Ausgetrunken: Hofbräu Weiße Alkoholfrei

Auch die Münchener Hofbräu setzt bei ihrem Alkoholfreien auf Weißbier. Und das ist gar keine so schlechte Entscheidung gewesen.

Schöne Blume im Glas, leichter Geruch nach Banane und Nelken, genau wie ein Weizen riechen muss. Der Antrunk bestätigt diesen ersten Eindruck. Im Mittelteil dann etwas wässrig und metallisch. Die Hefe und die leichte Hopfenbittere im Abgang fangen das aber wieder auf.

Fazit: ein richtig gutes Hefeweizen, auch wenn es keinen Alkohol enthält.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • Stammwürze: 12,7°
  • Bittereinheiten: 14
  • kcal je 100ml: 16
  • Kohlenhydrate: 2,88g
  • Zucker: 0,1g

Im gut sortierten Getränkefachhandel verfügbar.

Ausgetrunken: Andechs Weißbier Alkoholfrei

Vom heiligen Berg der Bayern kommen ja einige teilweise recht ordentliche Biere. Und so darf man auch beim Andechser Weißbier gespannt sein, was der Braumeister hier auf die Beine gestellt hat.

Auf jeden Fall sieht es schon mal wie ein Weizen aus. Dunkles Orange und eine schöne Schaumkrone.

Auch der Geruch ist vielversprechend: leichte Banane, Hefetöne, kaum maischig. Der erste geschmackliche Eindruck geht auch in diese Richtung, wobei das Obst etwas in den Hintergrund tritt. Im Mittelteil kann es die Stärke halten, wird aber geschmacklich undifferenzierter und wirkt einfach nur „massig“. Im Abgang dann leichte Hopfennoten dazu, im Mund verbleibt ein nicht unangenehmer leicht säuerlicher Geschmack.

Das Andechser gehört sicher zu den besseren Alkoholfreien Bieren, die man trinken kann. Was mich dennoch gestört hat: es kommt sehr wuchtig daher, so als würde eine Metalltonne das Bier umgeben. Ein bisschen weniger von diesem metallischen Gefühl würde dem Bier gut.

Ich würde es zu einem deftigen Essen trinken.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • Stammwürze: 12,5°
  • kcal je 100ml: 25
  • Kohlenhydrate: 5,1g
  • Zucker: 0,1g

Im sehr gut sortierten Getränkefachhandel erhältlich.

Ausgetrunken: Liebharts Bio Weizen Alkoholfrei

Ich muss zugeben, dass ich von der Bio-Brauerei Liebharts vor meiner Suche nach alkoholfreien Biere noch nie gehört habe.

Im Glas sieht es wie ein echtes Weizen aus und baut einen schönen Schaum auf. Der Geruch ist allerdings wenig hefig, aber sehr gärig maischig. Das setzt sich leider beim Geschmack fort, wobei leicht säuerliche Noten und ein wenig Zitrusfrucht dazukommen. Auch der Mittelteil ist gärig getreidig, im Abgang intensive Maische, begleitet von wenig Hopfenherbe.

Mir leider etwas zu unrund.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 32
  • Kohlenhydrate: 7,1g
  • Zucker: 0,5g

In vielem Biob Märkten und gut sortierten Getränkefachhandel erhältlich.

Ausgetrunken: Schneider Weisse TAP 3 – Mein Alkoholfreies

Die Weißbiere von Schneider gehören zu meinen liebsten – und so bin ich gespannt, was das Alkoholfreie TAP 3 kann.

Im Glas ist es sehr dunkel, fast schon bräunlich. Schöner fester Schaum. Es riecht leicht hefig, malzig und nicht so maischig wie viele andere Biere ohne Alkohol.

Im Antrunk malzig und erfreulicherweise nicht so süß. Schöner würziger Mittelteil, der schon eine leichte Hopfigkeit hat. Angenehme Fruchtnoten, ich schmecke Pomelo. Der Hopfengeschmack wird zum Ende stärker und es gesellt sich ein angenehmer Hefeton dazu.

Super, so muss ein Weizen schmecken.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • Stammwürze: 6,8°
  • Bittereinheiten: 13
  • kcal je 100ml: 23
  • Kohlenhydrate: 5g
  • Zucker: 1,5g

Ausgetrunken: Paulaner Hefe-Weißbier Alkoholfrei

Und hier wieder ein alkoholfreier Klassiker: Das Hefeweißbier von Paulaner.

Im Glas mit einer sehr schönen dunklen Farbe und feinporigem Schaum. Die erste Geruchsprobe ist aber recht mau: leicht malzig-maischige Töne, Frucht- oder Hefenoten riecht man kaum.

Beim Trinken geht es so weiter, überraschend dünner Körper, recht wenig Kohlensäure, leicht metallisch säuerlicher Beigeschmack besonders im Mittelteil, im Abgang wenig Hopfen.

Auch hier gilt: ein klassisches Weizen ist es vom Geschmack her nicht. Und um nach dem Sport wirklich erfrischend zu sein, hat es mir zu wenig Kohlensäure. Zu einem bayerischen Essen kann ich es mir noch vorstellen, aber auch hier gibt es bessere Alternativen.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 23
  • Kohlenhydrate: 4,9g
  • Zucker: 1,9g

Bundesweit in größeren Supermärkten und im Getränkefachhandel erhältlich.

Ausgetrunken: Franziskaner Weissbier Alkoholfrei

Das alkoholfreie Weissbier von Franziskaner sieht im Glas aus wie ein Hefeweizen – riecht aber nicht so intensiv, wie ein Weizen riechen sollte: nur leichte Fruchtnoten, leicht maischig.

Der erste Eindruck beim Trinken bestätigt das: es ist sehr erfrischend, hat aber nur eine hintergründige Weizennote – im Gegenzug aber eben auch keine unangenehme Pappigkeit oder andere Störaromen. Im Mittelteil etwas wässrig, aber erfrischend. Im Abgang schmeckt man, dass hier mit Hopfenextrakt gearbeitet wird.

Ein klassisches Weizen ist es vom Geschmack her nicht unbedingt, aber ein erfrischendes alkoholfreies Bier, das perfekt nach dem Sport oder der Gartenarbeit im Sommer schmeckt.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 21
  • Kohlenhydrate: 4,4g
  • Zucker: 1,84g

Bundesweit in größeren Supermärkten und im Getränkefachhandel erhältlich.

 

Ausgetrunken: Erdinger Weissbräu Alkoholfrei

Erdinger ist einer der Vorreiter bei den alkoholfreien Weizenbieren und so komme ich natürlich auch nicht umhin, dieses zu testen.

Sieht im Glas aus wie ein Hefeweizen und perlt auch sehr. Die Blume ist sehr maischig malzig, verhältnismäßig wenig Frucht und Hefe.

Im Antrunk direkt recht süßlich, die maischigen Töne setzen sich dann weiter durch und werden von einer leichten Säure begleitet. Im Abgang kommt dann noch eine Hopfennote dazu, die sich aber nicht gegen die Süße durchsetzen kann.

Kein schlechtes alkoholfreies Weizen, aber für meinen Geschmack etwas zu süßlich.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 26
  • Kohlenhydrate: 5,3g
  • Zucker: 2,6g

Bundesweit gut erhältlich.

Ausgetrunken: Krombacher Weizen Alkoholfrei

Krombacher kennt man ja eigentlich als Pils, seit einigen Jahren gibt es auch ein Weizen und natürlich auch eine alkoholfreie Variante.

Im Glas hat es eine schöne bernstein-Farbe und einen stabilen Schaum. Es riecht in der Tat leicht fruchtig hefig nach Weizen. Im Antrunk dann etwas maischig, im Mittelteil solider Körper mit leicht säuerlichen Tönen und hintergründiger Süße. Im Abgang kommt dann ein pulvriger Hopfenextraktgeschmack dazu.

Alles in allem aber ein ordentliches wenn auch nicht spektakuläres alkoholfreies Weizen.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 28
  • Kohlenhydrate: 6,4g
  • Zucker: 2,7g

Bundesweit in Supermärkten und im Getränkefachhandel erhältlich.

Ausgetrunken: Weihenstephaner Hefeweissbier Alkoholfrei

Aus  der vielleicht ältesten noch bestehenden Brauerei der Welt kommt das Weihenstephaner Hefeweissbier Alkoholfrei und so bin ich natürlich besonders gespannt, ob die lange Erfahrung auch für ein entsprechend gutes alkoholfreies Bier sorgt.

Im Glas macht es jedenfalls eine sehr gute Figur: hefeweizentypische Farbe und eine feine Schaumbildung. Auch die Blume passt: leicht malzige Töne, schöne Frucht und leichte Hefearomen.

Die Fruchtnote setzt sich im Antrunk fort, begleitet von den feinen Hefetönen. Im Mittelteil erstaunlich stabil, geht jetzt aber eher in Richtung Kristallweizen statt Hefeweissbier. Feine Hopfenbittere im Abgang.

Das Weihenstephaner gehört auf jeden Fall zu den besten alkoholfreien Weissbieren, die ich kenne. Es schmeckt sogar besser, als so mancher Wettbewerber mit Alkohol.

Eine mehr als gelungene Alternative.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • Bittereinheiten: 14
  • kcal je 100ml: 16
  • Kohlenhydrate: 2,9g
  • davon Zucker: 0,0g

Im gut sortierten Getränkefachhandel erhältlich.

Ausgetrunken: Lammsbräu Weiße Alkoholfrei

Diesmal das alkoholfreie normale Weißbier von Lammsbräu.

Leicht pappig süßliche Blume, im Antrunk aber dann ganz angenehm: nicht zu süß, malzig, leichte Fruchtaromen. Leider kommt dann im Mittelteil die Süße durch, da sie sich ohne echte Gegenwehr gegen den wässrigen Körper durchsetzen kann. Im Abgang dann leichte Hopfenaromen, aber eine klebrige Süße bleibt am Gaumen zurück.

Und genau wegen dieser Süße ist es nicht ganz mein Fall. Zu einem Bratapfel könnte ich es mir aber durchaus vorstellen.

  • Alkoholgehalt: <0,5%
  • kcal je 100ml: 28
  • Kohlenhydrate: 6,4g
  • davon Zucker: 2,8g