Kottenforst (Ein Bonn Krimi)

kottenforst-krimi

Ich wohne direkt am Kottenforst im Bonner Stadtteil Röttgen so dass es klar ist, dass ich an diesem gleichnamigen Bonn-Krimi von Alexa Thiesmeyer nicht vorbei kommen kann.

Der Schwerpunkt der Handlung spielt vorwiegend in Ückesdorf,  teilweise in Röttgen aber auch der nahe Brüser Berg, der Venusberg und andere Bonner Stadtteile kommen im Buch vor, ebenso das vor den Toren Bonns gelegene Buschhoven. Der titelgebende Wald spielt mithin nur eine Nebenrolle. “Ückesdorf” wäre dann letztlich der bessere Titel gewesen – und eine Abbildung der dort typischen eng aneinander liegenden Einfamilienhäuser dann auch die passendere Titelillustration. Aber sei’s drum…

Bei der Preimiere einer von der Hauptperson Pilar Alvarez-Scholz verantworteten Theateraufführung kommt es zu einem Mord, worauf diese selbst neben einer verblüffend untätig bleibenden Polizei die Ermittlungen aufnimmt. Zu kämpfen hat sie dabei gleich an mehreren Fronten: Einerseits gegen die als spießig charakterisierten Bewohner Röttgens und Ückesdorfs, die Pilar, wie sie durchgehend genannt wird, eine Mitschuld am Mord geben. Damit nicht genug, je weiter ihre eigenen Ermittlungen fortschreiten, um so mehr trachtet ihr jemand nach dem Leben – bis schließlich… Mehr soll nicht verraten werden.

Gelesen habe ich das Buch (304 Seiten Paperback) in einem Rutsch. Es ist einfach, aber flüssig geschrieben und trotz einiger Längen durchaus spannend, wenn man die Logik nicht zu sehr hinterfragt. Gut gelungen ist die Charakterisierung der Hauptperson, die zwar für mich keine 100%ige Sympathieträgerin ist, mit der man aber mitfiebert. Für die Längen ist insbesondere die Kritik an der typischen Röttgener-/Ückesdorfer Gesellschaft verantwortlich – man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Thiesmeyer hier eigene offene Rechnungen begleichen will.

Bonner, die die an den Kottenforst grenzenden Ortsteile kennen, haben mit diesem Krimi aber unterhaltsame Lektüre – für Außenstehende mag vieles zu unverständlich bleiben. Aber für Röttgener und Ückesdorfer ist es eigentlich schon Pflichtlektüre.

Kottenforst von Alexandra Thiesmeyer
Broschiert, 304 Seiten im Emons Verlag erschienen
ISBN-10: 3954511193
ISBN-13: 978-3954511198
Als Amazon Kindle Ausgabe verfügbar.

Hinweise:
Bilder und mehr Infos rund um den Kottenforst gibt es hier unter dem Tag Kottenforst.

Die Sachbuch Bestseller 2010

  1. Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen, Thilo Sarrazin
  2. Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter, Kirsten Heisig
  3. In der Mitte des Lebens, Margot Käßmann
  4. Glück kommt selten allein …, Eckart von Hirschhausen
  5. Achtung Baby!, Michael Mittermeier
  6. Irre – Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen, Manfred Lütz
  7. Wer bin ich – und wenn ja wie viele?, Richard David Precht
  8. Auf dem roten Teppich und fest auf der Erde, Loki Schmidt
  9. Unser Jahrhundert: Ein Gespräch, Helmut Schmidt/Fritz Stern
  10. Höllenritt: Ein deutscher Hells Angel packt aus, Bad Boy Uli

Liste: Belletristik Bestseller 2010

Hier finden Sie die Bestseller Belletristik des Jahres 2010, ermittelt anhand der Jahresbestsellerlisten von “Der Spiegel”.

  1. Hummeldumm, Tommy Jaud
  2. Erbarmen, Jussi Adler Olsen
  3. Sturz der Titanen, Ken Follett
  4. Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl, Stephanie Meyer
  5. Schändung, Jussi Adler Olsen
  6. Bis(s) zum Ende der Nacht, Stephanie Meyer
  7. Kein Wort zu Papa, Dora Heldt
  8. Reckless: Steinernes Fleisch, Cornelia Funke
  9. Der Koch, Martin Suter
  10. Der Feind im Schatten, Henning Mankell

Die Sachbuch Bestseller 1986

  1. Mord am großen Fluß. Ein Vierteljahrhundert afrikanische Unabhängigkeit, Peter Scholl-Latour
  2. So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen. Es ist soweit., Hoimar von Ditfurth
  3. Ganz unten, Günter Wallraff
  4. Der Baader-Meinhof-Komplex, Stefan Aust
  5. Iacocca. Eine amerikanische Karriere, Lee Iacocca
  6. Wir amüsieren uns zu Tode: Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie, Neil Postman
  7. Allahs neues Weltreich Der Kampf um die arabische Einheit, Gerhard Konzelmann
  8. Sorge dich nicht – lebe!, Dale Carnegie
  9. Anleitung zum Unglücklichsein, Paul Watzlawick
  10. Bittere Pillen herausgegeben von Kurt Langbein, Hans-Peter Martin, Hans Weiß (immer wieder in aktuellen Ausgaben erschienen)

Die Sachbuch Bestseller 1985

  1. Gödel, Escher, Bach, Douglas R. Hofstädter
  2. Der Öko – Knigge, Rainer Grießhammer
  3. Reise nach Pommern, Christian Graf von Krockow
  4. Der unheilige Krieg, Gerhard Konzelmann
  5. Bild – Bonn – Boenisch, Heinrich Böll
  6. Alltag in Moskau, Lois Fisher-Ruge
  7. Anleitung zum Unglücklichsein, Paul Watzlawick
  8. So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen. Es ist soweit, Hoimar von Ditfurth
  9. Chemie im Haushalt
  10. Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe, David A. Yallop

Die Belletristik-Bestseller 1985

  1. Das Geisterhaus, Isabell Allende
  2. Das Parfum, Patrick Süskind
  3. Herbstmilch, Anna Wimschneider
  4. Der Name der Rose, Umberto Eco
  5. Wenn Du geredet hättest, Desdemona, Christine Brückner
  6. Frauen vor Flußlandschaft, Heinrich Böll
  7. Der Liebhaber: Roman, Marguerite Dumas
  8. Werner, Eiskalt!, Brösel
  9. Das zweite Buch Otto, Otto Waalkes
  10. Bornemanns lachende Erben?, Winfried Bornemann

Die Sachbuch Bestseller 1984

  1. Gödel, Escher, Bach: Ein Endloses Geflochtenes Band, Douglas R. Hofstadter
  2. Der Öko – Knigge, Rainer Grießhammer
  3. Reise nach Pommern. Bericht aus einem verschwiegenen Land (Rautenberg), Christian Graf von Krockow
  4. Der unheilige Krieg. Krisenherde im Nahen Osten, Gerhard Konzelmann
  5. Bild Bonn Boenisch, Heinrich Böll
  6. Alltag in Moskau, Lois Fisher-Ruge
  7. Anleitung zum Unglücklichsein, Paul Watzlawick
  8. So laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen. Es ist soweit., Hoimar von Ditfurth
  9. Chemie im Haushalt, Rainer Grießhammer
  10. Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I., David A. Yallop

Liste: Belletristik Bestseller 1984

  1. Das Geisterhaus, Isabel Allende
  2. Das Parfum, Patrick Süskind
  3. Herbstmilch: Lebenserinnerungen einer Bäuerin, Anna Wimschneider
  4. Der Name der Rose, Umberto Eco
  5. Wenn du geredet hättest, Desdemona: Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen, Christine Brückner
  6. Frauen vor Flusslandschaft: Roman in Dialogen und Selbstgesprächen, Heinrich Böll
  7. Der Liebhaber, Marguerite Dumas
  8. Werner – eiskalt!, Brösel
  9. Das zweite Buch Otto, Otto Waalkes
  10. Bornemanns lachende Erben?, Winfried Bornemann

Die Sachbuch Bestseller 1983

  1. Bittere Pillen herausgegeben von Kurt Langbein (immer wieder in aktuellen Ausgaben erschienen)
  2. Anleitung zum Unglücklichsein, Paul Watzlawick
  3. Allah ist mit den Standhaften. Begegnungen mit der islamischen Revolution, Peter Scholl-Latour
  4. Jerusalem : 4000 Jahre Kampf um e. heilige Stadt., Gerhard Konzelmann
  5. Der Öko – Knigge, Rainer Grießhammer
  6. Alltag in Moskau, Lois Fisher-Ruge
  7. Körpersprache, Samy Molcho
  8. Sorge dich nicht – lebe!, Dale Carnegie
  9. Ja zum Leben, Phil Bosmans
  10. Über die Russen heute. Was sie lesen, wie sie sind, Klaus Mehnert

Die Belletristik Bestseller 1983

  1. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
  2. Der Name der Rose, Umberto Eco
  3. Momo, Michael Ende
  4. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
  5. Wenn du geredet hättest, Desdemona: Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen, Christine Brückner
  6. Die Libelle, Jon Le Carré
  7. Das Geisterhaus, Isabel Allende
  8. Trotz alledem, Kristiane Allert-Wybranietz
  9. Liebe Grüsse: Neue Verschenktexte, Kristiane Allert-Wybranietz
  10. Der Spiegel im Spiegel: Ein Labyrinth, Michael Ende