Wann beginnt das neue Jahrzehnt?

Mit dem Jahreswechsel von 2019 zu 2020 wird oft behauptet, jetzt beginnt ein neues Jahrzent. Das ist aber bei strenger Betrachtung ein Irrtum, das neue Jahrzehnt beginnt am 1. am Januar 2021.

Die Ordinalmethode

Grund dafür ist, dass da die Zählung der Jahrzehnte – wie auch die der Jahrhunderte und Jahrtausende – in unserem Gregorianischen Kalender mit dem Jahr 1 unserer Zeitrechnung beginnt. Die so gezählten Jahrzehnte beginnen also immer mit den Jahren mit einer 1 auf der Einerstelle. Im 21. Jahrhundert begann dementsprechend das erste Jahrzehnt am 1. Januar 2001 und endete somit am 31. Dezember 2010, das zweite begann dann am 1. Januar 2011 und endet dann am 31. Dezember 2020. Man spricht bei dieser Zählung von der ordinalen Methode oder einfach Ordinalmethode.

Diese Methode wird nicht nur von der Wisschenschaft und in der Geschichtsschreibung verwendet, sondern auch in der internationalen Politik, um Zeitspannen bestimmten Zielen zu widmen. Verwiesen sei z. B. auf die “Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder der Welt”, die von der UNO von Anfang 2001 bis Ende 2010 festgelegt wurde (United Nations General Assembly Session 53 Resolution A/RES/53/25 10 November 1998).

Der Streit ist ein Dauerbrenner

Das Thema scheint schon sehr alt zu sein, denn Meyers Großes Konversations-Lexikon (Band 10. Leipzig 1907, S. 152) schreibt dazu im Artikel zum Thema Jahrhundert:

Die Frage, ob ein neues Jahrhundert beispielsweise mit dem 1. Jan. 1900 oder 1901 beginnt, hat wiederholt die Geister lebhaft beschäftigt, ums Jahr 1700 sogar so stark, daß man mehrere Medaillen auf den Streit geprägt hat mit satirischen Inschriften, wie z. B.: »Hört doch Wunder, im Jahre 1700 wußten die Leuthe nicht, wie alt sie waren« etc. 1800 und 1900 hat sich der Streit wiederholt. Die einen sagen, das J., resp. Jahrzehnt beginnt, wenn die betreffende Stelle der Jahreszahl geändert wird, das Jahr 99 sei das letzte des vorigen Jahrhunderts; die andern sagen, die Zählung jedes neuen Zyklus beginne mit 1 und nicht mit 0. In der Praxis haben die Anhänger der erstern Auffassung stets recht behalten, denn man hat allemal das neue J. am 1. Jan. 1600, 1700, 1800, 1900 begrüßt, chronologisch ist das aber ein Irrtum. Die Möglichkeit einer Meinungsverschiedenheit entspringt aus der Frage: »Hat unsre Zeitrechnung mit einem Jahre Null oder mit dem Jahre Eins angefangen?« Die Chronologie läßt aber auf das Jahr 1 v. Chr unmittelbar das Jahr 1 n. Chr. folgen, ohne ein Jahr Null, wie es der mathematische Standpunkt erfordert, und wie es in der Astronomie gezählt wird. einzuschieben, folglich ist vom chronologischen Standpunkt der 1. Jan. 1901 der Neujahrstag des neuen Jahrhunderts gewesen.

Die Kardinalmethode – und mehr

Insbesondere in den USA wird im Alltagsgebrauch allerdings oft die Kardinalmethode verwendet, die die Jahre auf der Basis ihrer gemeinsamen Zehnerstelle gruppiert. Bei dieser Methode beginnt ein neues Jahrzehnt, wenn die dritte Ziffer eines Zahlenjahres wechselt (z.B. begannen die 1970er Jahre, als 1969 endete und das Jahr 1970 begann). Die Tatsache, dass es keine Jahreszahl Null gibt, wird bei dieser Methode allerdings einfach missachtet und sie ist wissenschaftlich daher nicht korrekt.

Übrigens, manche vermeintliche Jahrzehnte sind gar keine echten Jahrzehnte. Spricht man z.B. von den “60ern”, so sind kulturell die Jahre 1964 bis 1972 gemeint.

Letztlich ist es aber auch egal – denn an sich ist jede Periode von 10 Jahren ein Jahrzehnt.

Meine #bestnine2019 auf Instagram

Wie jedes Jahr gibt es hier auch meine Instagram Bestnine des Jahres.

Von oben nach links nach unten rechts:

  • Ein Fenster der Kathedrale von Reims.
  • Ein Baum im Central Park.
  • Sonne im Kottenforst.
  • Der Kirchturm im Reschensee.
  • Der Eiffelturm,
  • Schnittlauch im Schnittlauchfeld.
  • Sonnenaufgang über dem Kottenforst.
  • Ein obligatorisches Pferdesuchbild.
  • Sonnaufgang im Kottenforst.

Wer sich den ganzen Account ansehen möchte, folgt einfach severint.

Liste: Die 10 meistgelesenen Beiträge im Blogmagazin im Jahr 2019

Wie zum Ende eines jeden Jahres möchte ich Euch die meistgelesenen Artikel hier der letzten 12 Monate vorstellen. Insgesamt gab es rund 315.000 Aufrufe, verursacht von 215.000 Besuchern.

Dies waren die erfolgreichsten Artikel:

Titel Aufrufe
Liste: Globuli und andere homöopathische Mittel, die in jede Hausapotheke gehören 11.310
Wie kann man Schweißgeruch aus dem Sakko oder Blazer entfernen? 10.573
Rezept: Supereinfacher Schweinebraten 5.971
Darf man am Karsamstag den Rasen mähen? 5.035
Haben Bäckereien am Pfingstmontag geöffnet? 4.583
Darf man am Karfreitag den Rasen mähen? 4.290
Dokumentiert: Meine Strafanzeige gegen Sebastian Pertsch 4.248
Wie stellt man einen Antrag auf Ratenzahlung bei der Staatsanwaltschaft? 4.138
Gut essen entlang der Autobahn 4.045
Noch eine kurze Stellungnahme zu meiner Strafanzeige gegen Sebastian Pertsch 3.763

Die meisten Besucher kamen über Google und Co (141.000), an zweiter Stelle folgte twitter mit 41.000.

Dokumentiert: Der Satire tweet von Saskia Essen in Sachen Umweltsau

Auch die SPD Vorsitzende Saskia Esken hat sich über twitter zur Umweltsau Debatte bzw. deren Folgen geäußert. Gerne dokumentieren wir diesen tweet:

Was darf Satire?

Mich beunruhigt das, wenn Journalisten, Medienschaffende, Künstler in diesem Land keine Rückendeckung haben, weil Verantwortliche einem Shitstorm nicht standhalten. Mich beunruhigt das sehr.

Dokumentiert: Der Enschuldigung tweet von Danny Hollek in Sachen #Nazisau

Danny Hollek, der mit dem #Nazisau tweet in der #Umweltsau Debatte für Aufsehen sorgte, hat nun wohl auf Druck des WDR um Entschuldigung gebeten.

Wir dokumentieren hier den entsprechenden Thread:

Klarstellung in eigener Sache: Mir lag es fern eine ganze Generation oder gar eine bestimmte Bevölkerungsgruppe zu beleidigen. Falls dieser Eindruck entstanden sein sollte, möchte ich mich bei berechtigten Kritikern entschuldigen. (1/3)

Ich hatte nicht die Absicht jemanden persönlich zu beleidigen.

Meine Absicht war eine sarkastische Bemerkung zum Thema #Umweltsau. Das war unüberlegt. Mir hätte bewusst sein müssen, dass Twitter kein geeigneter Ort für Sarkasmus ist. (2/3)

Explizit möchte ich aber ebenso deutlich jene von dieser Entschuldigung ausschließen, die mich seit gestern mit Gewalt- und Todesdrohungen überhäufen. (3/3)

Dokumentiert: Der erste tweet von Greta Thunberg

Dies ist der erste tweet, den Greta Thunberg abgesetzt hat. Er ist vom 21. Juni 2018 und es handelt sich dabei um einen Link auf einen Artikel, der sie und ihre Sichtweise auf den Klimawandel stark geprägt haben dürfte:

“A top climate scientist is warning that climate change will wipe out all of humanity unless we stop using fossil fuels over the next five years.”

“Ein führender Klimaforscher warnt davor, dass der Klimawandel die gesamte Menschheit auslöschen wird, wenn wir in den nächsten fünf Jahren nicht aufhören, fossile Brennstoffe zu nutzen”.

Hier ist noch der Link zu dem Artikel.

Übrigens, zum Zeitpunt der Dokumentation hier gab es lediglich 15 Retweets und 22 Likes.

Dokumentiert: Der erste tweet von Donald Trump

Donald J. Trump ist inzwischen ja einer der unbestrittenen twitter Könige. Sein erster tweet vom 4. Mai 2009 hat allerdings noch auffällig wenig Likes.

Be sure to tune in and watch Donald Trump on Late Night with David Letterman as he presents the Top Ten List tonight!

Schalten Sie ein und schauen Sie sich Donald Trump in Late Night mit David Letterman an, wenn er heute Abend die Top Ten Liste präsentiert!

Dokumentiert: Der Umweltsau tweet von Mario Sixtus

Auch Mario Sixtus bläst auf twitter ins Umweltsau Horn:

Und auch historisch wollen wir mal klarstellen: Schon lange vor dem SUV, damals, als sie noch im Hühnerstall Motorrad fuhr, da war die Oma bereits eine #Umweltsau!

Dokumentiert: Der Umweltsau tweet von Jan Böhmermann (II)

Die Umweltsau Diskussion ist natürlich ein gefundenes Fressen für Jan Böhmermann. Und so gibt es den ein oder anderen tweet von ihm zum Thema, so wie diesen:

Wer sich jeden Tag billiges Discounterfleisch aufbrät, ist eine Umweltsau.

Dokumentiert: Der Nazisau tweet von Danny Hollek

Der WDR Mitarbeiter Danny Hollek hat in der aktuellen Umweltsau Diskussion auf twitter nachgelegt:

Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau.

Inzwischen hat er sich für den tweet entschuldigt.

Hier noch sein Profil beim WDR: