Spam: Gewinnen Sie das neue Samsung Galaxy S10!

Über diese E-Mail sollen Sie dazu gebracht werden, private Daten preiszugeben. Am besten, Sie löschen Sie direkt.

Herzlichen Glückwunsch,

Herzlichen Glückwunsch, IhrName!

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und ein nagelneues Samsung Galaxy S10 zu gewinnen!

Wir verschenken neue Handys unter unseren Teilnehmern. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button klicken und gewinnen Sie heute noch Ihr neues Samsung Galaxy S10.

Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Handys vergeben sind.

JETZT TEILNEHMEN!

Nur für: ihrname@mail.de

Klicken Sie bitte hier wenn Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten möchten.
Wir versuchen, Ihnen nur die besten Angebote anzubieten. Wenn Sie mit unseren Dienstleistungen nicht zufrieden sind, können Sie sich hier abmelden.

click here to remove yourself from our emails list

Offener Brief: Der Arbeitskreis jüdischer Sozialdemokraten an Heiko Maas hinsichtlich des Abstimmungsverhaltens Deutschlands bei der UNO

Wir dokumentieren hier den offenen Brief des Arbeitskreises jüdischer Sozialdemokraten an Heiko Maas hinsichtlich des Abstimmungsverhaltens Deutschlands bei der UNO:

Lieber Heiko,

zunächst möchten wir Dir, auch im Namen aller Mitglieder des Arbeitskreises jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Berlin und Brandenburg, zum »Preis für Verständigung und Toleranz« gratulieren.

Deine klaren Worte gegen Antisemitismus, als auch Dein Zeichen, sofort nach Deinem Amtsantritt als Außenminister nach Israel zu reisen, wissen wir sehr zu schätzen.

Kurz bevor Dir der Preis verliehen wurde, mussten in Israel die Menschen tagelang bei Angriffen aus dem Gazastreifen in die Bunker rennen. Die Horrormeldungen aus Israel und die Angst um Familie und Freunde – all das hat uns Juden und Jüdinnen in Deutschland beschäftigt. Und dann müssen wir zu Kenntnis nehmen, dass mit den Stimmen Deutschlands wieder antiisraelische UN-Resolutionen verabschiedet wurden.

Wir kennen das Argument, dass Deutschland versuche, durch Einflussnahme »Schlimmeres« verhindern zu wollen. Aber um es ganz deutlich zu sagen: Lieber wird Deutschland bei antiisraelischen Resolutionen überstimmt, als dass Deutschland »abgeschwächte« Resolutionen zu stimmt.

Wir schämen uns, dass Deutschland diesen Resolutionen zugestimmt hat. Das ist ein Schlag ins Gesicht Israels, aber auch ein harter Schlag gegen uns Jüdinnen und Juden in Deutschland. Antisemitismus und Israelhass sind zwei Seiten einer Medaille, die für Hass und Gewalt steht.

Wir fordern Dich hiermit auf, diesen Spuk in der UN endlich ein Ende zu setzen und zukünftig bei solchen Abstimmungen mit NEIN zu stimmen. Durch ein solches Verhalten wird dafür gesorgt, dass die Hemmschwellen weiter sinken, da es als normal gesehen wird, Israel zu hassen. Die Stimmung in der jüdischen Community hat einen neuen Tiefpunkt erreicht – wir setzen hier auf Dich, mit einer klaren Haltung dies zu ändern.

Mit einem herzlichen Schalom,

Renée Röske, Bundesvorsitzende Arbeitskreis jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten
Mirko Freitag, Vorsitzender Arbeitskreis jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Berlin-Brandenburg

Spam Anruf von 041813800366

Die Rufnummer +4941813800366 aus Buchholz in der Nordheide
ist für viele ColdCalls in Deutschland verantwortlich.

Diese ruft auch bei vielen Rufnummern an, die nicht in öffentlichen Verzeichnissen eingetragen sind. Möglicherweise ist hier ein Dialer im Einsatz, der nach bestimmten Mustern Festnetznummern anruft um herauszufinden, ob diese existieren und dann für spätere Werbeanrufe genutzt werden können. Dafür spricht, dass die Nummer es meist nur einmal klingeln lässt.

Spam Anruf von 017874538349

Die deutsche Mobilfunknummer betreibt Gewinnspielspam – man habe an einem Gewinnspiel von EDEKA teilgenommen und jetzt schon etwas gewonnen – oft werden 750 Euro genannt – in der nächsten Runde könne man mehr gewinnen, genannt werden ein Auto oder 8.400 Euro.

Es wird dann nach mehr Daten für das weitere Vorgehen gefragt.

Dass damit dann Schindluder betrieben wird, ist zumindest wahrscheinlich….

Also, besser nicht drangehen und nicht zurückrufen, wenn die Nummer im Display war.

Spam: Complete the survey and you get a chance to win!

Da diese E-Mail sehr dilettantisch aufgemacht ist, machen wir uns wenig Sorgen, dass jemand darauf hereinfällt.

Your Opinion About Amazon is Needed!

Complete the necessary steps and verify the needed information to be a part of this $100 Amazon Survey Opportunity! It’s simple: Complete the survey and you get a chance to win!
Give Feedback

If you would like to unsubscribe from our mailing list, please click here.
620 Eighth Avenue New York, NY 10018

ENTEGA warnt vor betrügerischen Mahnungen

Der Stromanbieter ENTEGA warnt vor betrügerischen Mahnschreiben vom Absender “Inkassobüro Aleksander & Co KG”, die derzeit bei einigen Kundinnen und Kunden eingehen.

“Dieses Büro wurde nicht von uns beauftragt und handelt vermeintlich in betrügerischer Absicht”, so ENTEGA-Unternehmenssprecher Michael Ortmanns. Kundinnen und Kunden sollten nach Angaben der ENTEGA keinerlei Zahlungen leisten und auch keine weiteren Daten angeben.

Bundesweit sind in den vergangenen Tagen Mahnschreiben des “Inkassobüro Aleksander & Co KG” wegen angeblich nicht bezahlter Rechnungen im angeblichen Auftrag von unterschiedlichen Energieversorgungsunternehmen eingegangen, die nicht von den jeweiligen Unternehmen beauftragt waren.

Was bedeutet “fuckery”?

Fuckery kommt aus dem englischen und kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben.

Die gebräuchlichsten sind Bordell, Geschlechtsverkehr (Sex), Unsinn oder eine moralisch verwerfliche Tat.

Spam: FWD:// Wir haben dein Date gefunden

Klassische Spam-E-Mail für Dating-Websites.

Hallo Schatz,

sorry, diese Nachricht ging erst an jemand anders. Du warst aber gemeint. Wir haben nämlich ein paar Frauen aus Deiner Gegend gefunden, die noch ein schnelles Date für heute Abend suchen. Solltest du daran interessiert sein dir die Damen anzuschauen oder mit ihnen zu chatten, meld dich einfach mit deiner Email-Adresse hier an und starte sofort:

http://www.datesfinden24.com

Grade eben haben wir einen ziemlichen Frauenüberschuss bei den aktiven Mitgliedern. Das kann sich aber jede Stunde wieder ändern. Deshalb nutze jetzt deine Chance und fühle dich begehrt, da unsere Frauen gerade echt ausgehungert sind und verzweifelt Männer aus Deiner Gegend suchen.

Also wir hoffen dir eine Freude hiermit zu bereiten:
http://www.datesfinden24.com/

Viel Spaß und eine gute Zeit!

Spam Anruf von 076621568706

Wer vermutet hinter der harmlosen Nummer +4976621568706 – übrigens aus Vogtsberg am Kaiserstuhl – schon einen Spam Anruf?

Eben. Eigentlich niemand. Und daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man dann zum Hörer greift oder die grüne Taste am Telefon drückt – vielleicht sogar zurückruft.

Die Enttäuschung ist dann groß: es geht nur um ein angebliches Gewinnspiel, bei dem man den Gewinn nur erhalte, wenn man ein Zeitschriftenabo abschließe.

Und spätestens, wenn Sie das hören, sollten Sie auflegen.

10 Fakten zum Buß- und Bettag

  1. Der Buß- und Bettag ist ein evangelischer Feiertag, der auf Buß- und Bettage zu Notzeiten zurückgeht.
  2. So steht in der Bibel die Geschichte von Jona, der von Gott nach Ninive geschickt wird, um der Stadt ihren Untergang zu verkünden (Jona 3,4–10 LUT): „Es sind noch vierzig Tage, so wird Ninive untergehen. Da glaubten die Leute von Ninive an Gott und ließen ein Fasten ausrufen und zogen alle, groß und klein, den Sack zur Buße an. … Als aber Gott ihr Tun sah, wie sie sich bekehrten von ihrem bösen Wege, reute ihn das Übel, das er ihnen angekündigt hatte, und tat’s nicht.”
  3. Er fällt auf den Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag, der der letzte Sonntag des Kirchenjahres ist. Merken kann man sich auch, dass er 11 Tage vor dem ersten Adventssonntag bzw. am Mittwoch vor dem 23. November stattfindet.
  4. Der früheste mögliche Termin ist der 16. November, der späteste der 22. November.
  5. Früher gab es in Deutschland zahlreiche Termine für Buß- und Bettage: 1878 waren es in 28 deutschen Ländern insgesamt 47 Bußtage an 24 unterschiedlichen Tagen. In Preußen dann 1893 der einheitliche Buß- und Bettag eingeführt. Durch das “Reichsgesetz über die Feiertage” vom 27. Februar 1934 wurde der Buß- und Bettag dann gesetzlicher Feiertag im gesamten Deutschen Reich.
  6. Nach der Wiedervereinigung war der Buß- und Bettag ein bundesweiter Feiertag, 1994 wurde dann  beschlossen, ihn zur Finanzierung der Pflegeversicherung abzuschaffen. Seitdem ist nur noch in Sachsen arbeitsfrei.
  7. In Bayern ist jedoch für Schüler am Buß- und Bett schulfrei, ansonsten können sich in allen Bundesländern evangelische Schüler und Arbeitnehmer freistellen lassen.
  8. Einige Feiertagsgesetze der Bundesländer verbieten an diesem Tag auch Tanzveranstaltungen und Glücksspiel in Spielhallen.
  9. Der Tag wurde insbesondere früher, als er noch überall Feiertag war, scherzhaft als “Buß und Betttag”, derber auch als “Bumms- und Betttag” bezeichnet.
  10. In anderen Staaten gibt es den Buß- und Bettag nicht. Am nächsten kommt ihm “Eidgenössischer Dank-, Buss- und Bettag”, der am dritten Sonntag im September begangen wird.