Rezept: Sahniger Rosenkohl

Viele Menschen haben eine Abneigung gegen Rosenkohl. Und die klassischen Zubereitungsmethoden sind als Beilage zu manchen Gerichten für ein Festessen manchmal etwas zu rustikal.

Dann passt dieser Sahnerosenkohl.

Für vier Personen:

  • 750g Rosenkohl
  • 200ml Sahne
  • 200ml Gemüsefond
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Den Rosenkohl putzen. Strunk abschneiden und die Blätter abtrennen. Die festen inneren Teile der Köpfe erstmal zur Seite geben. Dann die Köpfe grob hacken und in etwas Butter andünsten. Die Gemüsebrühe zugeben und aufkochen, dann ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Blätter zugeben, Sahne angießen, alles gut umrühren und erwärmen.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.

Passt als Beilage zu Wildgerichten aller Art.

Muster: Widerrufsschreiben für Zeitschriftenabos, die telefonisch über Spamanrufe abgeschlossen wurden

Immer wieder kommt es vor, dass Sie einen Spam-Anruf erhalten, bei denen Ihnen ein Zeitschriftenabo aufgeschwatzt wird. Wenn Sie – versehentlich – im Eifer des Gefechts darauf eingegangen sind, können Sie das Abo widerrufen. Schicken Sie es sofort nach Erhalt der ersten Rechnung an den Absender derselben.

Ihr Name
Ihre Straße
XXXX Ihr Ort

 

Empfänger
Empfängerstraße
XXX Empfänger Ort

 

Ihr Ort, xx,xx,20xx

 

WIDERRUF DES ABONEMMENTVERTAGS DER ZEITSCHRIFT ZEITSCHRIFTENNAME, IHR ZEICHEN RECHNUNGSNUMMER ETC

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich das o.g. Abonnement. Gleichzeitig widerrufe ich die eventuell erteilte Einzugsermächtigung für mein Konto. Eventuellen zukünftigen Abbuchungen werde ich widersprechen.

Zum Hintergrund darf ich Ihnen noch mitteilen, dass das Abonnement offensichtlich über einen sog. Spam-Anruf vermittelt wurde. Sie sollten daher die Zusammenarbeit mit dem Vermittler dieses Abonnements überdenken.

Mit freundlichen Grüßen

 

Spam Anruf von 027396418536

Die Nummer 027396418536 kommt aus Deutschland, genauer Wilnsdorf.

Wenn Sie den Hörer abnehmen, werden Sie mit der klassischen Gewinnspiel-Abo Geschichte überrascht: Sie hätten Geld gewonnen, das könne Ihnen aber nur steuerfrei ausgezahlt werden, wenn Sie ein Abo abschließen.

Das Abo haben Sie dann an der Backe, den Gewinn bekommen Sie nicht.