10 Fakten über die Sonne

  1. Die Sonne ist der zentrale Stern unseres Sonnensystems. Sie befindet sich im äußeren Drittel der Milchstraße, bis zu deren Zentrum sind es 28.000 Lichtjahre.
  2. Sie ist als Zwergstern klassifiziert und wiegt 1,99 Quadrilliarden Tonnen, was 332.946 Erdmassen entspricht. Sie macht damit 99,86% der Masse in unserem gesamten Sonnensystem aus. Dabei hat sie einen Durchmesser von 1,4 Millionen Kilometern, dem 109-fachen der Erde.
  3. Sie ist im Mittel 149,6 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Der kleinste Erdabstand beträgt 147,1 Millionen  km, der größte 152,1 Millionen. Das Licht benötigt rund 8 Minuten, um von der Sonne zur Erde zu kommen.
  4. Zu 92,1% besteht die Sonne aus Wasserstoff und zu 7,8% aus Helium. Die restliche Masse setzt sich aus Sauerstoff, Stickstoff, Kohlenstoff, Neon sowie Eisen, Nickel und in kleinen Spuren alle anderen natürlichen Elemente, die im Sonnensystem vorkommen.
  5. Die thermonuklear gespeiste Strahlung der an der Oberfläche 6000 °C heißen Plasmakugel sorgt dafür, dass wir auf der Erde Wärme und Licht haben, die Grundvoraussetzung für die Entstehung und Entwicklung des Lebens, wie wir es auf unserem Planeten kennen.
  6. Die Sonne ist ein vergleichsweise heller Stern. Sortierte man die 50 Sterne in unserer Umgebung nach Helligkeit, wäre sie auf Platz 4. Vom Weltraum aus betrachtet ist die Sonne weiß, die gelbe Farbe ergibt sich durch unsere Atmosphäre.
  7. Das Alter der Sonne beträgt rund 4,57 Milliarden Jahre. Sie erwärmt sich langsam, so dass die Temperatur auf der Erde in 900 Millionen Jahre für höher entwickeltes Leben kritisch wird. In knapp 2 Milliarden Jahre wird die mittlere Temperatur bei uns dann 100° Celsius betragen, was die Erde endgültig lebensfeindlich macht. Im Alter von ca. 12 Milliarden Jahren wird sich die Sonne zum Roten Riesen aufblähen, dabei Merkur und Venus vernichten und das Gestein der Erde schmelzen. Danach endet sie nach einer Übergangsphase als Schwarzer Zwerg.
  8. Die Sonne besteht aus mehreren Schichten. In ihrem Kern herrscht ein Druck von 200 Milliarden bar. Die äußersten Schichten – die z.B. bei einer Sonnenfinsternis sichtbare Korona – gehen fließend in den Weltraum über. Die Temperaturen, Zusammensetzung und Druck  in den einzelnen Schichten sind sehr unterschiedlich. So wird die Korona bis auf fünf Millionen Grad aufgeheizt, im Kern sind es 15 Millionen Grad und an der Oberfläche wie gesagt nur rund 6.000.
  9. Aufgrund der großen Bedeutung der Jahreszeiten für das Leben wurde die Sonne schon früh beobachtet, wie Kultstätten wie Stonehenge beweisen. Inzwischen wird die Sonne auch von Satelliten und Raumsonden beobachtet und untersucht.
  10. Die Sonne wurde schon früh als Gottheit verehrt. So kannten die Sumerer den Sonnengott Utu, die Babylonier Schamasch, die Ägypter Ra und kurzzeitig Aton, den wahrscheinlichen Vorläufer unseres heutigen in Christentum, Judentum und Islam verehrten monotheistischen Gottes.

Kommentar verfassen