts negativ auf. Kaum künstliche Zusatzstoffe – außer Milchsäure und Ascorbinsäure, die aber harmlos sind. 120g Quinoa und im Pesto immerhin gut 45g Basilikum. Positiv: im Pesto werden sogar Pinienkerne verarbeitet; negativ: nur Sonnenblumenöl statt Olivenöl.

Hinsichtlich der Nährwerte haut das Pesto natürlich rein: 34g Fett liefert die Portion. Dazu 9g Proteine und 28g Kohlenhydrate, dafür nur 1,1g Zucker. Der Salzgehalt ist mit 1,8g zwar hoch, für einen Fertigsnack aber noch im erträglichen Bereich.

Fazit: Wenn es mal wirklich schnell gehen muss, kann man hin und wieder zu diesem Quinoa Snack greifen.

Übrigens, Quinoa und Basilikum gehören zu den Lebensmitteln, die Sirtuine aktivieren. Alles zu Sirtfoods finden Sie hier.

Kommentar verfassen