Ein Blick in die Zukunft von Windows RT, Windows und Windows Phone

Fortune tellerVorab gebe ich es zu – ich mag Windows RT und halte es für das beste Tablet-Betriebssystem derzeit.

Sonderlich erfolgreich ist Windows RT aber nicht. Microsofts eigenes RT-Modell, das Surface RT, verkauft sich nur schleppend und mehr und mehr Hersteller ziehen sich von dem Betriebssystem zurück – Lenovo, Samsung und Asus sind schon weg, bleiben noch MS selbst und Dell. Da ist es schon eine Überraschung, dass Nokia jetzt ein Windows RT Tablet herausbringen wird. Und es würde mich nicht wundern, wenn Nokia und Microsoft als einzige Anbieter von RT Hardware übrig blieben. Über die Gründe des Windows RT Misserfolgs habe ich ja schon verschiedentlich geschrieben.

Allerdings glaube ich, dass Microsoft mit Windows RT noch einiges vorhat.

Ich gehe davon aus, dass Windows RT und Windows Phone auf kurz oder lang zu einem einheitlichen mobilen Betriebssystem zusammengelegt werden. Damit hätte man so wie schon Google mit Android und Apple mit iOS eine einheitliche Plattform für Smartphones und Tablets. MS hätte aber den Vorteil, dass die entsprechenden Apps weiterhin auf Notebooks, Desktops, Hybridgeräten und der XBox liefen…

Die Windows Zukunft könne dann so aussehen, dass es eine mobile Variante gäbe, die im Extremfall nicht mal mehr Windows heisst, sondern z.B. mOS. Darauf liefen dann auch die bestehenden ModernUI und Windows Phone Apps. Daneben gibt es dann das “normale” Windows mit klassischem Desktop, der dann auf Wunsch auch wieder ein Startmenü hat, das aber auch im ModernUI Mode gefahren werden kann – für Hybridgeräte. Der Schwerpunkt wird hier aber wieder ganz klar beim Desktop liegen – back to the Roots.

Ich gehe davon aus, dass wir nach Windows 8.1 in diesem Oktober ein Jahr später ein Windows 8.5 sehen werden, dass schon einen einheitlichen App Store (Windows Phone, RT Windows) hat. 2015 kommen dann das einheitliche mobile Betriebssystem und das Desktop/Hybrid Windows. Und alle sind wieder glücklich.

Wetten werden angenommen.

Bild (c) Allposters.de

Das Windows RT Tablet von Nokia

So wie es aussieht, wird es schon im September die Vorstellung eines Windows RT Tablets von Nokia geben – zumindest sind jetzt entsprechende Bilder geleaked. Gerüchteweise soll es mit einem 10.1″ 1080P Full HD Display, einem 2.15GHz Snapdragon 800 Prozessor, 32 GB Speicher, micro HDMI und USB 3.0 Anschlüssen punkten und auch LTE ist an Bord. In den USA soll es zunächst exklusiv bei Verizon starten.

Auf den Bildern wirkt es sehr dünn und kommt in Rot daher. Ich gehe davon aus, dass es ähnlich wie bei den meisten Lumias zahlreiche Farbvarianten geben wird.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wäre es das das leistungsstärkste und interessanteste RT Tablet auf dem Markt. Dieser ist freilich sehr überschaubar – außer Microsoft ist derzeit nur noch Dell mit einem Windows RT Tablet vertreten.

Die anderen Hersteller setzen gleich auf das “volle” Windows mit Desktop – der mE auf Tablets nur wenig Sinn macht. Dementsprechend kritisieren die ersten Techblogger auch gleich Nokias Entscheidung.

Dass aber Microsofts derzeit wichtigster Hardwarepartner im mobilen Bereich ein neues RT Gerät herausgibt, bestärkt mich in meiner Annahme, dass MS noch einiges mit dem kleinen Windows vorhat