10 Dinge, die man in Eupen gemacht haben sollte

Eupen im deutschsprachigen Teil Belgiens ist einen Besuch wert! Besonders die Mischung aus deutschen und belgischen Einflüssen macht die Stadt so charmant.

Von Bonn oder Köln aus fährt man mit dem Auto eine gute Stunde, so dass es gutes Ziel für einen Tagesausflug ist. Von Aachen aus ist es ein Katzensprung.

Hier sind 10 Tipps, was man in Eupen gemacht haben sollte:

  1. Durch die Altstadt spazieren
    Eupen hat eine wunderschöne Altstadt mit vielen alten Bürgerhäusern und Brunnen. Spazieren Sie einfach durch die Altstadt und lassen Sie die Atmosphäre auf sich wirken.
  2. IKOB
    Das IKOB ist das Museum für zeitgenössische Kunst und bietet besonders noch nicht so bekannten Künstlern eine Plattform. Wechselausstellungen. Einen Überblick, was gerade gezeigt wird, gibt es hier.
  3. Essen und Trinken
    Eupen bietet verblüffend viele Möglichkeiten, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Natürlich sollten Sie einmal belgische Pommes Frites probiert haben und auch die belgischen Biere sind bekannt und wirklich gut. Schauen Sie bei ihrem Bummel einfach, welches Restaurant Ihnen zusagt. Die meisten Restaurants findet man um den Marktplatz. Sehr schön: oft bekommt man eine kleine Portion Nüsse und/oder Käse, wenn man ein Bier trinken geht.
  4. Einkaufen
    Gehen Sie einmal in einen belgischen Supermarkt und decken Sie sich mit Käsen, Bieren und anderen Spezialitäten ein, die man in Deutschland nicht so gut bekommt. Delhaize (Aachener Straße 38), Carrefour (Rotenberg 12) oder Colruyt (Rue de Herbesthal 58) sind typisch belgisch, Lidl (Rue de Herbesthal 145) bietet hier ein anderes Sortiment an als in Deutschland. Außerdem gibt es einige nette kleine Geschäfte in der Altstadt, wo Sie sich z.B. mit belgischen Pralinen eindecken können.
  5. Kirchen
    In der Innenstadt finden Sie auch einige schöne Kirchen, die einen Besuch wert sind. Besonders schön ist Sankt Nikolaus direkt am Marktplatz.
  6. Stauseen
    Nicht weit weg von Eupen liegen die Westertalsperre und die Gileppe-Talsperre. Beide eignen sich für einen Besuch. Beim Gileppe-See (Lac de la Gileppe) gibt es eine beeindruckende Löwenstatue auf der Staumauer, ein Museum sowie einen Aussichtsturm. Auch bei der Wesertalsperre gibt es ein Besucherzentrum sowie einen Wald- und einen Wasserlehrpfad. Schöne Wandermöglichkeiten.
  7. Schokomuseum
    Belgien ist ja berühmt für seine Schokolade. Im Schokomuseum, das an die Chocolaterie Jacques angeschlossen ist, erfahren Sie mehr darüber und können natürlich Ihre Schokoladenvorräte aufstocken.
  8. Henri-Chapelle American Cemetery
    Rund um Eupen fanden einige großen Schlachten gegen Ende des 2. Weltkriegs statt. Gut 25 Minuten Fahrzeit von der Innenstadt entfern liegt der Henri-Chapelle (Heinrichskapelle) American Cemetery, ein beeindruckender amerikanischer Soldatenfriedhof, über den Sie hier mehr erfahren können. Auch der kleine Ort Heinrichskapelle ist sehenswert.
  9. Stadtmuseum
    Sie interessieren sich für die Geschichte der Stadt Eupen? Dann sollten Sie dem Stadtmuseum einen Besuch abstatten.
  10. Kartbahn
    Ein ideales Ziel bei schlechtem Wetter oder für Firmenveranstaltungen ist die Kartbahn Eupen, die zu den größten Indoor Kartbahnen der Welt gehört.

Dies ist ein Artikel aus unserer Reihe “10 Dinge, die man in … gemacht haben sollte”. Eine Übersicht aller Orte finden Sie hier.

Eine Antwort auf „10 Dinge, die man in Eupen gemacht haben sollte“

Kommentar verfassen