10 Gründe, warum AllesAnna.de insolvent ist

AllesAnna.de, die online-Drogerie die erst gut vor einem halben Jahr gelauncht wurde, hat Insolvenz angemeldet. Das Amtsgericht Charlottenburg bestellte Rechtsanwältin Dr. Petra Hilgers zur vorläufigen Insolvenzverwalterin.

Hier 10 Gründe, warum das Unternehmen scheiterte:

  1. Eine anscheinend geplante Anschlussfinanzierungsrunde ist geplatzt.
  2. Zu wenig Startkapital in einem extrem kapitalintensiven Markt.
  3. Die Margen im Drogerie-Bereich sind sehr gering – es ist mehr als schwierig, hier überhaupt Gewinne zu machen.
  4. Generelle Probleme mit hohen Versandkosten in diesem Segment.
  5. Es gibt eine starke etablierte online- und offline-Konkurrenz: von Schlecker über dm bis Amazon.
  6. AllesAnna als kleiner Newcomer kann nicht auf die Einkaufs- und Logistikvorteile der Wettbewerber zurückgreifen.
  7. Es handelt sich um ein reines CopyCat StartUp ohne jegliche USPs.
  8. Viel Geld wurde sinnlos mit TV-Werbung verpulvert.
  9. Zu großer Wasserkopf im Management.
  10. Der Name AllesAnna ist einfach unsäglich schlecht – hier 10 Dinge, an die mich der Name AllesAnna einnert.

Kommentar verfassen