Ausgetrunken: Gutmann alkoholfreies Hefeweizen

Inzwischen sind ja Hefeweizen die beliebtesten Alkoholfreien Biere. Und ich kann mir gut vorstellen, dass es auch viel einfacher ist, ein alkoholfreies Weizen zu brauen, das dem Original nahe kommt, als z.B. ein Pils. Aber das ist eine andere Geschichte.

Hier soll es um das alkoholfreie Hefeweizen von Gutmann aus Titting gehen, das in der Europaflasche daherkommt. Schön klassisch bayerisch aufgemacht weiß diese schon allein optisch zu überzeugen.

Im Glas macht es sich gut mit einer schönen Schaumkrone. Leichter Duft nach Banane, wie so oft bei Weizen.

Hier will ich bei der Geschmacksbeschreibung gar nicht so sehr nach Antrunk, Mittelteil und Abgang unterscheiden, da es erstaunlich rund bleibt. Leichte Fruchttöne, eine nicht zu aufdringliche Süße, deutliche Hefe, wenig aber doch schmeckbarer Hopfen.

An das Original kommt es nicht heran, aber ein sehr ordentliches Weizen, das gut den Durst stillt und auch zum Essen schmeckt.

Für mich ein alkoholfreies Hefeweizen, das auch gut auf Wanderungen passt – das Bild entstand am Annaberger Hof im Bonner Kottenforst – da es auch aus der Flasche getrunken einen guten Eindruck macht.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 26
  • Kohlenhydrate: 5,4g
  • Zucker: 2,8g

Gut erhältlich rund um Titting, ansonsten im sehr gut sortierten Getränkefachhandel.

2 Antworten auf „Ausgetrunken: Gutmann alkoholfreies Hefeweizen“

Kommentar verfassen