Was tun, wenn das Windows Phone tot ist?

So wenig Probleme Windows Phone 7.5 mit Abstürzen hat, so oft kommt es vor, dass die Smartphones sich nicht mehr starten lassen.

Typische Phänomene sind:

  • beim Einschalten passiert gar nichts
  • es erscheint nur das Logo des Herstellers und nichts weiter passiert
  • es erscheint eine rote Batterie und nichts weiter passiert

Bei Aufladeversuchen wird das Smartphone dann zudem sehr heiß.

Passiert ist mir dies während diverser Tests sowohl mit dem Nokia Lumia 800, dem HTC Radar und dem LG Omnia 7.

Meist scheinen diese ärgerlichen Phänomene mit dem Akku zusammenzuhängen, weswegen generell dazu zu raten ist, diesen pfleglich zu behandeln. Möglichst immer komplett aufladen und dann wieder leer werden lassen. Auch die Benutzung des Original-Ladegeräts des Herstellers ist sicher kein schlechter Tipp.

Was aber tun, wenn das Smartphone “gebrickt” ist? Die gute Nachricht vorab. Ich konnte alle Handys retten.

Teilweise reicht dazu aus, einen Reset durchzuführen: Halten Sie gleichzeitig die Leiser-Taste und die Kamera-Taste gedrückt und drücken dann für ca. 5 Sekunden den Ein/Ausschalter. In vielen Fällen reicht schon das zur Rettung aus.

Ansonsten gibt es einen Tipp, der eigenartiger Weise oft funktioniert: Laden Sie das Windows Phone über das USB Kabel am Computer auf – anscheinend erhält es dann Signale, die es wieder zum Leben erwecken. Teilweise funktioniert das allerdings nur, wenn der Computer über einen USB 3.0 Port verfügt. Auf diesem Wege konnte ich schon ein Lumia 800 wieder aktivieren.

In hartnäckigen Fällen muss man beide Methoden – Reset und aufladen – einfach kombinieren oder ggf. mehrfach hintereinander durchführen.

Kommentar verfassen