Mach mit – das Video von Carolin Kebekus

Viel muss man zu dieser Parodie von Caroline Kebekus sagen. Sie ist nicht nur lustig, sondern hat auch eine wichtige Aussage: dass Demokratie vom Mitmachen lebt.

Jetzt Artikelpate werden

Schon über 3.500 Artikel sind im Blogmagazin online, darunter viele, die täglich zahlreiche Leser finden. Welche das sind, kann man dem monatlichen Blogbericht entnehmen. Knapp 30.000 Seitenaufrufe wurden im letzten Monat erzielt.

Damit mehr Inhalte – auch von anderen Autoren – veröffentlicht werden können, gibt es ab sofort die Möglichkeit, Pate eines Artikels zu werden. Unter dem Artikel wird dann darauf hingewiesen, dass dieser Artikel finanziell von Ihnen oder Ihrem Unternehmen unterstützt wurde.

Wenn Sie wollen, kann dazu auch ein kurzer Text veröffentlicht werden, warum Sie diesen Artikel unterstützen oder wer Sie bzw. Ihr Unternehmen sind. Und natürlich gibt es einen Link auf eine Seite Ihrer Wahl, der auf Wunsch DoFollow oder NoFollow ausgestaltet ist.

Jeder Artikel kann maximal einen Paten haben. Und natürlich wird über die Patenschaft eine Rechnung gestellt.

Alle Artikelpatenschaften werden individuell nach Absprache realisiert. So können  Sie einen Artikel unterstützen, der Ihnen besonders am Herzen liegt oder der inhaltlich gut zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt – so haben Sie auch gleich einen SEO Effekt.

Wenn Sie interessiert sind, einen Artikel zu unterstützen, freue ich mich über eine E-Mail an severint@live.de.

Weitere Möglichkeiten, wie Sie mit dem Blogmagazin kooperieren können, finden Sie hier.

Südüberbauungsabrissbilder – ein Blick über den Bauzaun

Diese Aufnahme vom 13. Juni 2017 zeigt, wie weit der Abriss der Südüberbauung am Bonner Hauptbahnhof bereits fortgeschritten ist – vom zur Maximilianstraße hin gelegenen Gebäudeteil ist nichts mehr vorhanden.

Geld verdienen mit Youtube – Beharrlichkeit ist entscheidend

Fast jeder, der sich intensiver mit dem Internet auseinandersetzt, wird schon darüber nachgedacht haben, ob – und wie – er im Netz Geld verdienen kann.

Besonders jüngere Nutzer setzen dabei auf Youtube – Youtube Stars wie Bibis Beauty Palace, Daggi Bee oder Simon Desue mit ihren millionenfach abgerufenen Videos (siehe Foto) sind hier Vorbilder.

Dabei sollte aber jedem klar sein: solche Erfolge sind natürlich sehr unwahrscheinlich und der große Ausnahmefall. Doch auch wenn man keinen eigenen Youtube Kanal mit Millionen Abonnenten hat, ergeben sich Möglichkeiten, den ein oder anderen Euro mit seinen eigenen Videos nebenher zu verdienen.

Natürlich müssen vor dem Geld verdienen mit Youtube einige Dinge beachtet werden: Themensetzung des eigenen Video-Kanals, welche Kamera soll angeschafft werden, wie will man sich selbst der Öffentlichkeit präsentieren, wie regelmäßig will man Videos erstellen und einiges mehr.

Das wichtigste ist dabei: nicht zu viel zu schnell erwarten, denn der Erfolg kommt in den wenigsten Fällen über Nacht. Ob ein Video sich viral verbreitet oder nicht, lässt sich eben nicht planen – wer hier ein Erfolgsrezept besäße, der hätte auf jeden Fall ausgesorgt.

Daher sind Beharrlichkeit und Konstanz beim Betreiben des eigenen Youtube Kanals besonders wichtig. Man darf sich von ersten Fehlschlägen nicht zu sehr einschüchtern lassen: es ist ganz normal, dass man unter den Milliarden Videos, die sich inzwischen auf der Videoplattform angesammelt  haben, anfangs untergeht. Und auch, dass es besonders am Anfang viel negative Kritik und “Daumen runter” geben kann, darf einem keine Angst machen.

Wer dann aber aus seinen Fehlern lernt, sich ständig verbessert und trotz solcher erster Fehlschläge konstant weiter Videos produziert und hoch lädt, kann sich seine Nische erarbeiten – und damit auch Zuschauer und Werbeeinnahmen.