Haben Bäckereien am Ostermontag geöffnet?

Der Ostermontag bietet sich geradezu für einen gemütlichen Brunch an.

Doch haben Bäcker an diesem Tag geöffnet?

An normalen Sonntagen und Feiertagen dürfen Bäcker ja eigentlich  geöffnet haben, doch ob Sie frische Brötchen kaufen können, hängt vom Bundesland ab, in dem Sie leben.

Die meisten Bundesländer lassen den Verkauf von Backwaren in Bäckereien am Ostermontag nicht zu. Nur Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen erlauben diesen.

Chancen, Brötchen oder Brot zu bekommen hat man aber auch in den anderen Bundesländern: in Tankstellen, Bahnhöfen oder Flughäfen. Ansonsten kann man sich natürlich mit Aufbackbrötchen, Knäckebrot, Toast oder selbst gebackenem behelfen.

“Haben Bäckereien am Ostermontag geöffnet?” weiterlesen

Darf man am Ostersonntag den Rasen mähen?

Auf die Frage, ob man am Ostersonntag den Rasen mähen darf, kann man nur mit “Nein” antworten.

Der Ostersonntag ist rechtlich gesehen ein ganz normaler Sonntag – und an diesen sind

alle öffentlich bemerkbaren Arbeiten verboten, die geeignet sind, die äußere Ruhe des Tages zu stören

wie es z.B. das Feiertagsgesetz NRW in § 3 (Arbeitsverbote) regelt. Ähnliche Gesetze gibt es in allen anderen Bundesländern.

Leise arbeiten sind erlaubt – wie z.B. das Zuschneiden von Blumen – , aber auch schon der Einsatz eines Spindelmähers dürfe definitiv zu laut sein.

Haben Sie hingegen einen leisen Rasenmäherroboter, dürfte im Regelfall nichts dagegen sprechen, diesen fahren zu lassen.

Zusammengefasst gilt rund ums Osterwochenende für Deutschland:

  • Karfreitag: Rasen mähen verboten
  • Karsamstag: Rasen mähen erlaubt
  • Ostersonntag: Rasen mähen verboten
  • Ostermontag: Rasen mähen verboten

In Österreich und Teilen der Schweiz können Sie hingegen am Karfreitag den Rasenmäher anwerfen.