Liste: Wann Staaten von Großbritannien unabhängig wurden

In den folgenden Jahren wurden folgende Staaten von Großbritannien unabhängig:

Bahrain: 1971
VAE: 1971
Katar: 1971
Jemen: 1967
Kuwait: 1961
Nigeria: 1960
Malaysia: 1957
Myanmar: 1948
Sri Lanka: 1948
Indien: 1947
Pakistan: 1947
Südafrika: 1934
Irak: 1932
Ägypten: 1922
Afghanistan: 1919
USA: 1776

10 Fakten zum 16. September

  1. Heute ist der von der UNO initiierte Aktionstag zur Erhaltung der Ozonschicht. In Deutschland sind viele Stoffe, die die Ozonschicht schädigen, nicht mehr zugelassen; es gibt nur noch wenige Ausnahmegenehmigungen, z.B. für alte Klimaanlagen.
    Mexiko feiert heute seinen Unabhängigkeitstag. Bis 1810 war das Land spanisch. Auch Papua Neuguinea feiert seine 1975 erlangte Unabhängigkeit; bis dahin war das Land australisches Treuhandgebiet.
    Edith, Julia, Ludmilla und Cornelius haben heute Namenstag.
  2. Die Pilgerväter legen am 16. September 1620 mit der Mayflower von Plymouth aus zur Überfahrt nach Amerika ab. Sie gründen später eine Siedlung und werden ein besonderer Teil des Gründungsmythos der USA.
  3. Das gab es schon immer: Die Zeitung New York Sun räumt 1835 ein, dass ihre die Auflage steigernde Artikelserie über sensationelle Entdeckungen des Astronomen Sir John Herschel auf dem Mond ein Schwindel war. Der Vorgang geht als “Great Moon Hoax” in die Geschichte ein.
  4. Am heutigen Tag im Jahr 1923 wird in Köln das auch auf Betreiben Konrad Adenauers gebaute Müngersdorfer Stadion eingeweiht.
  5. Adolf Hitler trifft in Berchtesgaden 1938 mit dem britischen Premierminister Arthur Neville Chamberlain zusammen. Chamberlain erklärt sich bereit, der Tschechoslowakei die Abtretung der sudetendeutschen Gebiete nahezulegen. Chamberlain meint, Hitler damit beruhigen zu können. Seine Appeasement-Politik ist bekanntermaßen ein dramatischer historischer Fehler.
  6. Die Dreharbeiten zu “Das Leben des Brian” beginne 1978.
  7. Den thüringischen Familien Strelzyk und Wetzel gelingt 1979 die Flucht aus der DDR mit Hilfe eines selbstgebauten Heißluftballons.
  8. 1992 kommt es zu einer durch Währungsspekulationen ausgelösten Krise im Europäischen Währungssystem (EWS), die zum Austritt von Großbritannien und Italien aus dem Wechselkursmechanismus des EWS führt. Spekulanten, insbesondere George Soros, machen Milliardengewinne.
  9. Hans Arp kommt 1886 auf die Welt.
  10. Karl Dönitz wird 1891 geboren. Er ist das letzte Staatsoberhaupt des Dritten Reichs.

10 Fakten zum 27. August

  1. Moldawien feiert heute seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion.
    Monika und Gebhard haben heute Namenstag.
  2. 1664 wird “Nieuw Amsterdam” in “Newe York” umbenannt.
  3. Der erste mit Wasserstoffgas gefüllte Ballon des Erbauers Jacques Alexandre César Charles steigt 1783 unbemannt vom Pariser Marsfeld auf und wird von Bauern bei der Landung als vermeintliches Teufelsgerät mit Mistgabeln zerstört (siehe Bild).
  4. Am 27. August 1820 erfolgt durch den Tiroler Josef Naus, seinem Gehilfen Maier und dem Bergführer Johann Georg Tauschl die erste belegte Besteigung der Zugspitze.
  5. In Leipzig wird 1824 Johann Christian Woyzeck wegen des Mordes an Johanna Woost öffentlich hingerichtet. Er ist das historische Vorbild für Georg Büchners Drama “Woyzeck“.
  6. Heute um 9:00h im Jahre 1896 beginnt der Krieg zwischen Großbritannien und Sansibar. Er endet 38 Minuten später und gilt damit als der kürzeste Krieg der Welt. Die Briten haben keine Verluste, auf der Seite Sansibars gibt es es 300 Tote und 200 Verletzte.
  7. 1955 erscheint die erste gebundene Ausgabe des Guinness Book of Records.
  8. Die amerikanische Sonde Mariner 2 startet 1962 zur Venus.
  9. Georg Wilhelm Friedrich Hegel wird 1770 geboren.
  10. Lyndon B. Johnson, US-amerikanischer Politiker, Vizepräsident und 36. Präsident der Vereinigten Staaten kommt 1908 auf die Welt.

10 Fakten zum 5. August

  1. Heute ist der katholische Gedenktag “Maria Schnee”. Der Überlieferung nach ist Maria in der Nacht auf den 5. August 358 – anderen Quellen zufolge 352 oder 356 – einem römischen Patrizierpaar erschienen und sagte ihnen, dass deren Wunsch nach einem Sohn in Erfüllung gehe, wenn ihr zu Ehren eine Kirche an der Stelle errichtet wird, wo am nächsten Morgen Schnee liege. Das Paar berichtete Papst Liberius, der denselben Traum gehabt hatte. Am Morgen des 5. August soll eine Stelle des Esquilinhügels weiß gefärbt von Schnee gewesen sein. Dort wurde dann die Kirche “Santa Maria Maggiore” erbaut. Das Bild zeigt deren Nachfolgebau, der an gleicher Stelle und mit gleichem Namen 432 errichtet wurde. Auch andere Kirchen, die nach Maria benannt sind, feiern heute das Kirchweihfest. Die Bauernregel für den Feiertag lautet: “Regen an Maria Schnee tut den Ähren weh.”
    Kroatien feiert heute den “Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit”. Anlass ist die Operation Oluja (Sturm) im Jahr 1995, bei der die von serbischen Paramilitärs besetzte Krajina durch kroatische Verbände befreit wurde.
    Abel und Oswald haben heute Namenstag.
  2. Die wohl berühmteste Autofahrt der Geschichte: Am heutigen Tag im Jahr 1888 macht sich Bertha Benz ohne das Wissen ihres Mannes mit ihren beiden Söhnen Richard und Eugen mit dem von ihrem Mann konstruierten Motorwagen auf den 106 Kilometer langen Weg von Mannheim nach Pforzheim. Es ist die erste erfolgreiche Überlandfahrt der Geschichte.
  3. 1914 erklärt Großbritannien im Ersten Weltkrieg dem deutschen Reich den Krieg.
  4. Die konstituierende Sitzung der ARD findet 1950 in München statt.
  5. Marilyn Monroe wird am heutigen Tag 1962 tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Todesursache ist eine Medikamentenvergiftung. Es gibt immer wieder Gerüchte, sie habe diese Medikamente nicht selbst eingenommen.
  6. Das erste Album von Pink Floyd, The Piper At The Gates Of Dawn, erscheint  1967.
  7. 2010 kommt es zum Grubenunglück von San José in Chile, bei dem 33 Bergleute eingeschlossen werden. Alle werden später spektakulär gerettet, die ganze Welt fiebert medial mit.
  8. Die NASA Sonde Juno, die den Jupiter besuchen soll, startet 2011
  9. Wassily Leontief wird 1905 in München geboren.
  10. Neil Armstrong kommt 1930 auf die Welt.

10 Fakten zum 1. Juli

kanada-flagge

  1. Kalenderblatt umdrehen, es ist Juli! Hier sind 10 Fakten zu diesem Monat.
    Kanada feiert heute mit dem Canada Day seine Unabhängigkeit von Großbritannien, die es durch den “British North America Act” seit 1967 hat.
    Auch Ruanda hat seinen Staatsfeiertag – es wurde 1962 von den Belgiern in die Unabhängigkeit entlassen. Früher dran war Somalia, das heute seinen Staatsfeiertag begeht: 1960 vereinigten sich die italienische Kolonie Somalia und British-Somaliland und wurden gleichfalls unabhängig.
    Aaron, Dietrich und Dirk haben heute Namenstag.
  2. 1938 wird Wolfsburg als “Stadt des KdF Wagens bei Fallersleben” durch die Nazis gegründet. Es sollte die Heimatstadt der Arbeiter werden, die den “Kraft durch Freude Wagen”, den spätere VW-Käfer, bauen. Die Stadt sollte eine große Residenz für Adolf Hitler und keine christlichen Kirchen bekommen.
  3. Heinrich Lübke wird 1959 von der Bundesversammlung zum Bundespräsidenten gewählt. Eine Übersicht aller Bundespräsidenten Wahlen finden Sie hier.
  4. Gustav Heinemann übernimmt 1969 das Amt als deutscher Bundespräsident, 1974 Walter Scheel, 1979 Carl Carstens, 1984 Richard von Weizsäcker, 1994 Roman Herzog, 1999 Johannes Rau und 2004 Horst Köhler.
  5. Sony bringt 1979 den ersten “Walkman” auf den Markt.
  6. 1980 wird in Deutschland der Videotext eingeführt wird.
  7. 1990 tritt die Währungsunion zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der “DDR” in Kraft – die DM wird auch dort Zahlungsmittel.
  8. Der Regelbetrieb des D-Netz startet 1992 in Deutschland.
  9. George Sand kommt 1804 auf die Welt.
  10. Ignaz Semmelweiß wird 1818 geboren.

Bild: Pixabay.

Übrigens, wenn Sie kostenlose Bildrechte suchen, habe ich hier Tipps für Sie!

BREXIT?! Calm down dears, life goes on…

Die einen posten weinende EU-Fahnen, die anderen besingen den Anfang vom Ende der EUdSSR, die einen sind plötzlich für Referenden, die anderen plötzlich dagegen und die Bayernpartei bereitet den Austritt des Freistaats aus Bundesrepublik, EU, UNO und der geheimen Illuminaten-Weltorganisation vor. An den Börsen ist Panik und Währungen brechen ein. Und dann fordert die EU noch, dass London jetzt ganz schnell das Verfahren nach Artikel 50 einleiten muss.

Lasst es mich mal so sagen:

calm-down-life

Noch ist Großbritannien in der EU. Noch gilt dort EU Recht. London ist immer noch die coolste Stadt der Welt, die Schotten sind auch noch nicht direkt aus dem UK ausgetreten, jeden Morgen geht die Sonne auf und es gibt weiter Baked Beans zum Frühstück. Das Leben geht seinen mehr oder weniger geregelten Gang.

Alles was wir jetzt nicht brauchen, sind Panikreaktionen und Verhärtungen der Fronten.

Die Situation ist jetzt nun einmal da und jetzt sollten Großbritannien und die EU zusehen, wie sie das beste daraus machen können.

Es mag eine erste Trotzreaktion der EU Verantwortlichen sein, den sofortigen Start des Brexit Verfahrens zu fordern. Und es wird dort auch den ein oder anderen Kopf geben, der es den Briten so hart wie möglich machen will, nur damit andere Länder nicht den gleichen Weg gehen.

Blödsinn. Die britische und die restliche europäische Wirtschaft sind viel zu eng verwoben. Da sollten alle aus eigenem Interesse darauf achten, möglichst wenig Porzellan zu zerschlagen. Und eine EU, die ihre Mitgliedstaaten nur durch Druck an sich binden kann, will ich nicht haben. Wir sind ja nicht in der Sowjetunion.

Das eigentliche Problem ist: In vielen Mitgliedstaaten der EU ist die Bevölkerung polarisiert. Das haben wir letztens erst bei den Präsidentschaftswahlen in Österreich gesehen und jetzt in Großbritannien.

Es ist jetzt Aufgabe der Regierungen – aber auch der Meinungsführer – nicht weiteres Öl ins Feuer zu gießen, sondern dafür zu sorgen, dass die Gräben, die schon da sind, nicht noch größer werden, sondern zugeschüttet werden. Das geht nur, wenn sich alle zuhören, Sorgen und Ängste ernst genommen werden und Kompromisse gefunden werden.

Natürlich wird Großbritannien Extrawürste bekommen müssen, auch wenn EU Ratspräsident Donald Tusk, Parlamentspräsident Martin Schulz, Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der niederländischen Premierminister Mark Rutte das heute anders sehen. Und vielleicht werden dann auch andere Länder dem britischen Beispiel folgen. So what. Vielleicht ist genau das die Möglichkeit, die Kern-EU zu intensivieren und insbesondere zu demokratisieren.

Wenn jetzt alle besonnen reagieren, könnte es ein besseres Europa werden.

10 Fakten zum 10. Juni

  1. Portugal feiert heute seinen Nationalfeiertag, den Dia de Portugal. Anlass ist der Todestag des Nationaldichters Camões (Die Lusiaden).
  2. Heute ist in Deutschland Kindersicherheitstag.
  3. Diana und Heinrich haben heute Namenstag.
  4. 1190 ertrinkt Kaiser Friedrich I. Barbarossa während des dritten Kreuzzuges im Fluss Saleph (Armenien). Er wurde wahrscheinlich 68 Jahre alt. Es ist historisch umstritten, ob er beim Baden in dem eiskalten Gebirgsbach einen Herzinfarkt erlitt, als er sich abkühlen wollte, oder ob er bei der Überquerung von einem Pferd abgeworfen wurde und aufgrund seiner Rüstung nicht mehr aufstehen konnte.
  5. Beim Massaker in der Kemach Schlucht töten osmanische Truppen rund 25.000 christliche Armenier. Insgesamt kommen bei den systematischen Vernichtungsmaßnahmen 1915 rund eine Million Armenier ums Leben. Die Türkei stellt sich bis heute nicht der Verantwortung.
  6. Italien erklärt Großbritannien und Frankreich 1940 den Krieg und Norwegens Armee kapituliert vor der Wehrmacht.
  7. Unter dem Kommando der SS töten deutsche Polizei-Einheiten im Jahre 1942 faktisch alle erwachsenen Männer des tschechischen Dorfes Lidice. Die Frauen werden in das KZ Ravensbrück deportiert. Die 98 Kinder werden nach rassischen Gesichtspunkten sortiert. 13 der Kinder werden “germanisiert”, die anderen im Vernichtungslager Kulmhof vergast. Der Ort wird verbrannt und eingeebnet.
  8. 1944 töten Einheiten der Waffen-SS 642 Einwohner des Ortes Oradour-sur-Glane und zwischen 200 und 300 Einwohner des Ortes Distomo.
  9. Große Friedensdemonstration in Bonn: 1982 demonstrieren in der Rheinaue geschätzt 500.000 Menschen parallel zum ebenfalls in Bonn stattfindenden Nato-Gipfel. Es ist eine der größten Demonstrationen in der Geschichte der Bundesrepublik.
  10. Im Jahr 1832 wird Nicolaus August Otto geboren. Er ist Erfinder des gleichnamigen Motors,

Bild: Michal RitterOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

10 Fakten zum 5. Juni

  1. Heute ist der von der UNO 1972 anlässlich des ersten Weltumweltgipfels in Stockholm eingeführte Weltumwelttag, an dem zahlreiche Aktionen stattfinden.
    Dänemark begeht heute seinen Staatsfeiertag, den “Tag der Verfassung” (Grundlovsdag). 1849 wurde das Land an diesem Tag zur konstitutionellen Monarchie. Und 1953 wurde die Verfassung grundlegend modernisiert.
    Auf den Seychellen wird der “Tag der Befreiung” gefeiert. Das Land wurde zwar am 29. Juni 1976 unabhängig, gefeiert wird aber der Putsch am 05.06.1977.
    Winfried und Bonifatius haben heute Namenstag.
  2. 8498 v. Chr. beginnt beginnt an diesem Tag der Maya-Kalender.
  3. An diesem Tag im Jahr 754 wird der Missionar Bonifatius nahe dem friesischen Dokkum erschlagen. Der Benediktinermönch wird später “Apostel der Deutschen” genannt.
  4. Heute im Jahr 1945 übernahm der “Alliierte Kontrollrat” die oberste Regierungsgewalt in Deutschland.
  5. US-Außenminister George C. Marshall gibt 1947 in einer Rede vor der Absolventenklasse der Harvard-Universität die Grundlagen des Marshall-Plans zur Unterstützung Europas bekannt.
  6. Damals war noch alles anders: 1975: entscheiden sich im Vereinigten Königreich beim Mitgliedschaftsreferendum 67  der Wähler für den Verbleib in der EWG.
  7. Die US-Gesundheitsbehörde veröffentlicht 1981 die ersten Beschreibungen der Symptome einer Krankheit, die später in als AIDS bekannt werden wird.
  8. 1995 gelingt in Boulder (Colorado, USA) zum ersten mal die Herstellung eines Bose-Einsteins-Kondensats. In einem solchen Kondensat befinden sich die meisten Teilchen im selben quantenmechanischen Zustand.
  9. John Maynard Keynes, 1. Baron Keynes wird 1883 geboren.
  10. Dennis Gábor kommt 1900 auf die Welt.

Infografik – Tischsitten aus aller Welt

kuriose-tischsitten-weltweit

Diese Infografik hilft Ihnen, sich bei Tisch im Ausland richtig zu benehmen.

Bildquelle: Wimdu

10 Fakten zum 22. Januar

  1. Am 22. Januar 1963 unterzeichnen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle in Paris den Élysée-Vertrag. Der Vertrag sollte die “Erbfeindschaft” zwischen Deutschland und Frankreich beenden. Beide Staaten verpflichten sich darin zur Abstimmung in wichtigen Fragen z.B. der Außen- und Sicherheitspolitik. In Folge des Vertrages entstanden zahlreiche Deutsch-Französische Städtepartnerschaften, Kulturprogramme und viele weitere politische Vereinbarungen. Der heutige Tag wird daher auch als deutsch-französischer Tag bezeichnet und gefeiert.
  2. Dietlinde, Irene und Anastasius haben heute Namenstag.
  3. An diesem Tag im Jahr 1536 werden auf dem Prinzipalmarkt in Münster die Wiedertäufer Jan van Leyden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling öffentlich gefoltert und hingerichtet. Sie sind die Anführer des “Täuferreichs von Münster” und haben am Ende eine Schreckensherrschaft errichtet. Ihre Leichen werden in eisernen Körben an den Turm der Lamberti-Kirche gehängt, wo sich die Körbe auch heute noch befinden. Robert Schneider verarbeitet die Ereignisse sehr lesenswert in seinem Roman “Kristus“.
  4. 1901 endet in Großbritannien mit dem Tod der 81-jährigen Königin Victoria das viktorianische Zeitalter. Sie regierte 63 Jahre und sieben Monate, beherrschte ein fünftel der Fläche der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung. Während ihrer Herrschaft ist das britische Empire auf dem Höhepunkt seiner Macht.
  5. 1924 wird Ramsay MacDonald Premierminister Großbritanniens. Es ist das erste mal, dass ein Mitglied der Labour Party dieses Amt hat.
  6. Die jüdischen Kämpfer unter Mordechaj Anielewicz im Warschauer Ghetto leisten 1943 so erbitterten Widerstand gegen die vor vier Tagen dort eingedrungenen deutschen SS-Truppen und Soldaten, dass diese sich vorerst zurückziehen.
  7. 1973 fällt der Oberste Gerichtshof der USA das Urteil in dem Fall “Roe vs. Wade” und lässt darin die Abtreibung auf Grundlage des Rechts der Privatsphäre zu. Die Entscheidung wird in den USA nach wie vor sehr kontrovers diskutiert.
  8. Der amerikanische Politiker Budd Dwyer tötet sich 1987 auf einer Pressekonferenz vor laufender Kamera mit einem Schuss in den Mund. Am nächsten Tag erwartet er ein Urteil u.a. wegen Korruption, bei dem ihm eine langjährige Haftstrafe droht. Wie sich später herausstellt ist er unschuldig und Opfer einer Intrige.
  9. Tim Mälzer wird 1971 geboren.
  10. Michael Hutchence (INXS) kommt 1960 auf die Welt.