Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und den regierenden Abgeordneten!

Wir dokumentieren hier den offenen Brief von Joseph Will, den dieser uns zur Veröffentlichung zugesandt hat.

Joseph Will
Rottalstraße 34
94086 Bad Griesbach

 

Bad Griesbach, 15. April 2022

 

Grüß Gott, Herr Bundeskanzler Olaf Scholz,
Herr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
und alle regierenden Abgeordneten!

Als deutscher Staatsbürger ist es meine Pflicht, Sie zu informieren, über all das, was ich in den letzten Jahren und auch in Ihrer bisherigen Amtszeit beobachtet habe, mitzuteilen.

Es ist erschreckend, wie Sie und Ihre Regierung und auch alle Länderregierungen, mit dem Thema Corona und einer eventuellen Impfpflicht umgehen. Die Panikmache, die Spaltung der Gesellschaft sowie das Schüren von Ängsten mit der ständigen Lügenpropaganda der Medien und Ihrer Regierung ist unerträglich. Es ist Ihnen allen mittlerweile längst bekannt, dass es nie eine Rechtfertigung für eine Pandemie gegeben hat, und dass durch den Druck, den Sie auf die Bevölkerung ausgeübt haben, viele Menschen zur Spritze getrieben, viele Menschen dadurch erkrankt und auch in den Tod getrieben worden sind. Gleichzeitig wurde kurz vor Beginn der Corona-Pandemie im Bundestag entschieden, dass alle deutschen Bürger für Schadensersatzforderungen Impfgeschädigter zur Kasse gebeten werden dürfen. Auf eine Haftung von Pharmakonzernen wurde verzichtet. Wenn jemand in unserem Land, so mit anderen Menschen umgehen würde, wäre die Konsequenz strafrechtliche Folgen. Man würde diesen „Jemand“ den Prozess machen.

„Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und den regierenden Abgeordneten!“ weiterlesen

Liste: Abgeordnete, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine mit Ja gestimmt haben

Hier finden Sie die Liste der Abgeordneten, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine am 28. April 2022 mit Ja gestimmt haben.

„Liste: Abgeordnete, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine mit Ja gestimmt haben“ weiterlesen

Liste: Abgeordnete, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine mit Nein gestimmt haben

Hier finden Sie die Liste der Abgeordneten, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine am 28. April 2022 mit Nein gestimmt haben.

„Liste: Abgeordnete, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine mit Nein gestimmt haben“ weiterlesen

Liste: Abgeordnete, die sich bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine enthalten haben

Hier finden Sie die Liste der Abgeordneten, die sich bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine am 28. April 2022 enthalten haben.

Canan Bayram (BÜ90/GR)
Corinna Rüffer (BÜ90/GR)
Ingo Bodtke (FDP)
Jürgen Braun (AfD)
Jochen Haug (AfD)
Fabian Jacobi (AfD)
Johannes Huber (Fraktionslos)

Liste: Abgeordnete, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine keine Stimme abgegeben haben

Hier finden Sie die Liste der Abgeordneten, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine am 28. April 2022 ihre Stimme nicht abgegeben haben. „Liste: Abgeordnete, die bei der Abstimmung über die Unterstützung der Ukraine keine Stimme abgegeben haben“ weiterlesen

Meinung: Papiertrinkhalme – ein Ärgernis für jeden Kunden

Ein Gastbeitrag von @Querschläger.

Wer gestern Nachmittag zufällig in einem gewissen Kaufhaus in der Rhein-Neckar Region zu Besuch war, konnte Zeuge meiner jüngsten Kurzschlussreaktion werden. Stellt euch vor, ihr beobachtet einen müde wirkenden Vater mit seinem quengelnden 5-Jährigen am Bäckerladen. Der Kleine hat Durst und will unbedingt seine Capri Sonne (so nannte man dieses Gebräu jedenfalls in meinen Kindertagen noch). Der sichtlich entnervte Vater kauft schließlich den überteuerten, quietschbunten Kunststoff-Aluminium-Beutel, schiebt den seit einigen Monaten enthaltenen Papiertrinkhalm aus der Plastikhülle und versucht diesen vorsichtig an der vorgesehenen Stelle einzuführen.

Das Ergebnis: Eine zerknüllte Strohhalmspitze mit der Konsistenz einer weichen Nudel. Völlig ungeeignet, die Kunststoff-Aluminium-Hülle zu penetrieren. Keine Chance. Der gerade gekaufte #CapriSun Beutel landet also noch an der Theke der Bäckerei ungeöffnet und samt Trinkhalm im Müll. Zugegeben… vielleicht mit etwas zu viel Schwung. Der 5-Jährige beginnt an der Hand erneut zu quengeln. Die umstehenden Kunden reagieren auf den unerwarteten Umgang mit dem eben erworbenen Produkt irritiert. Der Vater zieht mit heulendem Balg von dannen…

Mein Unverständnis über die Konzipierung der Trinkhalme bei Capri Sun kann ich kaum in Worte fassen. Die im Oktober 2020 vom Hersteller zum Ausdruck gebrachte Freude über die Einführung der neuen Papiertrinkhalme kann ich jedenfalls nicht teilen. Nein, mir gefällt er nicht genauso gut wie euch. Nicht ansatzweise. Der vielbeworbene #Trinkspass sieht anders aus.

Dass ich mit meinem Ärger nicht allein bin, beweist bereits eine flüchtige Internetrecherche. Capri Sun Beutel mit Plastiktrinkhalmen wurden nach einem Pressebericht aus dem Sommer 2021 angeblich für bis zu 200 Euro auf ebay gehandelt. Der Grund: Liebhaber des Getränks beklagten sich zunehmend, der neue Trinkhalm aus Papier löse sich auf und nehme beim Trinken mehr Flüssigkeit auf als im Mund ankomme, sodass das Getränk im Ergebnis nach „Matheheft“ schmecke. Besonders häufig aber bemängelten Kunden, der Trinkhalm sei nicht stabil genug, um das Trinkpäckchen überhaupt zu durchstoßen. Genau der Punkt, der mein sprichwörtliches Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Dass die schon im Sommer 2021 geäußerte Kritik am #Papiertrinkhalm von Capri Sun auch heute noch ohne jede Einschränkung gilt, steht für sich. Der nächste Sommer steht schon vor der Tür und der Konzern hat es immer noch nicht geschafft, seinen Kunden eine angemessene Möglichkeit zum Konsum des eigenen Produkts zu verschaffen. Eben des Produkts, das zum Wahrzeichen der gesamten Unternehmensgruppe geworden ist. Welch ein jämmerliches Versagen.

Dabei hatte das Produkt und Konzept des Capri Sun Trinkbeutels schon vorher mit zahlreichen Imageproblemen und berechtigter Kritik zu kämpfen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit lässt sich etwa anführen, dass ein einziger Beutel Capri Sun (je nach Inhalt) mehr als sechs Würfel Zucker enthalten kann, also etwa so viel wie gängige Cola-Getränke. Nachvollziehbar ist auch die etwas verstörende Kritik, dass durch die sichtgeschützte Verpackung für den Konsumenten nicht erkennbar sei, ob es durch Luft oder Fremdstoffe in der Verpackung zu einer Schimmelbildung im Inneren gekommen sein könnte. Dass die aus Polyester- und Aluminiumschichten bestehende Capri Sun Verpackung schon für sich genommen ein Problem ist, weil sie schwer bis nicht recycelbar ist, liegt auf der Hand.

Der Fairness halber wird man wohl erwähnen müssen, dass die Abschaffung des #Plastiktrinkhalms natürlich keine Idee von Capri Sun war, sondern durch entsprechende Vorgaben der EU forciert wurde. Und nicht nur Capri Sun, sondern auch andere Unternehmen, etwa McDonald’s, stehen gleichermaßen in der Kritik für die Einführung schlechter Alternativen zu den bislang gängigen Plastiktrinkhalmen. Kritisiert wird unter anderem, dass die vermeintlich umweltfreundlichen Papierhalme nach der Verwendung – vollgesogen mit zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken – gar nicht recycelt werden könnten, sondern im Restmüll zu entsorgen seien.

Auch wenn man aber direkt nach der Abfahrt vom McDonald’s ’s Drive-In mit dem Trinken beginnen sollte, wenn man auf ein Überleben des Trinkhalms bis zum Leeren des Getränks hoffen will, bleibt festzuhalten, dass der scheinbar lose aus Druckerpapier gewickelte Papiertrinkhalm von Capri Sun beispiellos wie kein anderer für ein kaum nachvollziehbares Versagen der Lebensmittelindustrie steht. In nunmehr fast drei Jahren seit dem Erlass der einschlägigen EU-Richtlinie ist es vielen Unternehmen noch nicht gelungen, einen brauchbaren Ersatz für die – völlig zu Recht verbotenen – Plastiktrinkhalme zu finden.

Dabei genügt schon eine oberflächliche Recherche, um die zahllosen Alternativen zu offenbaren, die es zum Papiertrinkhalm auf dem Markt gibt. Warum nicht einen umweltfreundlichen Trinkhalm aus Stroh, aus Bambus, aus Hanf, Flachs, sonstigen Pflanzenfasern? Es gibt nachhaltige Lösungen offenbar sogar in essbarer Ausfertigung.

Ich werde mich letztendlich wohl damit abfinden müssen, dass Innovation in der heutigen Zeit für viele Unternehmen vor allem Kostenoptimierung bedeutet. Egal, ob die eigenen Kunden dann faden Papiermatsch statt fruchtigen Geschmack im Mund haben. Wirklich schade, dass renommierte Unternehmen so kurzsichtig agieren. Ich für meinen Teil habe jedenfalls das letzte Mal ein Capri Sun Produkt gekauft.

Euer @Quer_Schlaeger

Dokumentiert: Das OneLove Video von Xavier Naidoo

Servus ihr Lieben!

Ich melde mich heute bei euch weil ich zu etwas Stellung beziehen möchte, denn wie auch Euch haben auch mich die Ereignisse der vergangenen Wochen bestürzt und aufgerüttelt. Die brutale russische Invasion in die Ukraine, die Gewalt die Menschenverachtung, die Tatsache eines Krieg, der gar nicht weit von uns entfernt ist, haben mich schockiert und tief erschüttert.

Dazu müsst ihr wissen, meine Frau kommt aus der Ukraine und ihre, unsere Familie lebt dort auch. Ich bin öfter in der Ukraine und aus diesem wunderschönen Land musste ich jetzt Familie und Freunde rausholen, weil dort Angst und Schrecken herrschen. Das Unfassbare Leid dieser Menschen, die schreckliche Dinge erleben müssen und wirklich alles verloren haben, hat mich tief bewegt.

Die Welt scheint wie auf den Kopf gestellt und ich habe mich gefragt, wie es soweit kommen konnte. Hierzu habe ich auch viel mit Betroffenen und Freunden gesprochen und musste mich auch kritischen Fragen zu Äußerungen von mir in der Vergangenheit stellen. Hierfür bin ich im Nachhinein dankbar, denn das war für mich ein Grund mich kritisch zu hinterfragen.

Mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist, sich selbst zu reflektieren. Ich habe erkannt, auf welchen Irrwegen ich mich teilweise befunden habe und dass ich in den letzten Jahren viele Fehler gemacht habe. Mir wurde bewusst, dass ich meine Familie, meine Freunde, meine Fans, Menschen, die mich verteidigt haben, aber auch viele andere Menschen mit verstörenden Äußerungen irritiert und provoziert habe, für die ich mich entschuldigen möchte.

Ein zentraler Punkt meines Charakters ist die Suche nach Wahrheit. Wer sich auf diese Suche macht, der macht sich auch auf den Weg. Auf diesem Weg trifft man natürlich auch viele Menschen mit den unterschiedlichsten Ansichten und Interessen. Dieser Weg geht nicht nur geradeaus, sondern es gibt viele Abzweigungen und er ist manchmal schwierig. Hier bei habe ich mich letztlich verrannt. Ich habe mit Theorien, Sichtweisen und teilweise auch Gruppierungen geöffnet, von denen ich mich ohne Wenn und Aber distanzieren und lossage. Ich war von Verschwörungserzählungen geblendet und habe sie nicht genug hinterfragt, habe mich zum Teil instrumentalisieren lassen. Bei der Wahrheitssuche war ich wie in einer Blase und habe mich manchmal vom Bezug zur Realität entfernt, das habe ich leider jetzt erst erkannt. Ich habe Dinge gesagt und getan, die ich heute bereue. Mir ist es deshalb wichtig, Euch zu sagen, dass ich mich von allen Extremen distanziere, insbesondere und vor allem auch von Rechten und verschwörerischen Gruppen.

Alle die mich kennen, wissen, wofür ich einstehe. Ich stehe für Toleranz Vielfalt und ein friedliches Miteinander. Nationalismus, Rassismus, Homophobie und Antisemitismus sind mit meinem Wesen nicht vereinbar und ich verurteile diese aufs Schärfste. Mit manchen meiner Äußerungen und Verhaltensweisen habe ich Menschen vor den Kopf gestoßen und verletzt, was ich sehr bedauere.

Hierfür entschuldige ich mich und bitte Euch um Verzeihung.

Peace, OneLove, Euer Xavier

Was bedeutet Saufdruck?

Saufdruck ist das unstillbare Verlangen, Alkohol trinken zu müssen.

Inzwischen ist der Begriff Craving gebräuchlich. Dort finden Sie mehr zum Thema Saufdruck.

Was bedeutet der Hashtag #VierZwanzigBerlin?

Die Zahl 420 ist ein Zahlencode für Weed und wird oft in unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt, wenn es um die Legalisierung von Cannabis geht.

So wirbt der Hashtag #VierZwanzigBerlin, abgewandelt auch #420Berlin oder #VierhundertzwanzigBerlin für eine entsprechende Demonstration am 20.04.2022 vor dem Brandenburger Tor in Berlin und dann vor der SPD Parteizentrale zur sofortigen Entkriminalisierung von Cannabis.

Dokumentiert: Das Statement von Wladimir Klitschko zu Frank-Walter Steinmeiers Ukraine Besuch

Wladimir Klitschko äußerte sich zur Ausladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier durch die ukrainische Regierung auf facebook. Wir dokumentieren hier sein Statement.

„Es ist richtig, dass der Bundespräsident in der Vergangenheit viele Fehler in der Russland-Politik gemacht hat, die der Ukraine massiv geschadet haben. Dafür hat sich der Bundespräsident entschuldigt und seine Fehler eingestanden.

Ich halte es für dringend erforderlich, dass wir als Ukraine weiterhin Brücken nach Deutschland bauen. Bei meinem Besuch in Berlin, bei dem ich mit allen wichtigen deutschen Politikern sprechen konnte, hat sich gezeigt, dass persönliche Treffen immer einen Nutzen haben.

Deutschland ist Partner Nummer eins bei der finanziellen Hilfe für die Ukraine, leistet humanitäre Unterstützung, hilft massiv Flüchtlingen und schickt immer mehr Waffen, auch wenn wir davon mehr brauchen.

Gerade jetzt ist es enorm wichtig, dass die Ukraine gemeinsam mit Deutschland und der gesamten Europäischen Union eine klare gemeinsame Front gegen die russische Invasion zeigt. Ich hoffe, dass der Besuch des Bundespräsidenten in Kyiv nur aufgeschoben ist und dieser in den kommenden Wochen nachgeholt werden kann.“