Was bedeutet verräumen?

Als halber Österreicher, genauer Voralberger, benutze ich das Wort verräumen sehr oft:

Ich verräume noch schnell die Einkäufe.
Kannst Du bitte noch Deine Schulsachen verräumen!?

Um so erstaunter war ich, dass es nicht im Duden steht und startete dazu auch eine twitter Umfrage, ob das Wort bekannt sei und genutzt werde… und dabei lernte ich gleich noch, dass es einige Bedeutungen mehr haben kann.

Im Sinne von „einräumen“ – so wie ich es kenne und nutze – scheint es bundesweit in der Supermarktszene verbreitet zu sein.

Daneben kann es bedeuten, meist regional im süddeutschen Sprachraum:

  • etwas verlegen (Ich finde meine Brille nicht wieder, ich habe sie verräumt!)
  • etwas Verlegtes an den richtigen Ort räumen (ja, das ist jetzt etwas verwirrend).
  • jemanden abschleppen.
  • Sex mit jemanden haben (Ich habe gestern die Chantal verräumt)
  • jemanden festnehmen
  • jemanden ins Gefängnis stecken, wegsperren.

 

Kommentar verfassen